In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005075009 - ANÄSTHESIESPRITZE

Veröffentlichungsnummer WO/2005/075009
Veröffentlichungsdatum 18.08.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2005/000178
Internationales Anmeldedatum 03.02.2005
IPC
A61M 5/145 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
14Infusionsvorrichtungen, z.B. Infusion durch Schwerkraft; Blutinfusion; Zubehör dazu
142Infusion unter Druck, z.B. unter Verwendung von Pumpen
145unter Verwendung von druckbeaufschlagten Behältern, z.B. durch Kolben
A61M 5/168 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
14Infusionsvorrichtungen, z.B. Infusion durch Schwerkraft; Blutinfusion; Zubehör dazu
168Vorrichtungen zum Steuern oder Regeln des Flüssigkeitsstroms zum Körper oder zum Dosieren der zugeführten Flüssigkeit, z.B. Tropfenzähler
A61M 5/20 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178Spritzen
20Selbsttätige Spritzen, z.B. mit selbsttätig betätigter Kolbenstange, mit selbsttätiger Injektion der Nadel, mit selbsttätiger Füllung
A61M 5/24 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178Spritzen
24Ampullenspritzen, d.h. Spritzen mit Nadeln, die in Verbindung mit auswechselbaren Ampullen oder Patronen verwendbar sind, z.B. selbsttätig
A61M 5/48 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
48mit Mitteln zum Verändern, Regulieren, Anzeigen oder Begrenzen des Injektionsdruckes
CPC
A61M 2205/583
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
2205General characteristics of the apparatus
58Means for facilitating use, e.g. by people with impaired vision
583by visual feedback
A61M 5/145
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
14Infusion devices, e.g. infusing by gravity; Blood infusion; Accessories therefor
142Pressure infusion, e.g. using pumps
145using pressurised reservoirs, e.g. pressurised by means of pistons
A61M 5/14526
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
14Infusion devices, e.g. infusing by gravity; Blood infusion; Accessories therefor
142Pressure infusion, e.g. using pumps
145using pressurised reservoirs, e.g. pressurised by means of pistons
1452pressurised by means of pistons
14526the piston being actuated by fluid pressure
A61M 5/168
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
14Infusion devices, e.g. infusing by gravity; Blood infusion; Accessories therefor
168Means for controlling media flow to the body or for metering media to the body, e.g. drip meters, counters ; ; Monitoring media flow to the body
A61M 5/20
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
20Automatic syringes, e.g. with automatically actuated piston rod, with automatic needle injection, filling automatically
A61M 5/2046
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
20Automatic syringes, e.g. with automatically actuated piston rod, with automatic needle injection, filling automatically
2046Media being expelled from injector by gas generation, e.g. explosive charge
Anmelder
  • SMJM INJECT GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • MANSOURI, Said [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • MANSOURI, Said
Vertreter
  • CASTELL, Klaus
Prioritätsdaten
10 2004 005 383.903.02.2004DE
10 2004 023 235.007.05.2004DE
60/541,81104.02.2004US
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANÄSTHESIESPRITZE
(EN) ANESTHESIA SYRINGE
(FR) SERINGUE POUR ANESTHESIE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Anästhesiespritze (1). Um eine verbesserte, sehr handliche Anästhesiespritze (1) zur Verfügung zu stellen, mit welcher Injektionsvorgänge präzise und wiederholbar durchgeführt werden können, wird vorgeschlagen, dass rückwärtig eines Vorschubkolbens (7) eine erste Hydraulikkammer(16) und rückwärtig der ersten Hydraulikkammer (16) eine zweite Hydraulikkammer (19) vorgesehen sind, wobei die Hydraulikkammern (16, 19) widerstandsregulierbar verbunden sind. Außerdem wird eine Spezialaufnahme für speziell für die vorgeschlagene Spritze (1) entwickelte Kanülen vorgeschlagen.
(EN) The invention relates to an anesthesia syringe (1). The aim of the invention is to provide an improved, very compact anesthesia syringe (1) that allows to carry out injections in a precise and reproducible manner. The inventive syringe is characterized in that at the back of an advance plunger (7) a first hydraulic chamber (16) and at the back of the first hydraulic chamber (16) a second hydraulic chamber (19) are provided and in that the hydraulic chambers (16, 19) are interlinked in a manner so as to be rheostatically controlled. The invention also relates to a special seat for needles that are specifically developed for the inventive syringe (1).
(FR) L'invention concerne une seringue pour anesthésie (1) et a pour but d'obtenir une seringue pour anesthésie manuelle (1) perfectionnée permettant d'effectuer des injections de manière précise et répétitive. A cet effet, l'invention est caractérisée en ce qu'il est prévu une première chambre hydraulique (16) à l'arrière d'un piston d'avancement (7) et, à l'arrière de la première chambre hydraulique (16), une seconde chambre hydraulique (19), et en ce que les chambres hydrauliques (16, 19) sont reliées de façon réglable par résistance. L'invention concerne en outre des moyens de montage particuliers pour des canules spécialement développées pour la seringue selon l'invention (1).
Verwandte Patentdokumente
DE1120050002845Diese Anmeldung ist in PATENTSCOPE nicht einsehbar, da der Eintrag für die nationale Phase noch nicht veröffentlicht wurde, oder der Eintrag für die nationale Phase wird von einem Land ausgestellt, das keine Daten mit der WIPO teilt, oder es gibt ein Formatierungsproblem oder die Anmeldung ist nicht verfügbar.
DE112005000284Diese Anmeldung ist in PATENTSCOPE nicht einsehbar, da der Eintrag für die nationale Phase noch nicht veröffentlicht wurde, oder der Eintrag für die nationale Phase wird von einem Land ausgestellt, das keine Daten mit der WIPO teilt, oder es gibt ein Formatierungsproblem oder die Anmeldung ist nicht verfügbar.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten