In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005059398 - HYDRAULISCH DÄMPFENDES BUCHSENLAGER

Veröffentlichungsnummer WO/2005/059398
Veröffentlichungsdatum 30.06.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2004/002696
Internationales Anmeldedatum 09.12.2004
IPC
F16F 13/14 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
13Einheiten aus Federn mit oder ohne Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium arbeitend, mit Schwingungsdämpfern oder Stoßdämpfern
04bestehend aus einer Kunststofffeder und einem Dämpfer, z.B. einem Reibungsdämpfer
06mit einem Flüssigkeitsdämpfer als Dämpfer, z.B. bildet die Kunstofffeder keinen Bestandteil der Wandung der Flüssigkeitskammer des Dämpfers
08die Kunststofffeder bildet zumindest einen Teil der Wandung der Flüssigkeitskammer des Dämpfers
14Hülsenbauformen
Anmelder
  • ZF FRIEDCHSHAFEN AG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SIEMER, Hubert [DE]/[DE] (UsOnly)
  • BURWINKEL, Josef [DE]/[DE] (UsOnly)
  • LOHEIDE, Stefan [DE]/[DE] (UsOnly)
  • MEYER, Burkhard [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SIEMER, Hubert
  • BURWINKEL, Josef
  • LOHEIDE, Stefan
  • MEYER, Burkhard
Prioritätsdaten
103 59 340.316.12.2003DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HYDRAULISCH DÄMPFENDES BUCHSENLAGER
(EN) HYDRAULICALLY DAMPING BUSH BEARING
(FR) COUSSINET ASSURANT UN AMORTISSEMENT HYDRAULIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager (1), aufweisend ein Innenteil (2) mit einer entlang einer Längsachse (4) verlaufenden Bohrung (3), eine das Innenteil (2) umgebende Aussenhülse (9), ein zwischen dem Innenteil (2) und der Aussenhülse (9) angeordnetes elastomeres Dämpfungsglied (6), zumindest zwei Kammerpaare (21, 24) mit jeweils zumindest zwei getrennten und mit einem hydraulischen Fluid gefüllten Kammern (19, 20; 22, 23), wobei die zwei Kammern (19, 20) eines ersten Kammerpaares (21) axial entlang der Längsachse (4) angeordnet sind und die zwei Kammern (22, 23) eines zweiten Kammernpaares (24) radial zur Längsachse (4) angeordnet sind und in axialer Richtung der Längsachse (4) zwischen den zwei Kammern (19, 20) des ersten Kammerpaares (21) angeordnet sind, einen Kanalträger (13), welcher die jeweils zwei Kammern (19, 20; 21,23) eines der Kammerpaare (21, 24) über jeweils zumindest einen im oder am Kanalträger (13) angeordneten Dämpfungskanal (25, 26) miteinander verbindet und eine Aussenbuchse (12), welche das Innenteil (2), das elastomere Dämpfungsglied (6), die Aussenhülse (9), den Kanalträger (13) sowie die zumindest zwei Kammerpaare (21, 24) umschliesst. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Kammern (19, 20) des ersten Kammerpaares (21) und die Kammern (22, 23) des zweiten Kammerpaares (24) zumindest in zur Längsachse (4) wenigstens einen axialen Teilabschnitt (A, B) bereichsweise überdecken.
(EN)
Disclosed is a hydraulically damping bush bearing (1) comprising an inner part (2) with a bore (3) that extends along a longitudinal axis (4), an outer sleeve (9) which surrounds the inner part (2), an elastomeric damping member (6) located between the inner part (2) and the outer sleeve (9), and at least two pairs of chambers (21, 24) with at least two respective separate chambers (19, 20; 22, 23) that are filled with a hydraulic fluid. The two chambers (19, 20) of a first pair of chambers (21) are disposed axially along the longitudinal axis (4) while the two chambers (22, 23) of a second pair of chambers (24) are arranged radially in relation to the longitudinal axis (4) and are placed between the two chambers (19, 20) of the first pair of chambers (21) in the axial direction of the longitudinal axis (4). The inventive bush bearing (1) further comprises a duct support (13) which interconnects the two respective chambers (19, 20; 21, 23) of one of the pairs of chambers (21, 24) via at least one respective damping duct (25, 26) located in or on the duct support (13), and an outer bush (12) that encloses the inner part (2), the elastomeric damping member (6), the outer sleeve (9), the duct support (13), and the at least two pairs of chambers (21, 24). The invention is characterized in that some areas of the chambers (19, 20) of the first pair of chambers (21) and the chambers (22, 23) of the second pair of chambers (24) overlap in at least one section (A, B) that extends coaxial to the longitudinal axis (4).
(FR)
L'invention concerne un coussinet (1), assurant un amortissement hydraulique, qui présente: une partie intérieure (2) comportant un orifice (3) s'étendant le long d'un axe longitudinal (4); une douille extérieure (9) entourant la partie intérieure (2); un élément d'amortissement (6) élastomère, placé entre la partie intérieure (2) et la douille extérieure (9); au moins deux paires de chambres (21, 24) comportant chacune au moins deux chambres (19, 20; 22, 23) séparées et remplies d'un fluide hydraulique, les deux chambres (19, 20) d'une première paire de chambres (21) étant placées axialement le long de l'axe longitudinal (4) et les deux chambres (22,23) d'une deuxième paire de chambres (24) étant placées radialement par rapport à l'axe longitudinal (4) et dans le sens axial de l'axe longitudinal (4) entre les deux chambres (19, 20) de la première paire de chambres (21); un support de canal (13) qui relie entre elles les deux chambres (19, 20; 21, 23) d'une des paires de chambres (21, 24) par l'intermédiaire d'au moins un canal d'amortissement (25, 26) placé dans ou sur le support de canal (13); et un manchon extérieur (12) qui entoure la partie intérieure (2), l'élément d'amortissement (6) élastomère, la douille extérieure (9), le support de canal (13) ainsi que les deux paires de chambres (21,24). L'invention est caractérisée en ce que les chambres (19, 20) de la première paire de chambres (21) et les chambres (22, 23) de la deuxième paire de chambres (24) se chevauchent partiellement au moins dans une section partielle (A, B) axiale par un rapport à l'axe longitudinal (4).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten