In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005059250 - VORHANGAUFTRAGSWERK

Veröffentlichungsnummer WO/2005/059250
Veröffentlichungsdatum 30.06.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2004/053488
Internationales Anmeldedatum 15.12.2004
IPC
B05D 1/30 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
05Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
DVerfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
1Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen
30nur durch Schwerkraft, d.h. Aufbringen durch Auffließenlassen
D21H 19/80 2006.01
DTextilien; Papier
21Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
HFaserbreimischungen ; ihre Herstellung, soweit nicht von den Unterklassen D21C , D21D116; Imprägnieren oder Beschichten von Papier; Behandlung des fertigen Papiers, soweit nicht von Klasse B31 oder Unterklasse D21G125; Papier, soweit nicht an anderer Stelle vorgesehen
19Beschichtetes Papier; Beschichtungsmaterial
80Papier mit mehr als einer Beschichtung
D21H 23/48 2006.01
DTextilien; Papier
21Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
HFaserbreimischungen ; ihre Herstellung, soweit nicht von den Unterklassen D21C , D21D116; Imprägnieren oder Beschichten von Papier; Behandlung des fertigen Papiers, soweit nicht von Klasse B31 oder Unterklasse D21G125; Papier, soweit nicht an anderer Stelle vorgesehen
23Verfahren oder Vorrichtungen, um der Pulpe oder dem Papier Material zuzusetzen
02gekennzeichnet durch die Art, in der die Stoffe zugesetzt werden
22Zugabe zur geformten Papierbahn
46Gießen oder Fließenlassen der Flüssigkeit in einem ununterbrochenen Strom auf die Oberfläche, wobei der gesamte Auftrag vom Papier weiterbefördert wird
48Vorhanggießer
CPC
B05C 11/1039
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
CAPPARATUS FOR APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
11Component parts, details or accessories not specifically provided for in groups B05C1/00 - B05C9/00
10Storage, supply or control of liquid or other fluent material; Recovery of excess liquid or other fluent material
1039Recovery of excess liquid or other fluent material; Controlling means therefor
B05C 5/005
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
CAPPARATUS FOR APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
5Apparatus in which liquid or other fluent material is projected, poured or allowed to flow on to the surface of the work
005Curtain coaters
B05C 9/06
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
CAPPARATUS FOR APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
9Apparatus or plant for applying liquid or other fluent material to surfaces by means not covered by any preceding group, or in which the means of applying the liquid or other fluent material is not important
06for applying two different liquids or other fluent materials, or the same liquid or other fluent material twice, to the same side of the work
B05D 1/305
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
DPROCESSES FOR APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
1Processes for applying liquids or other fluent materials
30performed by gravity only, i.e. flow coating
305Curtain coating
B05D 2203/22
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
DPROCESSES FOR APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
2203Other substrates
22Paper or cardboard
D21H 19/80
DTEXTILES; PAPER
21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
HPULP COMPOSITIONS; PREPARATION THEREOF NOT COVERED BY SUBCLASSES D21C OR D21D; IMPREGNATING OR COATING OF PAPER; TREATMENT OF FINISHED PAPER NOT COVERED BY CLASS B31 OR SUBCLASS D21G; PAPER NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
19Coated paper
80Paper comprising more than one coating
Anmelder
  • VOITH PAPER PATENT GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HENNINGER, Christoph [DE]/[DE] (UsOnly)
  • TIETZ, Martin [DE]/[DE] (UsOnly)
  • FÄTHKE, Volker [DE]/[DE] (UsOnly)
  • REICH, Stefan [DE]/[DE] (UsOnly)
  • FRÖHLICH, Uwe [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HENNINGER, Christoph
  • TIETZ, Martin
  • FÄTHKE, Volker
  • REICH, Stefan
  • FRÖHLICH, Uwe
Gemeinsamer Vertreter
  • VOITH PAPER PATENT GMBH
Prioritätsdaten
103 59 117.617.12.2003DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORHANGAUFTRAGSWERK
(EN) CURTAIN APPLICATION SYSTEM
(FR) MECANISME DE COUCHEUSE A NAPPE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Vorhangauftragswerk zum Auftragen von mindestens zwei Auftragsmedien. Bei den bisher bekannten Vorhangauftragswerken werden alle Auftragsmedien in einer gemeinsamen Wanne aufgefangen, sodass die Auftragsmedien für einen weiteren Strichauftrag nicht mehr verwendet werden können. Deshalb ist es die Aufgabe der Erfindung ein Vorhangauftragswerk zu schaffen, mit dem die aufgefangenen Auftragsmedien für einen weiteren Strichauftrag verwendet werden können. Aus diesem Grund weist das Vorhangauftragswerk (10) erfindungsgemäß zwei verfahrbare Auffangeinrichtungen (16, 17) zum Auffangen der mindestens zwei Auftragsmedien (A, B) auf.
(EN)
The invention relates to a curtain application system which is used to apply at least two application media. According to curtain application systems known as prior art, all application media are collected in a common tray, such that said application media can be used for an additional coating application. The aim of the invention is to provide a curtain application system wherein the collected application media can be used for another coating application. Based thereon, the curtain application system (10) comprises two portable collection devices (16, 17) which are used to collect the at least two application media (A, B).
(FR)
L'invention concerne un mécanisme de coucheuse à nappe permettant d'appliquer au moins deux agents d'application. Dans le cas des mécanismes de couche à nappe actuels, tous les agent d'application sont recueillis dans une cuve commune si bien que les agents d'application ne peuvent plus être utilisés pour l'application d'une autre couche. L'invention vise à créer un mécanisme de coucheuse à nappe qui permette d'utiliser les agents d'application recueillis pour l'application d'une autre couche. A cet effet, le mécanisme de coucheuse à nappe (10) présente selon l'invention deux dispositifs collecteurs (16, 17) mobiles destinés à recueillir les deux agents d'application (A, B) ou plus.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten