In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005058524 - VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES ZAHNRADES

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

P a t e n t a n s p r ü c h e :

1. Verfahren zum Herstellen eines Zahnrades aus einem mit einem Aufmaß im Verzahnungsbereich gepreßten und gesinterten Pulvermetallrohling, wobei der auf einem Dorn abgestützte Pulvermetallrohling im Bereich des Aufmaßes durch ein Andrücken einer in die Verzahnung des Pulvermetallrohlings eingreifenden Gegenverzahnung eines umlaufenden Drückerwerkzeuges unter einer plastischen Verformung um das Aufmaß verdichtet wird, dadurch gekennzeichnet, daß der Pulvermetallrohling während seiner Verdichtung an beiden Stirnseiten über den Umfang radial eingespannt wird.

2. Verfahren nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, daß der Pulvermetallrohling zur radialen Einspannung zwischen zwei Druckringen axial eingeklemmt wird.

3. Vorrichtung zum Durchführen des Verfahrens nach Anspruch 1 oder 2 mit einem Dorn zum Abstützen eines mit Aufmaß gepreßten und gesinterten Pulvermetallrohlings für ein Zahnrad und mit wenigstens einem Drückerwerkzeug, das mit einer Gegenverzahnung in die Verzahnung des Pulvermetallrohlings eingreift, dadurch gekennzeichnet, daß zwei zum Dorn (1) koaxiale, den Pulvermetallrohling (2) zwischen sich axial klemmende Druckringe (8, 9)vorgesehen sind.

4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß einer der beiden Druckringe (8, 9) axial gegenüber dem Dorn (1) abgestützt und der andere Druckring (9) mit einem axialen Stelltrieb (10) verbunden ist.

5. Vorrichtung nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Druckringe (8, 9)und/oder der Pulvermetallrohling (2) axial vorstehende, umlaufende Ansätze (13) zur formschlüssigen Verbindung zwischen dem Pulvermetallrohling (2) und den Druckringen (8, 9) aufweisen.