In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005055387 - SCHALTUNGSANORDNUNG UND VERFAHREN ZUM STEUERN EINES INDUKTIVEN VERBRAUCHERS

Veröffentlichungsnummer WO/2005/055387
Veröffentlichungsdatum 16.06.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2004/053147
Internationales Anmeldedatum 29.11.2004
IPC
H02H 5/10 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
HSchutzschaltungsanordnungen
5Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten im Not- oder Störungsfall, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen nichtelektrischen Betriebsbedingungen mit oder ohne darauf folgendes Wiedereinschalten ansprechen
10auf mechanischen Schaden ansprechend, z.B. Leitungsbruch, Unterbrechung der Erdleitung
H02H 9/04 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
HSchutzschaltungsanordnungen
9Schutzschaltungsanordnungen zum Begrenzen von Überstrom oder Überspannung ohne Abschalten
04auf Überspannung ansprechend
H02H 11/00 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
HSchutzschaltungsanordnungen
11Schutzschaltungsanordnungen zum Verhindern des Einschaltens für den Fall, dass sich daraus eine unerwünschte elektrische Betriebsbedingung ergeben würde
CPC
H02H 5/105
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
HEMERGENCY PROTECTIVE CIRCUIT ARRANGEMENTS
5Emergency protective circuit arrangements for automatic disconnection directly responsive to an undesired change from normal non-electric working conditions with or without subsequent reconnection
10responsive to mechanical injury, e.g. rupture of line, breakage of earth connection
105responsive to deterioration or interruption of earth connection
H02H 9/047
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
HEMERGENCY PROTECTIVE CIRCUIT ARRANGEMENTS
9Emergency protective circuit arrangements for limiting excess current or voltage without disconnection
04responsive to excess voltage
045adapted to a particular application and not provided for elsewhere
047Free-wheeling circuits
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • BAUER, Bernhard [DE]/[DE] (UsOnly)
  • HERNANDEZ-DISTANCIA, Mauricio [MX]/[DE] (UsOnly)
  • KRSTEV, Milan [MK]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • BAUER, Bernhard
  • HERNANDEZ-DISTANCIA, Mauricio
  • KRSTEV, Milan
Gemeinsamer Vertreter
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT
Prioritätsdaten
103 56 089.001.12.2003DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHALTUNGSANORDNUNG UND VERFAHREN ZUM STEUERN EINES INDUKTIVEN VERBRAUCHERS
(EN) CIRCUIT SYSTEM AND METHOD FOR CONTROLLING AN INDUCTIVE CONSUMER
(FR) ENSEMBLE CIRCUIT ET PROCEDE DE COMMANDE D'UN CONSOMMATEUR INDUCTIF
Zusammenfassung
(DE)
Schaltungsanordnung und Verfahren zum Steuern eines indukti­ven Verbrauchers, insbesondere zum Schutz des Verbraucher vor unbeabsichtigtem Einschalten. Die Schaltungsanordnung weist einen Freilaufkreis (FLK) auf, um im Verbraucher (5) gespeicherte Energie abzubauen. Um bei Unterbrechung der Masseleitung zwischen einem Energiespeicher (6) und der Schaltungsanordnung ein versehentliches Einschalten des Verbrauchers (5) zu verhindern, wird dieser Freilaufkreis (FLK) nach dem Ausschalten des Verbrauchers (5) nach einer vorgegebenen Zeit (&Dgr;t) unterbrochen. Somit wird ein Aufladen des Verbrau­chers (5) durch einen Stromfluss vom positiven Pol (+) des Energiespeichers (6) über die Elektronik (7) der Schaltungsanordnung und den Freilaufkreis (FLK) verhindert.
(EN)
Disclosed are a circuit system and a method for controlling an inductive consumer, especially protecting the consumer from being accidentally turned on. Said circuit system comprises a free-wheeling circuit (FLK) for reducing energy stored in the consumer (5). In order to prevent the consumer (5) from being accidentally turned on when the grounding wire between an energy store (6) and the circuit system is interrupted, said free-wheeling circuit (FLK) is interrupted after a given period of time (?t) once the consumer (5) has been turned off such that the consumer (5) is prevented from being charged by a current flowing from the positive pole (+) of the energy store (6) via the electronics (7) of the circuit system and the free-wheeling circuit (FLK).
(FR)
L'invention concerne un ensemble circuit et un procédé de commande d'un consommateur inductif destiné notamment à protéger le consommateur de toute mise sous tension involontaire. Cet ensemble circuit comprend un circuit roue libre (FLK) permettant de supprimer l'énergie accumulée dans le consommateur (5). Pour empêcher une mise sous tension par inadvertance du consommateur (5) en cas d'interruption du câble de terre reliant un accumulateur d'énergie (6) à l'ensemble circuit, le circuit roue libre (FLK) est interrompu au bout d'un temps (?t) donné après la mise hors tension du consommateur (5). Cela permet d'empêcher le chargement du consommateur (5) par un flux de courant de pole positif (+) de l'accumulateur d'énergie (6) par le dispositif électronique (7) de l'ensemble circuit et le circuit roue libre (FLK).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten