In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005054841 - VERFAHREN, VORRICHTUNG UND PROBEKÖRPER ZUM PRÜFEN EINES BAUTEILS, SOWIE VERWENDUNG DES VERFAHRENS UND DER VORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2005/054841
Veröffentlichungsdatum 16.06.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2004/002473
Internationales Anmeldedatum 09.11.2004
IPC
B23K 26/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
KLöten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden oder Bohren
G01N 29/30 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
22Einzelheiten
30Anordnungen zum Kalibrieren oder Vergleichen, z.B. mit Standardproben
CPC
B23K 26/53
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
26Working by laser beam, e.g. welding, cutting or boring
50Working by transmitting the laser beam through or within the workpiece
53for modifying or reforming the material inside the workpiece, e.g. for producing break initiation cracks
G01N 2291/2693
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
2291Indexing codes associated with group G01N29/00
26Scanned objects
269Various geometry objects
2693Rotor or turbine parts
G01N 2291/2694
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
2291Indexing codes associated with group G01N29/00
26Scanned objects
269Various geometry objects
2694Wings or other aircraft parts
G01N 29/30
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
29Investigating or analysing materials by the use of ultrasonic, sonic or infrasonic waves; Visualisation of the interior of objects by transmitting ultrasonic or sonic waves through the object
22Details ; , e.g. general constructional or apparatus details
30Arrangements for calibrating or comparing, e.g. with standard objects
Anmelder
  • MTU AERO ENGINES GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • BAMBERG, Joachim [DE]/[DE] (UsOnly)
  • FEIST, Wolf-Dieter [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • BAMBERG, Joachim
  • FEIST, Wolf-Dieter
Prioritätsdaten
103 56 223.002.12.2003DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN, VORRICHTUNG UND PROBEKÖRPER ZUM PRÜFEN EINES BAUTEILS, SOWIE VERWENDUNG DES VERFAHRENS UND DER VORRICHTUNG
(EN) METHOD, DEVICE, AND TEST PIECE FOR TESTING A COMPONENT, AND USE OF SAID METHOD AND SAID DEVICE
(FR) PROCEDE, DISPOSITIF ET EPROUVETTE POUR TESTER UN ELEMENT STRUCTUREL, AINSI QU'UTILISATION DU PROCEDE ET DU DISPOSITIF
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Prüfen der Erkennbarkeit mindestens eines Fehlers in einem Bauteil oder zur Auswertung von Ultraschall-Signalen des Fehlers. Das Verfahren sieht vor, dass eine elektronische Spezifikation des Fehlers erzeugt wird, die ein zwei- oder dreidimensionales Punktemuster umfasst. Diese Spezifikation gibt Anzahl, Lage, Form, Orientierung und Ausdehnung von gezielt zu erzeugenden Fehlern vor. Ein Probekörper wird hergestellt, wobei für jeden Punkt des Punktemusters ein Mikroriss an der Position dieses Punktes erzeugt wird. Ein Ultraschall-Bild des Probekörpers wird aufgenommen und ausgewertet. Vorzugsweise wird der Probekörper aus einem für sichtbares Licht durchlässigen Werkstoff, z. B. Kron-, Borosilikat- oder Quarzglas, gefertigt. Die Mikrorisse werden bevorzugt mittels Laser-Innengravur hergestellt.
(EN)
The invention relates to a method and a device for verifying the recognizability of at least one flaw in a component or evaluating ultrasonic signals of said flaw. According to the invention, an electronic specification of the flaw is generated, said electronic specification encompassing a two-dimensional or three-dimensional dot pattern while defining the number, position, shape, orientation, and dimension of flaws that are to be specifically created. A test piece is produced, a microcrack being created at the position of each dot of the dot pattern. An ultrasonic image of the test piece is recorded and evaluated. Preferably, the test piece is made of a material that is permeable to visible light, e.g. crown glass, borosilicate glass, or quartz glass. The microcracks are preferably produced using inner laser engraving.
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif servant à tester l'identifiabilité d'au moins un défaut dans un élément structurel ou à évaluer des signaux ultrasonores du défaut. Selon le procédé de l'invention, on génère une spécification électronique du défaut qui comprend un motif de points bidimensionnel ou tridimensionnel. Cette spécification donne le nombre, la position, la forme, l'orientation et l'extension de défauts à générer de manière ciblée. On produit une éprouvette dans laquelle on génère, pour chaque point du motif de points, une microfissure à la position de ce point. Une image ultrasonore de l'éprouvette est prise et évaluée. On fabrique l'éprouvette de préférence dans un matériau perméable à la lumière visible, par exemple du verre crown, du verre de borosilicate ou du verre de silice. On produit les microfissures de préférence par gravure intérieure au laser.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten