In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005054028 - VERFAHREN ZUR KALIBRIERUNG VON ANALOG REGELNDEN ELEKTRISCH ANSTEUERBAREN HYDRAULISCHEN VENTILEN

Veröffentlichungsnummer WO/2005/054028
Veröffentlichungsdatum 16.06.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2004/053001
Internationales Anmeldedatum 18.11.2004
IPC
B60T 8/36 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
36ein Vorsteuerventil enthaltend, das auf eine elektromagnetische Kraft anspricht
B60T 8/48 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
48die Bremsbetätigung wird mit einer anderen oder zusätzlichen Druckmittelquelle verbunden
B60T 8/90 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
88mit auf Fehler ansprechenden Einrichtungen, d.h. Einrichtungen zum Feststellen und Anzeigen eines fehlerhaften Verhaltens der geschwindigkeitsabhängigen Regeleinrichtungen
90unter Verwendung eines simulierten Geschwindigkeitssignals, um die geschwindigkeitsabhängigen Regeleinrichtungen zu überprüfen
CPC
B60T 8/36
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
36including a pilot valve responding to an electromagnetic force
B60T 8/3655
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
36including a pilot valve responding to an electromagnetic force
3615Electromagnetic valves specially adapted for anti-lock brake and traction control systems
3655Continuously controlled electromagnetic valves
B60T 8/4872
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
48connecting the brake actuator to an alternative or additional source of fluid pressure ; , e.g. traction control systems
4809Traction control, stability control, using both the wheel brakes and other automatic braking systems
4827in hydraulic brake systems
4863closed systems
4872pump-back systems
B60T 8/90
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
88with failure responsive means, i.e. means for detecting and indicating faulty operation of the speed responsive control means
90using a simulated speed signal to test speed responsive control means
Anmelder
  • CONTINENTAL TEVES AG & CO. OHG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHMIDT, Robert [DE]/[DE] (UsOnly)
  • LOOS, Mirco [DE]/[DE] (UsOnly)
  • NEU, Andreas [DE]/[DE] (UsOnly)
  • REIS, Andreas [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHMIDT, Robert
  • LOOS, Mirco
  • NEU, Andreas
  • REIS, Andreas
Gemeinsamer Vertreter
  • CONTINENTAL TEVES AG & CO. OHG
Prioritätsdaten
10357592.808.12.2003DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR KALIBRIERUNG VON ANALOG REGELNDEN ELEKTRISCH ANSTEUERBAREN HYDRAULISCHEN VENTILEN
(EN) METHOD FOR CALIBRATING ANALOGUE REGULATING, ELECTRICALLY CONTROLLABLE HYDRAULIC VALVES
(FR) PROCEDE POUR ETALONNER DES SOUPAPES HYDRAULIQUES, A COMMANDE ELECTRIQUE, ASSURANT UNE REGULATION ANALOGIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Beschrieben ist ein Verfahren sowie eine Druckregelvorrichtung zur Ventilkalibrierung eines analog regelnden, elektrisch ansteuerbaren Hydraulikventils (2, 2',3, 3', 3 ', 3 ''.) in einer Vorrichtung mit zumindest einer Einrichtung zum fremdkraftgespeisten Druckaufbau (1, 1') und mit Drucksensoren (9, 10, 10', 10 ', 10''), wobei die Vorrichtung mehrere Drucksteuerkreise (A, B, C, D) sowie insbesondere mehrere Bremskreise (I., II.) umfasst und wobei zumindest einige Drucksteuerkreise mit einem diesem Kreis zugeordneten Drucksensor sowie Einlass- und Auslassventilen verbunden sind. Bei dem Verfahren werden mehrere Kalibrierroutinen zum Erzeugen und Speichern von automatisch ermittelten Kalibrierdaten durchgeführt und es wird während oder vor jeder Kalibrierroutine durch die fremdkraftgespeiste Druckaufbaueinrichtung (1, 1') Druck in mindestens einem Drucksteuerkreis (A, B, C, D) erzeugt und es werden unter Nutzung des aufgebauten Drucks Kalibrierdaten für eines oder mehrere analog regelnde Hydraulikventile aufgenommen.
(EN)
The invention relates to a method and a pressure control device for calibrating an analogue regulating, electrically controllable hydraulic valve (2, 2',3, 3', 3'', 3''') in a device comprising at least one externally supplied pressurisation unit (1, 1') and pressure sensors (9, 10, 10', 10'', 10'''), said device having several pressure control circuits (A, B, C, D) and in particular several brake circuits (I., II.) and at least some of the pressure circuits being connected to a pressure sensor that is allocated to said respective circuits in addition to inlet and outlet valves. During said method, several calibration routines for generating and storing automatically determined calibration data are carried out and pressure is generated in at least one pressure control circuit (A, B, C, D) by the externally supplied pressurisation unit (1, 1') during or prior to each calibration routine. Calibration data for one or more analogue regulating hydraulic valves is then recorded with the aid of the pressure that has built up.
(FR)
L'invention concerne un procédé ainsi qu'un dispositif de régulation de pression pour l'étalonnage d'une soupape hydraulique (2, 2',3, 3', 3 ', 3 '') à commande électrique, assurant une régulation analogique, dans un dispositif comportant au moins une unité d'établissement de pression (1, 1'), alimentée par une force extérieure et comportant des capteurs de pression (9, 10, 10', 10 ', 10''), ledit dispositif présentant plusieurs circuits de régulation de pression (A, B, C, D) ainsi qu'en particulier plusieurs circuits de freinage (I., II.). Au moins certains des circuits de régulation de pression sont raccordés à un capteur de pression associé, ainsi qu'à des soupapes d'entrée et de sortie. Selon ce procédé, plusieurs routines d'étalonnage servant à générer et à mémoriser des données d'étalonnage déterminées automatiquement sont exécutées et, pendant ou avant chaque routine d'étalonnage, l'unité d'établissement de pression (1, 1') alimentée par une force extérieure établit une pression dans au moins un circuit de régulation de pression (A, B, C, D). Les données d'étalonnage pour une ou plusieurs soupapes hydrauliques assurant une régulation analogique sont acquises au moyen de la pression établie.
Auch veröffentlicht als
DE112004002379
DE1120040023793
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten