In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005052415 - DICHTUNG ZUR ABDICHTUNG ZWISCHEN TEILEN MIT BEGRENZTER BEWEGLICHKEIT

Veröffentlichungsnummer WO/2005/052415
Veröffentlichungsdatum 09.06.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/CH2004/000700
Internationales Anmeldedatum 19.11.2004
IPC
B60R 13/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
13Teile zum Verkleiden, Kennzeichnen oder Verzieren; Anordnungen oder Ausbildung von Bauteilen für Reklamezwecke
08Isolierbauteile, z.B. zur Schallisolierung
F16J 3/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
JKolben; Zylinder; Druckbehälter allgemein; Abdichtungen, Dichtungen
3Membranen; Bälge; Membrankolben
04Bälge
F16L 5/10 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
LRohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
5Mauer- oder Wanddurchführungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre
02Abdichten
10nur mit Dichtungsringen oder -manschetten
CPC
B60R 13/0853
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
13Elements for body-finishing, identifying, or decorating; Arrangements or adaptations for advertising purposes
08Insulating elements, e.g. for sound insulation
0846for duct, cable or rod passages, e.g. between engine and passenger compartments
0853specially adapted for movable parts, e.g. gears levers, pedals
F16J 3/042
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
JPISTONS
3Diaphragms; Bellows; Bellows pistons
04Bellows
041Non-metallic bellows
042Fastening details
Anmelder
  • WEIDMANN PLASTICS TECHNOLOGY AG [CH]/[CH] (AllExceptUS)
  • OTT, Josef [CH]/[CH] (UsOnly)
Erfinder
  • OTT, Josef
Vertreter
  • GRONER, Manfred
Prioritätsdaten
2011/0326.11.2003CH
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DICHTUNG ZUR ABDICHTUNG ZWISCHEN TEILEN MIT BEGRENZTER BEWEGLICHKEIT
(EN) SEAL FOR EFFECTING A SEALING BETWEEN PARTS HAVING LIMITED MOBILITY
(FR) ELEMENT D'ETANCHEITE SERVANT A REALISER UNE ETANCHEITE ENTRE DES PIECES A MOBILITE LIMITEE
Zusammenfassung
(DE)
Die Dichtung besitzt einen gummielastischen Körper (5), der mittig eine erste Durchgangsöffnung (6) zur Aufnahme des einen Teils (3) und in einem Umfangsrand (7) einen Flansch (8) zur lösbaren Befestigung des Körpers (5) in einer Öffnung (23) des anderen Teils (2) aufweist. Die erste Durchgangsöffnung (6) ist in einer Wandung (9) angeordnet, die sich von einer Vorderseite (17) gegen eine Rückseite (19) des Körpers (5) durch eine wesentlich grössere zweite Durchgangsöffnung (10) des Umfangsrandes (7) hindurcherstreckt. Die Wandung (9) und die erste Durchgangsöffnug (6) lassen sich in der Art eines Auges im Umfangsrand (7) bewegen. Die Dichtung (1) eignet sich insbesondere für den Kraftfahrzeugbau und insbesondere als Wischertülle.
(EN)
The seal comprising a rubber-elastic body (5) that, in the middle, comprises a first through opening (6) for receiving a first part (3) and, in a peripheral edge (7), comprises a flange (8) for detachably fixing the body (5) inside an opening (23) of a second part (2). The first through opening (6) is made in a wall (9) that extends from a front side (17) toward a rear side (19) of the body (5) through a significantly larger second through opening (10) of the peripheral edge (7). The wall (9) and the first through opening (6) can move like an eye in the peripheral edge (7). The seal (1) is particularly suited for use in the automotive industry and, in particular, as a wiper sleeve.
(FR)
L'invention concerne un corps (5) possédant l'élasticité du caoutchouc et présentant, en son centre, un premier passage (6) servant à recevoir une pièce (3) et, au niveau de son bord périphérique (7), un épaulement (8) servant à fixer le corps (5) de manière libérable dans une ouverture (23) de l'autre pièce (2). Le premier passage (6) est ménagé dans une paroi (9) qui s'étend d'une face avant (17) vers une face arrière (19) du corps (5) à travers un deuxième passage (10), de dimension sensiblement supérieure, du bord périphérique (7). La paroi (9) et le premier passage (6) peuvent se déplacer à la manière d'un oeil dans le bord périphérique (7). L'élément d'étanchéité (1) selon l'invention s'utilise notamment dans le domaine de la construction automobile et en particulier en tant que douille d'essuie-glace.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten