In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2005050930 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM VERBINDEN VON GERÄTEN ÜBER EIN DRAHTLOSES AD-HOC-KOMMUNIKATIONSNETZWERK

Veröffentlichungsnummer WO/2005/050930
Veröffentlichungsdatum 02.06.2005
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2004/053050
Internationales Anmeldedatum 23.11.2004
IPC
H04L 12/56 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
54Durchschaltung mit Zwischenspeicherung
56Durchschaltung von Nachrichtenpaketen
CPC
H04W 74/02
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
74Wireless channel access, e.g. scheduled or random access
02Hybrid access techniques
H04W 84/20
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
84Network topologies
18Self-organising networks, e.g. ad-hoc networks or sensor networks
20Master-slave ; selection or change; arrangements
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • FINKENZELLER, Michael [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KUTSCHENREUTER, Matthias [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • FINKENZELLER, Michael
  • KUTSCHENREUTER, Matthias
Gemeinsamer Vertreter
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT
Prioritätsdaten
103 54 912.924.11.2003DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM VERBINDEN VON GERÄTEN ÜBER EIN DRAHTLOSES AD-HOC-KOMMUNIKATIONSNETZWERK
(EN) METHOD AND DEVICE FOR CONNECTION OF DEVICES BY MEANS OF A WIRELESS AD-HOC COMMUNICATION NETWORK
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR CONNECTER DES APPAREILS PAR L'INTERMEDIAIRE D'UN RESEAU DE COMMUNICATION AD HOC SANS FIL
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren zum Verbinden von zwei oder mehr Geräten über einen drahtlosen Kommunikationskanal vorgeschlagen. In einer Ausführungsform umfasst das Verfahren die Schritte: Willkürliches Zuordnen eines ersten Zustands (INQUIRY) oder eines zweiten Zustands (INQUIRY SCAN) zu dem ersten Gerät (1), wobei das erste Gerät (1) in dem ersten Zustand versucht, eine Verbindung mit dem zweiten Gerät (2) aufzubauen, und wobei sich das erste Gerät (1) in dem zweiten Zustand selbst für eine Verbindung mit dem zweiten Gerät (2) zur Verfügung stellt; und Wechseln eines gegenwärtigen Zustands des ersten Geräts (1) zwischen dem ersten und dem zweiten Zustand, wobei, das Wechseln zwischen dem ersten und dem zweiten Zustand in festen Zeitabständen erfolgt, entweder bis eine vorbestimmte Zeitperiode abgelau­fen ist oder bis eine Verbindung mit dem zweiten Gerät (2) aufgebaut ist, wobei die Zeitdauern, innerhalb denen das ers­te Gerät (1) in dem ersten oder zweiten Zustand verbleibt, fest vorgegeben sind. In einer zweiten Ausführungsform wird ein Verfahren zum Bilden einer Mehrzahl von Geräten in einem drahtlosen Kommunikationsnetzwerk vorgeschlagen.
(EN)
The invention relates to a method for the connection of two or more devices by means of a wireless communication channel. In one embodiment the method comprises the steps: arbitrary allocation of a first state (INQUIRY), or a second state (INQUIRY SCAN) to the first device (1), in the first state, the first device (1) attempts to establish a connection to the second device (2) and in the second state, the first device (1) itself remains in a state of readiness for connection to the second device (2) with exchange of the present state of the first device (1) between the first and the second states, said exchange between the first and the second states occurring at fixed time separations, either until a particular period of time has expired, or until a connection to the second device is established, the time periods in which the first device (1) remains in the first or the second states being fixed. In a second embodiment a method for incorporation of a number of devices in a communication network is given.
(FR)
L'invention concerne un procédé pour connecter au moins deux appareils par l'intermédiaire d'un canal de communication sans fil. Selon un mode de réalisation, ce procédé consiste : à attribuer arbitrairement un premier état (INQUIRY) ou un deuxième état (INQUIRY SCAN) au premier appareil (1), premier état dans lequel ledit premier appareil (1) essaye d'établir une connexion avec le deuxième appareil (2) et deuxième état dans lequel ce premier appareil (1) se rend lui-même disponible pour l'établissement d'une connexion avec le deuxième appareil (2), puis à commuter un état actuel du premier appareil (1) entre le premier et le deuxième état, la commutation entre le premier et le deuxième état s'effectuant à intervalles de temps définis, soit jusqu'à la fin d'une période de temps prédéfinie, soit jusqu'à ce qu'une connexion avec le deuxième appareil (2) soit établie, les durées pendant lesquelles le premier appareil (1) reste dans le premier ou deuxième état étant bien définies. Selon un deuxième mode de réalisation, l'invention concerne un procédé pour établir une pluralité d'appareils dans un réseau de communication sans fil.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten