Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004083514) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES BODENBELAGES, INSBESONDERE EINES AUTOTEPPICHS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/083514 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2004/000594
Veröffentlichungsdatum: 30.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 22.03.2004
IPC:
B32B 5/24 (2006.01) ,B60N 3/04 (2006.01) ,D06N 7/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
5
Schichtkörper, gekennzeichnet durch die Inhomogenität oder den physikalischen Aufbau einer Schicht
22
gekennzeichnet durch das Vorhandensein von zwei oder mehr Schichten, die aus Fasern, Fäden, Körnchen oder Pulver bestehen oder die geschäumt oder besonders porös sind
24
eine Schicht ist eine aus Fasern oder Fäden aufgebaute Schicht
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3
Anordnung oder besondere Ausbildung von anderem Zubehör für die Reisenden, soweit nicht anderweitig vorgesehen
04
von Fußbodenmatten
D Textilien; Papier
06
Behandlung von Textilien oder dgl.; Waschen; flexible Materialien, soweit nicht anderweitig vorgesehen
N
Wand-, Fußboden- oder ähnliche Belagstoffe, z.B. Linoleum, Wachstuch, Kunstleder, Dachpappe, bestehend aus einem mit einer Schicht aus makromolekularem Material überzogenen Fasergewebe; biegsames tafelförmiges Material, soweit nicht anderweitig vorgesehen
7
Biegsames tafelförmiges Material, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. Textilfäden, Filamente, Garne oder Spinnkabel, die auf makromolekulares Material geklebt sind
Anmelder:
HANNS GLASS GMBH & CO. KG [DE/DE]; Hauptstr. 37 85567 Grafing, DE (AllExceptUS)
BAUMGARTNER, Michael [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BAUMGARTNER, Michael; DE
Vertreter:
HAFT, VON PUTTKAMER, BERNGRUBER, KARAKATSANIS; Franziskanerstr. 38 81669 München, DE
Prioritätsdaten:
103 12 484.520.03.2003DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES BODENBELAGES, INSBESONDERE EINES AUTOTEPPICHS
(EN) METHOD FOR THE PRODUCTION OF FLOOR COVERINGS, ESPECIALLY CAR CARPETS
(FR) PROCEDE DE FABRICATION D'UN REVETEMENT DE SOL, EN PARTICULIER D'UN TAPIS DE VOITURE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Bodenbelages (10), insbesondere eines Autoteppichs, wel­cher eine Schichtenfolge aus einer an einer Seite einer Trägerschicht (2) angebrachten Florschicht (1) und einer an der der Florschicht (1) abgewandten Seite der Träger­schicht (2) vorgesehenen partiellen Beflockung (31, 32) aufweist, wobei die Trägerschicht (2) an der der Flor­schicht (1) abgewandten Seite mit einer Gewebeschicht (3) verbunden wird, die an ihrer, der Florschicht (1) abgewandten Seite die partielle Beflockung (31, 32) aufweist.
(EN) The invention relates to a method for producing a floor covering (10), especially a car carpet. Said floor covering comprises a series of layers constituted from a pile layer (1) applied to one side of a support layer (2), and a partial flock coating (31, 32) applied to the side of the support layer (2) facing away from the pile layer (1). The support layer (2) is linked with a fabric layer (3) on the side facing away from the pile layer (1). Said fabric layer is provided with the partial flock coating (31, 32) on the side facing away from the pile layer (1).
(FR) Procédé de fabrication d'un revêtement (10) de sol, en particulier d'un tapis de voiture, qui possède une suite de couches constituée d'une couche à poils (1) appliquée sur une face d'une couche de support (2) et d'un flocage partiel (31, 32) appliqué sur la face de la couche de support (2) opposée à la couche à poils (1). La couche de support (2) est reliée, sur sa face opposée à la couche à poils (1), à une couche de tissu (3) qui possède le flocage partiel (31, 32) sur sa face opposée à ladite couche à poils (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)