Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004082987) ARRETIERVORRICHTUNG UND KOPFSTÜTZE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/082987 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2004/002701
Veröffentlichungsdatum: 30.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 16.03.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 07.07.2004
IPC:
B60N 2/48 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
44
Einzelheiten oder Teile, soweit anderweitig nicht vorgesehen
48
Kopfstützen
Anmelder:
JOHNSON CONTROLS GMBH [DE/DE]; Industriestrasse 20-30 51399 Burscheid, DE (AllExceptUS)
METZ, Daniel [FR/FR]; FR (UsOnly)
NAVARRO, Daniel [FR/FR]; FR (UsOnly)
JALLON, Bruno [FR/FR]; FR (UsOnly)
FRÖSE, Ernst-Otto [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
METZ, Daniel; FR
NAVARRO, Daniel; FR
JALLON, Bruno; FR
FRÖSE, Ernst-Otto; DE
Vertreter:
WOLFF, Felix ; Kutzenberger & Wolff Theodor-Heuss-Ring 23 50668 Köln, DE
Prioritätsdaten:
103 12 517.520.03.2003DE
Titel (DE) ARRETIERVORRICHTUNG UND KOPFSTÜTZE
(EN) LOCKING DEVICE AND HEADREST
(FR) DISPOSITIF DE BLOCAGE ET APPUIE-TETE
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine Arretiervorrichtung und eine Kopfstütze (10) vorgeschlagen, wobei die Arretiervorrichtung Federmittel (30) aufweist die Federmittel (30) wenigstens in eine Arretierposition einstellbar vorgesehen sind, wobei die Arretiervorrichtung relativ zu wenigstens zwei eine Mehrzahl von Ausnehmungen (22) aufweisende Haltestangen (20) verstellbar vorgesehen ist, wobei die Federmittel (30) mit den Ausnehmungen (22) derart zusammenwirken, dass die Einstellung der Federmittel (30) in ihrer Arretierposition eine Arretierung der Arretiervorrichtung relativ zu den Haltestangen (20) bewirkt, wobei die Federmittel (30) derart vorgesehen sind, dass die Arretierung der wenigstens zwei Haltestangen (20) durch eine mechanisch Fixierung der Federmittel (30) in einem Zentralbereich (35) oder durch eine Kraftwirkung auf die Federmittel (30) in einem Zentralbereich (35) bewirkbar ist.
(EN) The invention relates to a locking device and a headrest (10). The locking device comprises spring elements (30), which can be engaged in at least one locking position and said locking device can be displaced in relation to at least two retaining bars (20) that have a large number of recesses (22). The spring elements (30) co-operate with the recesses (22) in such a way that the engagement of the spring elements (30) in their locking position locks the locking device in relation to the retaining bars (20). According to the invention, the spring elements (30) are configured in such a way that the retaining bars (20) are locked by the mechanical fixing of the spring elements (30) in their central zone (35) or by the exertion of a force on the spring elements (30) in their central zone (35).
(FR) L'invention concerne un dispositif de blocage et un appuie-tête (10). Ce dispositif de blocage comprend des moyens élastiques (30) qui sont réglables au moins dans une position de blocage et il peut être déplacé par rapport à au moins deux tiges de maintien (20) présentant une pluralité d'évidements (22), les moyens élastiques (30) coopérant avec les évidements (22) de sorte que le réglage desdits moyens élastiques (30) dans leur position de blocage entraîne un blocage du dispositif de blocage par rapport aux tiges de maintien (20). Selon l'invention, les moyens élastiques (30) sont conçus de telle sorte que le blocage des tiges de maintien (20) puisse être effectué par l'intermédiaire d'une fixation mécanique des moyens élastiques (30) dans une zone centrale (35) ou par l'intermédiaire de l'application d'une force sur lesdits moyens élastiques (30) au niveau d'une zone centrale (35).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1615798JP2006520226US20060214491JP4435151CN1761591