Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004082985) KOPFSTÜTZENANORDNUNG FÜR EINEN KRAFTFAHRZEUGSITZ
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/082985 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2004/000495
Veröffentlichungsdatum: 30.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 09.03.2004
IPC:
B60N 2/48 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
44
Einzelheiten oder Teile, soweit anderweitig nicht vorgesehen
48
Kopfstützen
Anmelder:
BROSE FAHRZEUGTEILE GMBH & CO. KG COBURG [DE/DE]; Ketschendorfer Strasse 38-50 96450 Coburg, DE (AllExceptUS)
FISCHER, Matthias [DE/DE]; DE (UsOnly)
HOFMANN, Jochen [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
FISCHER, Matthias; DE
HOFMANN, Jochen; DE
Vertreter:
DR. BAUMGÄRTEL, Gunnar; Patentanwälte Maikowski & Ninnemann Postfach 15 09 20 10671 Berlin, DE
Prioritätsdaten:
103 13 800.520.03.2003DE
Titel (DE) KOPFSTÜTZENANORDNUNG FÜR EINEN KRAFTFAHRZEUGSITZ
(EN) HEAD REST ARRANGEMENT FOR A MOTOR VEHICLE SEAT
(FR) ENSEMBLE APPUI-TETE POUR UN SIEGE DE VEHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine Kopfstützenanordnung für einen Kraftfahrzeugsitz mit einem Lehnengestell für eine Rückenlehne; mit einer am Lehnengestell in mindestens einer Gebrauchsposition festlegbaren Kopfstütze, die einen Kopfstützenkörper zum Abstützen des Kopfes eines Fahrzeuginsassen aufweist; mit einer Einrichtung zur Verlagerung der Kopfstütze in einem Crash-Fall, um den Kopfstützenkörper bezüglich des Lehnengestells in eine vorgebbare, von der Gebrauchsposition verschiedener Position zu bewegen; und mit einer Verriegelungseinrichtung, die einer Verlagerung der Kopfstütze entgegenwirkt und die in einem Crash-Fall entriegelbar ist. Erfindungsgemäß ist eine Vorrichtung (6, 46, 47) zum Arretieren der Verstelleinrichtung (4) in dem entriegelten Zustand vorgesehen, solange die Kopfstütze aus der Gebrauchsposition heraus verlagert ist.
(EN) The invention relates to a head rest arrangement for a motor vehicle seat, said arrangement comprising: a back rest frame; a head rest which can be fixed in at least one position of use on the back rest frame and comprises a head rest body for supporting the head of a vehicle passenger; a device for displacing the head rest in the event of a collision, in order to be able to move the head rest body in relation to the back rest frame into a pre-determinable position different from the position of use; and a locking device which counteracts a displacement of the head rest and can be unlocked in the event of a collision. According to the invention, said arrangement is provided with a device (6, 46, 47) for blocking the displacement device (4) in an unlocked state as long as the head rest is moved out of the position of use.
(FR) L'invention concerne un ensemble appui-tête destiné à un siège de véhicule automobile, comportant: un châssis pour un dossier; un appui-tête pouvant être fixé dans au moins une position d'utilisation sur le châssis de dossier et présentant un corps appui-tête sur lequel la tête d'un occupant du véhicule vient prendre appui; une unité servant à déplacer l'appui-tête en cas de collision dans le but de déplacer le corps appui-tête par rapport au châssis de dossier afin de le faire passer dans une position pouvant être prédéterminée, différente de la position d'utilisation; et une unité de verrouillage qui empêche un déplacement de l'appui-tête et qui peut être déverrouillée en cas de collision. Selon l'invention, cet ensemble appui-tête présente un dispositif (6, 46, 47) servant à bloquer le dispositif de déplacement (4) dans un état déverrouillé aussi longtemps que l'appui-tête est sorti de sa position d'utilisation.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1608529JP2006520289US20060267384