Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004082853) VERFAHREN ZUR VERBESSERUNG DER ZWISCHENSCHICHTHAFTUNG IN EINER MEHRSCHICHTLACKIERUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/082853 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2004/002100
Veröffentlichungsdatum: 30.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 03.03.2004
IPC:
B05D 7/00 (2006.01) ,C08F 257/02 (2006.01) ,C08F 265/04 (2006.01) ,C08F 291/00 (2006.01) ,C08G 18/12 (2006.01) ,C08G 18/42 (2006.01) ,C08G 18/66 (2006.01) ,C08L 51/00 (2006.01) ,C09D 151/00 (2006.01) ,C09D 175/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
D
Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
7
Verfahren, Beflocken ausgenommen, speziell zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf besonders geartete Oberflächen oder zum Aufbringen besonders gearteter Flüssigkeiten oder anderer fließfähiger Stoffe
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
F
Makromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
257
Makromolekulare Verbindungen, die durch Polymerisieren von Monomeren auf in Gruppe C08F12/110
02
auf Polymerisate des Styrols oder alkylsubstituierter Styrole
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
F
Makromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
265
Makromolekulare Verbindungen, die durch Polymerisieren von Monomeren auf in Gruppe C08F20/110
04
auf Polymerisate von Estern
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
F
Makromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
291
Makromolekulare Verbindungen, die durch Polymerisieren von Monomeren auf makromolekulare Verbindungen erhalten werden, die mehr als einer der Gruppen C08F251/-C08F289/201
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
08
Verfahren
10
Vorpolymerisationsverfahren durch Umsetzung von Isocyanaten oder Isothiocyanaten in einer ersten Reaktionsstufe mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
12
unter Verwendung von zwei oder mehr Verbindungen mit aktivem Wasserstoff in der ersten Polymerisationsstufe
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
40
Hochmolekulare Verbindungen
42
Polykondensate, die Carbonsäureester- oder Kohlensäureestergruppen in der Hauptkette erhalten
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
65
Niedermolekulare Verbindungen mit aktivem Wasserstoff zusammen mit hochmolekularen Verbindungen mit aktivem Wasserstoff
66
Verbindungen der Gruppen C08G18/42 , C08G18/48 oder C08G18/52129
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
L
Massen auf Basis makromolekularer Verbindungen
51
Massen auf Basis von Pfropfpolymerisaten, deren aufgepfropfte Komponente erhalten wird durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind; Massen auf Basis von Derivaten solcher Polymerisate
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
151
Überzugsmittel auf der Basis von Pfropfpolymeren, deren aufgepfropfte Komponente durch Reaktionen erhalten wird, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind; Überzugsmittel auf der Basis von Derivaten solcher Polymere
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
175
Überzugsmittel auf der Basis von Polyharnstoffen oder Polyurethanen; Überzugsmittel auf der Basis von Derivaten solcher Polymere
04
Polyurethane
Anmelder:
BASF COATINGS AG [DE/DE]; Glasuritstr. 1 48165 Münster, DE (AllExceptUS)
WEGNER, Egon [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHWARTE, Stephan [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
WEGNER, Egon; DE
SCHWARTE, Stephan; DE
Vertreter:
FITZNER, Uwe; Lintorfer Str. 10 40878 Ratingen, DE
Prioritätsdaten:
103 11 476.915.03.2003DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR VERBESSERUNG DER ZWISCHENSCHICHTHAFTUNG IN EINER MEHRSCHICHTLACKIERUNG
(EN) METHOD FOR IMPROVING THE ADHESION OF THE INTERMEDIATE LAYER IN A MULTI-LAYER PAINT FINISH
(FR) PROCEDE PERMETTANT D'AMELIORER L'ADHERENCE DE LA COUCHE INTERMEDIAIRE D'UNE PEINTURE MULTICOUCHE
Zusammenfassung:
(DE) Verfahren zur Verbesserung der Zwischenschichthaftung in einer Mehrschichtlackierung aus einer Grundierung 1, einer Wasserbasislackierung 2, einer Wasserbasislackierung 3 und einer Klarlackierung 4 zwischen den Lackierungen 3 und 4, wobei - die Mehrschichtlackierung mit Hilfe eines Nass-in-nass-Verfahrens hergestellt wurde, - zur Herstellung der Klarlackierung 4 eine strukturviskose Pulverklarlack-Slurry 4, herstellbar durch ein Sekundärdispersionsverfahren oder ein Schmelzeemulgierverfahren, verwendet wurde, und - der für die Herstellung der Wasserbasislackierung 2 verwendete Wasserbasislack 2 ein dispergiertes Pfropfmischpolymerisat (A/B) enthält, dessen Partikel aus einem hydrophoben Kern (A) aus einpolymerisierten olefinisch ungesättigten Monomeren (a) und einer hydrophilen Schale (B), die ein Polyurethan (b) enthält oder hieraus besteht, aufgebaut sind und durch radikalische (Co)Polymerisation der Monomeren (a) in der Gegenwart mindestens eines Polyurethans (b 1), enthaltend speziell ausgewählte olefinisch ungesättigte Gruppen, hergestellt wurden.
(EN) Method for improving the intermediate-layer adhesion between layers (3) and (4) in a multi-layer paint finish consisting of a primer (1), a water-based paint finish (2), a water-based paint finish (3) and a clear lacquer finish (4). According to the invention, the multi-layer paint finish is produced with the aid of a wet-on-wet method, a viscous pulverulent clear lacquer slurry (4), produced by a secondary dispersion method or a melt-emulsification method, is used to produce the clear lacquer finish (4) and the water-based paint (2) used in the production of the water-based paint finish (2) contains a dispersed graft copolymer (A/B), whose particles are composed of a hydrophobic core (A) of polymerised olefinically unsaturated monomers (a) and a hydrophilic shell (B) containing a polyurethane (b) or consisting of said polyurethane and which are produced by the radical (co)polymerisation of the monomers (a) in the presence of at least one polyurethane (b 1) containing specially selected olefinically unsaturated groups.
(FR) L'invention concerne un procédé permettant d'améliorer l'adhérence de la couche intermédiaire lors d'un laquage multicouche comportant l'application d'une couche d'apprêt (1), l'application d'une peinture à base d'eau (2), l'application d'une peinture à base d'eau (3) et l'application d'une couche de vernis clair (4) entre les couches (3) et (4). La peinture multicouche est réalisée selon un procédé fraîche-à-fraîche. Pour la production de la couche de vernis clair (4), on utilise une suspension (4) visqueuse de peinture en poudre obtenue selon un procédé de dispersion secondaire ou un procédé d'émulsion de matière fondue. La peinture à base d'eau (2) utilisée pour l'application de peinture à base d'eau (2) contient un copolymère greffé dispersé (A/B) dont les particules sont constituées d'un noyau hydrophobe (A) réalisé en monomères oléfiniquement insaturés (a) polymérisés et d'une coque hydrophile (B) contenant un polyuréthane (b) ou constitué de ce polyuréthanse (b) et sont produits par (co)polymérisation radicale des monomères (a) en présence d'au moins un polyuréthane (b 1) contenant des groupes oléfiniquement insaturés spécialement sélectionnés.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
ES2271856EP1603685US20060193989