Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004082379) VERWENDUNG VON ACYLCYCLOHEXANDION-DERIVATEN ZUR VERBESSERUNG DER TOLERANZ VON PFLANZEN GEGENÜBER KÄLTE UND/ODER FROST
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/082379 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2004/002713
Veröffentlichungsdatum: 30.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 16.03.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 14.01.2005
IPC:
A01N 35/06 (2006.01) ,A01N 37/08 (2006.01) ,A01N 37/42 (2006.01) ,A01N 43/16 (2006.01) ,A01N 49/00 (2006.01) ,C09K 3/20 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
35
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das zwei Bindungen zu Heteroatomen mit höchstens einer Bindung zu Halogen aufweist, z.B. Aldehyd-Gruppen
06
mit Keto- oder Thioketo-Gruppen als Teil eines Ringes, z.B. Cyclohexanon, Chinon; deren Derivate, z.B. Ketale
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
37
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das drei Bindungen zu Heteroatomen mit höchstens zwei Bindungen zu Halogen aufweist, z.B. Carbonsäuren
08
mit Carboxylgruppen oder deren Thio-Analoga, die durch das Kohlenstoffatom direkt an einen cycloaliphatischen Ring gebunden sind; deren Derivate
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
37
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das drei Bindungen zu Heteroatomen mit höchstens zwei Bindungen zu Halogen aufweist, z.B. Carbonsäuren
42
mit einer Carboxylgruppe oder deren Thio-Analogen oder einem Derivat davon und einem an dasselbe Kohlenstoffskelett gebundenen Kohlenstoffatom, das nur zwei Bindungen zu Heteroatome mit höchstens einer Bindung zu Halogen aufweist, z.B. Ketocarbonsäuren
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
02
welche Ringe mit einem oder mehr Sauerstoff- oder Schwefelatomen als einzige Ringheteroatome aufweisen
04
mit einem einzigen Heteroatom
14
sechsgliedrige Ringe
16
mit Sauerstoff als Ringheteroatom
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
49
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen, Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die Verbindungen enthalten, welche entweder die Gruppe aufweisen, worin m + n1 ist, beide X zusammen auch -Y- oder eine direkte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindung bedeuten können, und die mit einem Stern* versehenen Kohlenstoffatome nicht Bestandteil eines Ringsystems - außer einem möglicherweise durch die Atome X gebildeten - sind, während die Kohlenstoffatome in eckigen Klammern Teil irgendeiner acyclischen oder cyclischen Struktur sind oder welche die Gruppe aufweisen, worin A ein Kohlenstoffatom oder Y ist, n 0 ist, und nicht mehr als eines dieser Kohlenstoffatome Bestandteil ein und desselben Ringsystems ist, z.B. Iuvenilinsektenhormone oder deren künstliche Ersatzstoffe
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Materialien für Anwendungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Verwendung von Materialien, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3
Materialien, soweit nicht anderweitig vorgesehen
20
als Ersatzstoffe für Glycerin für nichtchemische Anwendung, z.B. als Basis für kosmetische Cremes oder Salben
Anmelder:
BASF AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; 67056 Ludwigshafen, DE (AllExceptUS)
RADEMACHER, Wilhelm [DE/DE]; DE (UsOnly)
KOBER, Reiner [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHMITZ-EIBERGER, Michaela [DE/DE]; DE (UsOnly)
NOGA, Georg [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
RADEMACHER, Wilhelm; DE
KOBER, Reiner; DE
SCHMITZ-EIBERGER, Michaela; DE
NOGA, Georg; DE
Vertreter:
REITSTÖTTER, KINZEBACH & PARTNER (GbR); Ludwigsplatz 4 67059 Ludwigshafen, DE
Prioritätsdaten:
103 11 689.317.03.2003DE
Titel (DE) VERWENDUNG VON ACYLCYCLOHEXANDION-DERIVATEN ZUR VERBESSERUNG DER TOLERANZ VON PFLANZEN GEGENÜBER KÄLTE UND/ODER FROST
(EN) USE OF ACYLCYCLOHEXANEDIONE DERIVATIVES FOR IMPROVING THE TOLERANCE OF PLANTS TO COLD AND/OR FROST
(FR) DERIVES D'ACYLCYCLO-HEXANEDIONE UTILISES POUR AMELIORER LA TOLERANCE DES PLANTES AU FROID ET/OU AU GEL
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft die Verwendung von Acylcyclo hexandion-Derivaten zur Verbesserung der Toleranz von Pflanzen gegenüber Kälte und/oder Frost.
(EN) The invention relates to the use of acylcyclohexanedione derivatives for improving the tolerance of plants to cold and/or frost.
(FR) La présente invention concerne l'utilisation de dérivés d'acylcyclo-hexanedione pour améliorer la tolérance des plantes au froid et/ou au gel.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
KR1020050120650ZA2005/08327AR043626ES2332133BRPI0408305CL5402004
EP1605751JP2006520188US20070066485JP4463800CL2004000540CA2518928
PT1605751NZ542350AU2004222562