Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004082254) NETZWERKANORDNUNG UND TRANSCODIERSERVER FÜR KOMMUNIKATIONSNETZE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/082254 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2003/000829
Veröffentlichungsdatum: 23.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 14.03.2003
IPC:
H04L 29/06 (2006.01) ,H04M 7/00 (2006.01)
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
L
Übertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
29
Anordnungen, Apparate, Schaltkreise oder Systeme, die nicht von einer der Gruppen H04L1/-H04L27/133
02
Steuerung der Nachrichtenübermittlung; Aufbereitung der Nachrichtenübermittlung
06
gekennzeichnet durch ein Protokoll
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
M
Fernsprechverkehr
7
Anordnungen für die Verbindung zwischen Vermittlungsstellen
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
GROSSMANN, Bernd [DE/DE]; DE (UsOnly)
THEIMER, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
GROSSMANN, Bernd; DE
THEIMER, Thomas; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
Titel (DE) NETZWERKANORDNUNG UND TRANSCODIERSERVER FÜR KOMMUNIKATIONSNETZE
(EN) NETWORK ARRANGEMENT AND TRANSCODER SERVER FOR A COMMUNICATION NETWORK
(FR) ENSEMBLE RESEAU ET SERVEUR DE TRANSCODAGE POUR RESEAUX DE COMMUNICATION
Zusammenfassung:
(DE) In Kommunikationsnetzen treten häufig digitale Sprachsignale auf, die mittels verschiedener Codierverfahren kodiert und gegebenenfalls auch komprimiert werden. Um die Kommunikation zwischen Endpunkten zu ermöglichen, die mit verschiedenen Codierverfahren arbeiten, muss sichergestellt sein, dass für jede mögliche Kommunikationssituation mindestens ein gemeinsames Codierverfahren gefunden werden kann. Bekannte Lösungen sehen die Implementierung aller gängigen Codierverfahren in allen Endgeräten vor. Dies erhöht jedoch die Gesamtkosten erheb­lich. Erfindungsgemäss wird eine neuartige Netzwerkanordnung für ein Kommunikationsnetz vorgesehen. Das Kommunikations­netz, welches zumindest ein Nutzdaten transportierendes Sub­netz (N) umfasst, wobei das Nutzdaten transportierende Subnetz (N) gebildet wird aus Knoten, Endpunkten (A1, A2, E3) und Verbindungen (NV1, NV2, NV3), demgemäss ein erster Endpunkt (A1) mittels eines ersten Codierverfahrens mit dem Kommunika­tionsnetz kommuniziert und demgemäss ein zweiter Endpunkt (A2) mittels eines zweiten Codierverfahrens mit dem Kommunikati­onsnetz kommuniziert, zeichnet sich dadurch aus, dass zumin­dest ein Transcodierserver (T) zum Umsetzen von Signalen ge­mäss des ersten Codierverfahrens in Signale gemäss des zweiten Codierverfahrens und umgekehrt vorgesehen ist.
(EN) Digital voice signals which are coded by means of various coding methods and which are also, optionally, compressed appear frequently in communication networks. In order to enable communication between terminals which work with various coding methods, it must be ensured that for each possible communication situation, at least one common coding method can be found. Known solutions provide for the implementation of all accessible coding methods in all terminals. This does, however, significantly increase the total cost. According to the invention, a novel network arrangement for a communication network is provided. The communication network comprises at least one sub network (N) which transports user data. The sub network (N) transporting the user data is formed by nodes, terminals (A1, A2, E3) and connections (NV1, NV2, NV3), whereby a first terminal (A1) communicates with the communication network by means of a first coding method and whereby a second terminal (A2) communicates with the communication network by means of a second coding method. The invention is characterised in that at least one transcoder server (T) for converting signals according to the first coding method into signals according to the second coding method and vice-versa is provided.
(FR) Des signaux vocaux numériques interviennent souvent dans des réseaux de communication, lesquels signaux sont codés au moyen de différents procédés de codage et éventuellement comprimés. Pour permettre la communication entre des points terminaux fonctionnant avec différents procédés de codage, il faut s'assurer qu'au moins un procédé de codage commun puisse être trouvé pour chaque situation de communication possible. Des solutions connues prévoient la mise en oeuvre de tous les procédés de codage usuels dans tous les terminaux. Toutefois, cette mesure augmente considérablement le coût total. La présente invention concerne donc un nouveau type d'ensemble réseau pour un réseau de communication. Ce réseau de communication, qui comporte au moins un sous-réseau (N) véhiculant des données utiles, lequel sous-réseau (N) véhiculant des données utiles est constitué de noeuds, de points terminaux (A1, A2, E3) et de liaisons (NV1, NV2, NV3), un premier point terminal (A1) communiquant avec le réseau de communication au moyen d'un premier procédé de codage et un deuxième point terminal (A2) communiquant avec ce réseau de communication au moyen d'un deuxième procédé de codage, se caractérise en ce qu'au moins un serveur de transcodage (T) est prévu pour convertir des signaux selon le premier procédé de codage en signaux selon le deuxième procédé de codage et inversement.
front page image
Designierte Staaten: Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
AU2003223867