Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004081074) VERWENDUNG EINER WÄSSRIGEN POLYURETHANDISPERSION ZUR HERSTELLUNG EINES ABZIEHBAREN SCHUTZÜBERZUGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/081074 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2004/002241
Veröffentlichungsdatum: 23.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 05.03.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 31.07.2004
IPC:
C08G 18/08 (2006.01) ,C08G 18/66 (2006.01) ,C09D 5/20 (2006.01) ,C09D 175/04 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
08
Verfahren
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
65
Niedermolekulare Verbindungen mit aktivem Wasserstoff zusammen mit hochmolekularen Verbindungen mit aktivem Wasserstoff
66
Verbindungen der Gruppen C08G18/42 , C08G18/48 oder C08G18/52129
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
5
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke, gekennzeichnet durch ihre physikalische Beschaffenheit oder die hervorgerufenen Wirkungen; Spachtelmassen
20
für als zusammenhängende Filme abziehbare Überzüge, z. B. als zusammenhängende Filme abziehbare temporäre Überzüge
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
175
Überzugsmittel auf der Basis von Polyharnstoffen oder Polyurethanen; Überzugsmittel auf der Basis von Derivaten solcher Polymere
04
Polyurethane
Anmelder:
BASF AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; 67056 Ludwigshafen, DE (AllExceptUS)
BURGHARDT, Andre [DE/DE]; DE (UsOnly)
ENDISCH, Stefan [DE/DE]; DE (UsOnly)
HÄBERLE, Karl [DE/DE]; DE (UsOnly)
SEITZ, Jürgen [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BURGHARDT, Andre; DE
ENDISCH, Stefan; DE
HÄBERLE, Karl; DE
SEITZ, Jürgen; DE
Allgemeiner
Vertreter:
BASF AKTIENGESELLSCHAFT; 67056 Ludwigshafen, DE
Prioritätsdaten:
103 11 420.313.03.2003DE
Titel (DE) VERWENDUNG EINER WÄSSRIGEN POLYURETHANDISPERSION ZUR HERSTELLUNG EINES ABZIEHBAREN SCHUTZÜBERZUGS
(EN) USE OF AN AQUEOUS POLYURETHANE DISPERSION FOR THE PRODUCTION OF A REMOVABLE PROTECTIVE COATING
(FR) UTILISATION D'UNE DISPERSION AQUEUSE DE POLYURETHANNE POUR FABRIQUER UN REVETEMENT PROTECTEUR PELABLE
Zusammenfassung:
(DE) Verwendung einer wässrigen Polyurethandispersion zur Herstellung einer Beschichtung, welche sich als wiederabziehbarer Schutzüberzug eignet, dadurch gekennzeichnet, dass das Polyurethan aufgebaut ist aus a) Diisocyanaten, b) Diolen, von denen b1) 10 bis 100 mol-%, bezogen auf die Gesamtmenge der Diole (b), ein Molekulargewicht von 500 bis 5000 g/mol aufweisen, wobei mindestens . 70 mol-% der Diole b, Polyetherdiole sind, B2) 0 bis 90 mol-%, bezogen auf die Gesamtmenge der Diole (b), ein Molekulargewicht von 60 bis 500 g/mol aufweisen, c) von den Monomeren (a) und (b) verschiedene Monomere mit wenigstens einer Isocyanatgruppe oder wenigstens einer gegenüber Isocyanatgruppen reaktiven Gruppe, die darüber hinaus wenigstens eine hydrophile Gruppe oder eine potentiell hydrophile Gruppe tragen, wodurch die Wasserdispergierbarkeit der Polyurethane bewirkt wird; d) gegebenenfalls weiteren von den Monomeren (a) bis (c) verschiedenen mehrwertigen Verbindungen mit reaktiven Gruppen, bei denen es sich um alkoholische Hydroxylgruppen, primäre oder sekundäre Aminogruppen oder lsocyanatgruppen handelt und e) gegebenenfalls von den Monomeren (a) bis (d) verschiedenen einwertigen Verbindungen mit einer reaktiven Gruppe, bei der es sich um eine alkoholische Hydroxylgruppe, eine primäre oder sekundäre Aminogruppe oder eine Isocyanatgruppe handelt.
(EN) The invention relates to the use of an aqueous polyurethane dispersion for the production of a coating which can be used as a removable protective coating. The invention is characterised in that the polyurethane is made of a) diisocyanates, b) dioles from which b1) 10 - 100 mol- % in relation to the total amount of dioles (b) have a molecular weight of between 500 - 5000 g/mol, whereby at least 70 mol- % of the dioles b1 are polyetherdioles, B2) 0 - 90 mol- % in relation to the total amount of the dioles (b) have a molecular weight of between 60 - 500 g/mol, c) various monomers different from monomers (a) and (b) having at least one isocyanante group or at least one group which can be reacted with isocyanate groups, including at least one hydrophilic group or a potentially hydrophilic group, whereby water dispersability of the polyurethanes is obtained. Said polyurethane dispersion is also made up of d) optionally, other multivalent compounds which are different from monomers (a) - (c) and which have reactive groups, i.e. alcoholic hydroxyl groups, primary or secondary amino groups or isocyanate groups and e) optionally, monovalent compounds which are different from monomers (a) - (d) and which have a reactive group, i.e. an alcoholic hydroxyl group, a primary or secondary amino group or an isocyanate group.
(FR) Utilisation d'une dispersion aqueuse de polyuréthanne pour fabriquer un revêtement, approprié pour être utilisé en tant que revêtement protecteur pelable. Ledit polyuréthanne est constitué (a) de diisocyanates, (b) de diols, dont (b1) 10 à 100 % en moles, par rapport à la quantité totale des diols (b), possèdent un poids moléculaire de 500 à 5000 g/mol, au moins 70 % en moles des diols b1 étant des polyétherdiols, (b2) 0 à 90 % en moles, par rapport à la quantité totale des diols (b), possèdent un poids moléculaire de 60 à 500 g/mol, (c) de monomères, différents des monomères (a) et (b), possédant au moins un groupe isocyanate ou au moins un groupe réactif vis-à-vis des groupes isocyanate, qui portent en outre au moins un groupe hydrophile ou un groupe potentiellement hydrophile, grâce à quoi la dispersibilité dans l'eau des polyuréthannes est assurée, (d) éventuellement d'autres composés polyvalents, différents des monomères (a) à (c), ayant des groupes réactifs, à savoir des groupes hydroxyle alcooliques, des groupes amino primaires ou secondaires ou des groupes isocyanate et (e) éventuellement de composés monovalents, différents des monomères (a) à (d), ayant un groupe réactif, à savoir un groupe hydroxyle alcoolique, un groupe amino primaire ou secondaire ou un groupe isocyanate. Lesdits revêtements protecteurs sont destinés à protéger un objet de manière temporaire, contre les influences néfastes de l'environnement et les salissures, par ex. jusqu'au montage ou jusqu'à la livraison finale chez le client.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)