Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004080949) VERFAHREN ZUR ISOMERISIERUNG VON 2-METHYL-3-BUTENNITRIL ZU LINEAREM PENTENNITRIL
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Verfahren zur Isomerisierung von 2-Methyl-3-butennitril zu linearem Pentennitril in Gegenwart eines Systems, enthaltend

a) Ni(0)
b) eine Ni(0) als Ligand komplexierende, dreibindigen Phosphor enthaltende Verbindung und
c) eine Lewis-Säure

dadurch gekennzeichnet, dass man während der Isomerisierung dem Reaktionsgemisch eine Mischung, enthaltend 2-Methyl-3-butennitril und lineares Pentennitril, entnimmt.

2. Verfahren nach Anspruch 1 , wobei man die Isomerisierung bei einer Temperatur im Bereich von 10°C bis 200°C durchführt.

3. Verfahren nach Anspruch 1 , wobei man die Isomerisierung bei einer Temperatur im Bereich von 100°C bis 150°C durchführt.

4. Verfahren nach den Ansprüchen 1 bis 3, wobei man die Isomerisierung bei einem Druck im Bereich von 5 bis 1000 mbar vornimmt.

5. Verfahren nach den Ansprüchen 1 bis 4, wobei man dem Reaktionsgemisch während der Isomerisierung

einen Strom, enthaltend 2-Methyl-3-butennitril, zuführt und
einen Strom, enthaltend 2-Methyl-3-butennitril und lineares Pentennitril, entnimmt, wobei der entnommene Strom einen geringeren Gewichtsanteil an 2- Methyl-3-butennitril aufweist als der zugeführte Strom.

6. Verfahren nach den Ansprüchen 1 bis 5, wobei man den entnommenen Strom, enthaltend 2-Methyl-3-butennitril und lineares Pentennitril, anschließend in einen ersten Strom enthaltend 2-Methyl-3-butennitril, wobei der Gewichtsanteil an 2-Methyl-3-butennitril in diesem Strom höher ist als in besagtem entnommenen Strom, und
einen zweiten Strom, enthaltend lineares Pentennitril, wobei der Gewichtsanteil an linearem Pentenntril in diesem Strom höher ist als in besagtem entnommenen Strom, auftrennt.

7. Verfahren nach Anspruch 6, wobei man den ersten Strom einer Isomerisierung gemäß den Ansprüchen 1 bis 5 zuführt.

8. Verfahren nach den Ansprüchen 1 bis 7, wobei man als lineares Pentennitril cis- 2-Pentennitril, trans-2-Pentennitril, cis-3-Pentennitril, trans-3-Pentennitril, 4- Pentennitril oder deren Gemische erhält.

9. Verfahren nach den Ansprüchen 1 bis 7, wobei man als lineares Pentennitril cis- 3-Pentennitril, trans-3-Pentennitril, 4-Pentennitril oder deren Gemische erhält.

10. Verfahren nach den Ansprüchen 1 bis 7, wobei man als lineares Pentennitril cis- 3-Pentennitril, trans-3-Pentennitril oder deren Gemische erhält.