Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004080778) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR VERBESSERUNG DER TRAKTION VON SCHIENENFAHRZEUGEN, INSBESONDERE IM HERBST-/WINTERBETRIEB
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/080778 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2004/002338
Veröffentlichungsdatum: 23.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 08.03.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 11.10.2004
IPC:
B60B 39/04 (2006.01) ,B61C 15/08 (2006.01) ,B61C 15/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
39
Verstärken der Radhaftung
02
Fahrzeug-Formteile zum Streuen oder Verteilen von Material vor ihren Rädern
04
Das Material ist körnig, z.B. Sand
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
C
Lokomotiven; Triebwagen
15
Aufrechterhalten oder Erhöhen der Anfahr- oder Bremskräfte durch Hilfsvorrichtungen und -maßnahmen; Verhindern des Radgleitens oder -schleuderns; Steuerung oder Regelung der Verteilung der Zugkraft auf die Treibräder
08
Verhindern des Radgleitens
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
C
Lokomotiven; Triebwagen
15
Aufrechterhalten oder Erhöhen der Anfahr- oder Bremskräfte durch Hilfsvorrichtungen und -maßnahmen; Verhindern des Radgleitens oder -schleuderns; Steuerung oder Regelung der Verteilung der Zugkraft auf die Treibräder
08
Verhindern des Radgleitens
10
durch Streuen von Sand oder ähnlichen reibungserhöhenden Stoffen
Anmelder:
GOLDMANN, Norbert [DE/DE]; DE (AllExceptUS)
BARTLING, Luise [DE/DE]; DE (AllExceptUS)
BARTLING, Werner [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BARTLING, Werner; DE
Vertreter:
SONN & PARTNER; Riemergasse 14 A-1010 Wien, AT
Prioritätsdaten:
A 377/200311.03.2003AT
A 76/200422.01.2004AT
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR VERBESSERUNG DER TRAKTION VON SCHIENENFAHRZEUGEN, INSBESONDERE IM HERBST-/WINTERBETRIEB
(EN) METHOD AND DEVICE FOR IMPROVING THE TRACTION OF RAIL VEHICLES, ESPECIALLY IN AUTUMN AND WINTER
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR AMELIORER LA TRACTION DE VEHICULES SUR RAILS, NOTAMMENT LORS DE LEUR UTILISATION EN AUTOMNE/HIVER
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren sowie eine Vorrichtung zur Verbesserung der Traktion von Schienenfahrzeugen, insbesondere im Herbst-/Winterbetrieb. Die Vorrichtung ist in jedes Fahrzeug integrierbar und ermöglicht durch Zufuhr von flüssigem oder gasförmigem Druckmedium ein Freiblasen allfälliger Schienenverunreinigungen in einem Ein- oder Zweistoffablauf. Die Vorrichtung besitzt einen Düsenkopf (3) mit einer Abblasdüse (9 und 34) für flüssiges und bzw. oder gasförmiges Medium, sowie eine Streuguteinrichtung mit einem Basisteil (16) und einer Auslauftülle bzw. Düse (27).
(EN) The invention relates to a method and a device for improving the traction of rail vehicles, especially in autumn and winter. Said device can be integrated into each vehicle and uses a liquid or gaseous pressurised medium to blast off possible accumulation of dirt on the rails via a unary or binary outlet. The inventive device comprises a nozzle head (3) provided with a blasting nozzle (9 and 34) for a liquid and/or a gaseous medium, and a gritting mechanism comprising a base part (16) and an ejection spout or nozzle (27).
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif pour améliorer la traction de véhicules sur rails, notamment lors de leur utilisation en automne/hiver. Ledit dispositif peut être intégré dans chaque véhicule et permet d'éliminer par soufflage les corps étrangers éventuellement présents sur les rails, au moyen d'une ou deux buses projetant un liquide ou un gaz sous pression. Ledit dispositif présente une tête de buse (3) comportant une buse de soufflage (9 et 34) pour le liquide et/ou le gaz, ainsi qu'une unité d'épandage pourvu d'une partie de base (16) et d'un élément de décharge ou d'une buse (27).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)