Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004080775) AUS MINDESTENS ZWEI WAGEN BESTEHENDER SCHIENENFAHRZEUGVERBAND MIT DIREKTER ELEKTRO-PNEUMATISCHER BREMSEINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/080775 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2004/002595
Veröffentlichungsdatum: 23.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 12.03.2004
IPC:
B60T 13/66 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10
mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
66
Elektrische Steuerung oder Regelung in Druckmittelbremsanlagen
Anmelder:
KNORR-BREMSE SYSTEME FÜR SCHIENENFAHRZEUGE GMBH [DE/DE]; Moosacher Strasse 80 80909 München, DE (AllExceptUS)
HUBER, Jürgen [DE/DE]; DE (UsOnly)
RASEL, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
KNOSS, Rainer [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HUBER, Jürgen; DE
RASEL, Thomas; DE
KNOSS, Rainer; DE
Prioritätsdaten:
103 10 943.913.03.2003DE
Titel (DE) AUS MINDESTENS ZWEI WAGEN BESTEHENDER SCHIENENFAHRZEUGVERBAND MIT DIREKTER ELEKTRO-PNEUMATISCHER BREMSEINRICHTUNG
(EN) RAILWAY VEHICLE UNIT CONSISTING OF AT LEAST TWO CARRIAGES AND COMPRISING A DIRECT ELECTROPNEUMATIC BRAKE DEVICE
(FR) ENSEMBLE DE VEHICULES FERROVIAIRES COMPOSE D'AU MOINS DEUX WAGONS ET EQUIPE D'UN SYSTEME DE FREINAGE ELECTRO-PNEUMATIQUE DIRECT
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft einen aus mindestens zwei Wagen bestehenden Schienenfahrzeugverband mit direkter elektro-pneumatischer Bremseinrichtung (1), welche folgende Merkmale aufweist: a) wenigstens ein pneumatischer Bremszylinder (4) ist vorgesehen, der durch wenigstens ein elektrisch betätigbares Ventil (18) einerseits mit einem Druckausgang (22) einer Steuerventilanordnung (24) und andererseits durch wenigstens ein weiteres elektrisch betätigbares Ventil (20) mit einem zur Druckentlastung vorgesehenen Anschluß (21) verbindbar ist, b) ein Druckeingang (26) der Steuerventilanordnung (24) steht mit einem Vorratsluftbehälter (28) und Letzterer mit einer Hauptluftbehälterleitung (HB') in Verbindung, c) die Steuerventilanordnung (24; 62) ist ausgebildet, um bei Ausfall oder Störung der Stromversorgung abhängig von einem an einem Steuereingang (34) anstehenden pneumatischen Steuerdruck einen Brems- oder Lösedruck in den Bremszylinder (4) einzusteuern, d) an den voneinander weg weisenden Enden eines ersten Wagens oder eines ersten Triebkopfs und eines ersten Wagens oder eines zweiten Triebkopfs des Schienenfahrzeugverbands ist je ein Anschluss (40) für eine Hauptluftleitung (HL) zum Heranführen eines pneumatischen Steuerdrucks eines anderen Schienenfahrzeugs sowie je ein Anschluss (42) für die Hauptluftbehälterleitung (HB) zum Heranführen eines Hauptluftbehälterdrucks des anderen Schienenfahrzeugs vorhanden. Die Erfindung sieht im Bereich der voneinander weg weisenden Enden des ersten Wagens oder des ersten Triebkopfs und des ersten Wagens oder des zweiten Triebkopfs zusätzlich je eine Koppelventileinrichtung (44) vor, durch welche aus dem vom anderen Schienenfahrzeug herabgeführten Steuerdruck und Hauptluftbehälterdruck in der Hauptluftbehälterleitung (HB) ein Steuerdruck für die Steuerventilanordnung (24; 62) erzeugbar ist, wobei der Steuereingang (34) der Steuerventilanordnung (24; 62) mit einem den Koppelventileinrichtungen (44) zwischengeordneten Abschnitt (HB') der Hauptuftbehälterleitung (HB) in Verbindung steht.
(EN) The invention relates to a railway vehicle unit consisting of at least two carriages and comprising a direct electropneumatic brake device (1) which is characterised in that: a) it is provided with at least one pneumatic brake cylinder (4) which is connected to a pressure outlet (22) of a triple valve arrangement (24) by means of at least one electrically actuatable valve (18), and to a terminal connection (21) for pressure relief by means of at least one other electrically actuatable valve (20); b) a pressure inlet (26) of the triple valve arrangement (24) is connected to an air storage reservoir (28) which is, in turn, connected to a main air reservoir pipe (HB'); c) the triple valve arrangement (24; 62) is embodied in such a way as to inject a brake pressure or a release pressure into the brake cylinder (4) according to a pneumatic control pressure at a control inlet (34), in the event of a failure or an interruption of the power supply; and d) on the opposing ends of a first carriage or a first motor set and of a last carriage or a second motor set of the railway vehicle unit, a terminal connection (40) for a main brake pipe (HL) is respectively provided for introducing a pneumatic control pressure from another railway vehicle, and a terminal connection (42) for the main air reservoir pipe (HB) is respectively provided for introducing a main air reservoir pressure from the other railway vehicle. According to the invention, a coupling valve device (44) is also provided in the region of the opposing ends of the first carriage or the first motor set and of the last carriage or the second motor set, by which means a control pressure (24; 62) can be generated for the triple valve arrangement from the control pressure derived from the other railway vehicle and the main air reservoir pressure in the main air reservoir line (HB), the control inlet (34) of the triple valve arrangement (24; 62) being connected to a section (HB') of the main air reservoir pipe (HB) located between the coupling valve devices (44).
(FR) L'invention concerne un ensemble de véhicules ferroviaires composé d'au moins deux wagons et équipé d'un système de freinage électro-pneumatique direct (1). Ce système est caractérisé en ce que: a) ce système a au moins un cylindre de freinage pneumatique (4) qui est relié à une sortie de pression (22) d'un distributeur (24) par au moins une soupape à commande électrique (18) et à un raccordement (21) destiné à une décharge de pression par au moins une autre soupape à commande électrique (20) ; b) une entrée de pression (26) du distributeur (24) est reliée à un réservoir de stockage d'air (28), lequel est relié à une conduite (HB') du réservoir principal d'air ; c) le distributeur (24; 62) est conçu de manière à céder une pression de freinage ou une pression de libération dans le cylindre de frein (4) en fonction d'une pression de commande pneumatique régnant au niveau d'une entrée de commande (34), en cas de panne ou de dérangement de l'alimentation en courant ; d) les extrémités opposées d'un premier wagon ou d'une première voiture motrice et d'un premier wagon ou d'une deuxième voiture motrice de l'ensemble de véhicules ferroviaires, présentent respectivement un raccordement (40) destiné à une conduite principale d'air (HL) qui permet d'amener une pression de commande pneumatique d'un autre véhicule ferroviaire et respectivement un raccordement (42) destiné à la conduite (HB) du réservoir principal d'air, cette conduite permettant d'amener une pression du réservoir principal d'air de l'autre véhicule ferroviaire. Selon l'invention, la zone des extrémités opposées du premier wagon ou de la première voiture motrice et du premier wagon ou de la deuxième voiture motrice présente également respectivement un dispositif soupape de couplage (44) qui permet de générer une pression de commande du distributeur (24; 62) à partir de la pression de commande amenée de l'autre véhicule ferroviaire et de la pression du réservoir principal d'air de la conduite (HB) du réservoir principal d'air, l'entrée de commande (34) du distributeur (24; 62) étant reliée à une section (HB') de la conduite (HB) du réservoir principal d'air, cette section étant située entre les dispositifs soupapes de couplage (44).
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1606154