Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004080750) VORRICHTUNG ZUM VERBINDEN EINES FAHRZEUGSITZES MIT EINEM FAHRZEUGBODEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/080750 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2004/000438
Veröffentlichungsdatum: 23.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 03.03.2004
IPC:
B60N 2/015 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
005
Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
015
Sitzbefestigung unmittelbar am Fahrzeugrahmen
Anmelder:
BROSE FAHRZEUGTEILE GMBH & CO. KG, COBURG [DE/DE]; Ketschendorfer Strasse 38-50 96450 Coburg, DE (AllExceptUS)
FISCHER, Matthias [DE/DE]; DE (UsOnly)
HOFMANN, Jochen [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
FISCHER, Matthias; DE
HOFMANN, Jochen; DE
Vertreter:
NINNEMANN, Detlef; Maikowski & Ninnemann Postfach 15 09 20 10671 Berlin, DE
Prioritätsdaten:
203 04 508.414.03.2003DE
Titel (DE) VORRICHTUNG ZUM VERBINDEN EINES FAHRZEUGSITZES MIT EINEM FAHRZEUGBODEN
(EN) DEVICE FOR CONNECTING A VEHICLE SEAT TO A VEHICLE FLOOR
(FR) DISPOSITIF POUR RACCORDER UN SIEGE DE VEHICULE A UN PLANCHER DE VEHICULE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine Vorrichtung zum Verbinden eines Fahrzeugsitzes mit einem Fahrzeugboden, der mindestens ein Verbindungselement aufweist, das mit einem mit dem Sitzseitenteil oder der Führungsschiene (1) des Fahrzeugsitzes verbundenen und mittels eines Entriegelungshebels (8) betätigbaren Verriegelungselement (7) in Eingriff bringbar ist. Erfindungsgemäß ist eine zwischen dem Sitzseitenteil oder der Führungsschiene (1), dem Verriegelungselement (7) und dem Entriegelungshebel (8) wirksame Kulissensteuerung (9 - 16) vorgesehen, die in einer Verriegelungsstellung und in einer ersten Phase zur Entriegelung des Fahrzeugsitzes durch Betätigen des Entriegelungshebels (8) bis zu einer vorgegebenen Zwischenstellung die Verriegelung zwischen dem Verbindungselement (6) und dem Verriegelungselement (7) aufrechterhält und in einer zweiten Phase zur Entriegelung des Fahrzeugsitzes das Verriegelungselement (7) in eine Entriegelungsstellung umschaltet, in der die Verriegelung zwischen dem Verbindungselement (6), dem Verriegelungselement (7) und dem Sitzseitenteil oder der Führungsschiene (1) des Fahrzeugsitzes aufgehoben ist.
(EN) The invention relates to a device for connecting a vehicle seat to a vehicle floor, said device comprising at least one connecting element, which can be engaged with a locking element (7) that is connected to a lateral seat section or the guide rail (1) of the vehicle seat and can be actuated using an unlocking lever (8). The inventive device is equipped with a slide control element (9 - 16) that acts between the lateral seat section or the guide rail (1), the locking element (7) and the unlocking lever (8). In a locked position and during a first phase for unlocking the vehicle seat by actuating the unlocking lever (8), said slide control element maintains the lock between the connecting element (6) and the locking element (7) until a predefined intermediate position is reached. In a second phase for unlocking the vehicle seat, the slide control element moves the locking element (7) into an unlocking position, releasing the lock between the connecting element (6), the locking element (7) and the lateral seat section or the guide rail (1) of the vehicle seat.
(FR) L'invention concerne un dispositif pour raccorder un siège de véhicule à un plancher de véhicule présentant au moins un élément de raccordement qui peut être mis en contact avec un élément de verrouillage (7), raccordé à la partie latérale ou au rail de guidage (1) du siège de véhicule et pouvant être actionné au moyen d'un levier de déverrouillage (8). Selon l'invention, ce dispositif présente un élément de commande à coulisse (9 - 16) agissant entre la partie latérale de siège ou le rail de guidage (1), l'élément de verrouillage (7) et le levier de déverrouillage (8). Lorsque cet élément de commande à coulisse se trouve dans une position de verrouillage et dans une première phase pour déverrouiller le siège de véhicule par actionnement du levier de déverrouillage (8) jusqu'à une position intermédiaire donnée, il maintient le verrouillage entre l'élément de raccordement (6) et l'élément de verrouillage (7). Lorsqu'il se trouve dans une deuxième phase pour déverrouiller le siège de véhicule, cet élément de commande à coulisse fait passer l'élément de verrouillage (7) dans une position de déverrouillage, dans laquelle le verrouillage entre l'élément de raccordement (6), l'élément de verrouillage (7) et la partie latérale de siège ou le rail de guidage (1) du siège de véhicule est supprimé.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1606136US20060113816