Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004080645) FERTIGUNGSANLAGE FÜR BAUTEILE, INSBESONDERE KAROSSERIEBAUTEILE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/080645 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2003/014766
Veröffentlichungsdatum: 23.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 23.12.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 17.06.2004
IPC:
B23K 37/047 (2006.01) ,B23P 21/00 (2006.01) ,B62D 65/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
37
Hilfsvorrichtungen oder -verfahren, die nicht besonders für einen Arbeitsvorgang ausgebildet sind, der nur von einer der anderen Hauptgruppe dieser Unterklasse umfasst ist
04
zum Halten oder Ausrichten von Werkstücken
047
Bewegen des Werkstückes zum Einstellen seiner Position zwischen Löt-, Schweiß- oder Schneidoperationen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
P
Sonstige Metallbearbeitung; kombinierte Bearbeitungsvorgänge; Universalwerkzeugmaschinen
21
Maschinen zum Zusammensetzen mehrerer verschiedener Teile zu Baugruppen, mit oder ohne vorhergehendes oder nachfolgendes Bearbeiten der Teile, z.B. mit Programmsteuerung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
65
Formgestaltung, Herstellung, z.B. Zusammenbau, Erleichterung der Demontage oder bauliche Veränderung von Motorfahrzeugen oder Anhängern, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
Anfügen von Baugruppen oder Bestandteilen oder deren Positionierung in Bezug auf Karosseriezellen oder andere Baugruppen oder Bestandteile
Anmelder:
KUKA SCHWEISSANLAGEN GMBH [DE/DE]; Blücherstrasse 144 86165 Augsburg, DE (AllExceptUS)
DEGAIN, Michael [US/US]; US (UsOnly)
LONG, Robert [US/US]; US (UsOnly)
MOSER, Hans [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
DEGAIN, Michael; US
LONG, Robert; US
MOSER, Hans; DE
Vertreter:
ERNICKE, Hans-Dieter ; Schwibbogenplatz 2b 86153 Augsburg, DE
Prioritätsdaten:
203 04 022.812.03.2003DE
Titel (DE) FERTIGUNGSANLAGE FÜR BAUTEILE, INSBESONDERE KAROSSERIEBAUTEILE
(EN) MANUFACTURING PLANT FOR PARTS, PARTICULARLY VEHICLE BODY PARTS
(FR) INSTALLATION DE PRODUCTION DE COMPOSANTS, EN PARTICULIER DE COMPOSANTS DE CARROSSERIE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Fertigungsanlage (1) für Karosseriebauteile (2,3), welche aus mehreren hintereinander entlang einer Transferlinie (22) angeordneten Bearbeitungsstationen (4,5,6,7,8,9,10) und mehreren mehrachsigen Robotern (18,19) besteht. In mindestens einer Bearbeitungsstation (4,5,6,7,8,9,10) sind ein oder mehrere Handlingroboter (18) für den Bauteiltransport auf mindestens einer Fahrachse (20,21) angeordnet. Neben dem Handlingroboter (18) sind ein oder mehrere Bearbeitungsroboter (19) auf der gleichen. Fahrachse (20) beweglich angeordnet. Die Arbeitsstellen (11,12) sind beidseits jeweils einer gemeinsamen Fahrachse (20) angeordnet, wobei auf der Rückseite der Arbeitsstellen eine weitere gemeinsame Fahrachse vorhanden sein kann.
(EN) The invention relates to a manufacturing plant (1) for vehicle body parts (2, 3). The manufacturing plant consists of a number of processing stations (4, 5, 6, 7, 8, 9, 10), which are situated one behind the other along a transfer line (22), and of a number of multiaxial robots (18, 19). In at least one processing station (4, 5, 6, 7, 8, 9, 10), one or more handling robots (18) for transporting parts is/are arranged on at least one axis of travel (20, 21). Next to the handling robot (18), one or more processing robots (19) is/are displaceably arranged on the same axis of travel (20). Working locations (11, 12) are arranged on both sides of a common axis of travel (20), whereby another common axis of travel can be provided on the rear side of the working locations.
(FR) L'invention concerne une installation de production (1) conçue pour des composants de carrosserie (2, 3), constituée de plusieurs postes d'usinage (4, 5, 6, 7, 8, 9, 10) disposés les uns derrière les autres le long d'une ligne de transfert (22), ainsi que de plusieurs robots multiaxiaux (18, 19). Un ou plusieurs robot(s) de manipulation (18) servant à transporter lesdits composants est/sont disposé(s) sur au moins un axe de déplacement (20, 21) dans au moins un desdits postes de travail (4, 5, 6, 7, 8, 9, 10). Un ou plusieurs robot(s) d'usinage (19) est/sont disposé(s) de façon mobile sur le même axe de déplacement (20), à côté du/des robot(s) de manipulation (18). Les emplacements de travail (11, 12) sont disposés de part et d'autre de chaque axe de déplacement (20) commun, un autre axe de déplacement commun pouvant être ménagé à l'arrière des emplacements de travail.
front page image
Designierte Staaten: US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
ES2321091EP1601492US20060226197