Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004079249) SCHLAUCH MIT EINGEBAUTER KUPPLUNG UND VERFAHREN ZU SEINER HERSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/079249 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2004/000267
Veröffentlichungsdatum: 16.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 13.02.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 11.06.2004
IPC:
F16L 33/28 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
L
Rohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
33
Verbindungsanordnungen für Schläuche mit starren Bauteilen; starre Schlauchverbindungsstücke, d.h. einzelne Glieder, die an beiden Schläuchen angreifen
28
für Schläuche, bei denen ein Ende als radialer Flansch oder Wulst ausgebildet ist
Anmelder:
PHOENIX AG [DE/DE]; Hannoversche Strasse 88 21079 Hamburg, DE (AllExceptUS)
BRINK, Burghard [DE/DE]; DE (UsOnly)
NAGY, Tibor [HU/HU]; HU (UsOnly)
BOROS, Andras [HU/HU]; HU (UsOnly)
Erfinder:
BRINK, Burghard; DE
NAGY, Tibor; HU
BOROS, Andras; HU
Prioritätsdaten:
103 09 562.404.03.2003DE
Titel (DE) SCHLAUCH MIT EINGEBAUTER KUPPLUNG UND VERFAHREN ZU SEINER HERSTELLUNG
(EN) HOSE WITH INTEGRAL COUPLING AND METHOD FOR PRODUCING THE SAME
(FR) TUYAU SOUPLE A RACCORD INTEGRE ET SON PROCEDE DE PRODUCTION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft einen Schlauch, bestehend wenigstens aus: einer Innenschicht (1) aus elastomerem Werkstoff; einem eingebetteten Festigkeitsträger (2, 4, 6, 7) aus textilem und/oder metallischem Werkstoff; einer Aussenschicht (9) aus elastomerem Werkstoff sowie; einer Kupplung mit Flanschbereich innerhalb des Schlauchendes. Der erfindungsgemässe Schlauch zeichnet sich dadurch aus, dass die Kupplung einen Nippel (10), einen Stützflansch (11) und wenigstens eine Ringlamelle (12) umfasst; ein erster Festigkeitsträger (2), der wenigstens aus einer Verstärkungslage besteht, an der gesamten Innenseite des Nippels (10) entlangläuft und im Flanschbereich von der axialen in die radiale Erstreckungsrichtung übergeht, wobei der radiale Bereich des ersten Festigkeitsträgers (2) zwischen dem Stützflansch (11) und der/den Ringlamelle/n (12) befestigt ist; ein zweiter Festigkeitsträger (7), der ebenfalls wenigstens aus einer Verstärkungslage besteht, mit seinem Ende die Aussenseite des Nippels (10) teilweise oder vollständig erfasst, insbesondere unter Verwendung eines Befestigungsmittels (5); ein Füllmaterial (3) aus elastomerem Werkstoff im Bereich des Nippels (10) den Raum zwischen dem ersten und zweiten Festigkeitsträger (2, 7) ausfüllt sowie; die Kupplung so n den Schlauch eingebaut ist, dass alle mit der Kupplung korrespondierenden Schlauchbauteile einen stoffschlüssigen Schlauch-Kupplung-Gesamtverbund bilden. Ferner wird ein vorteilhaftes Verfahren zur Herstellung eines derartigen Schlauches vorgestellt.
(EN) The invention relates to a hose that comprises at least one inner layer (1) produced from an elastomer material, an embedded reinforcement carcass (2, 4, 6, 7) produced from a textile and/or metal material, an outer layer (9) produced from an elastomer material and a coupling having a flange section inside the hose end. The inventive hose is characterized in that the coupling comprises a fitting (10), a supporting flange (11) and at least one annular lamina (12). A first reinforcement carcass (2), consisting of at least one reinforcement layer, extends along the entire inside of the fitting (10) and changes in the flange area from the axial to the radial direction of extension. The radial area of the first reinforcement carcass (2) is mounted between the supporting flange (11) and the annular lamina(e) (12). A second reinforcement carcass (7), likewise consisting of at least one reinforcement layer, partially or completely holds the outside of the fitting (10), especially by way of fastening means (5). A filler material (3) produced from an elastomer material, in the area of the fitting (10), fills the space between the first and the second reinforcement carcass (2, 7). The coupling is integrated into the hose in such a manner that all hose components associated with the coupling give a material-fit hose/coupling system. The invention also relates to a method for producing a hose of the above-described type.
(FR) L'invention concerne un tuyau souple comprenant au moins : une couche interne (1) constituée d'un matériau élastomère ; un support de robustesse (2, 4, 6, 7) enchâssé, constitué d'un matériau textile et/ou métallique ; une couche extérieure (9) constituée d'un matériau élastomère, et ; un raccord dont la section bride se situe dans l'extrémité dudit tuyau. Le tuyau souple selon l'invention est caractérisé en ce que : le raccord comporte un manchon fileté (10), une bride d'appui (11) et au moins une lamelle annulaire (12) ; un premier support de robustesse (2) constitué d'au moins une couche de renforcement s'étend sur toute la longueur de la face interne du manchon fileté (10) et dévie dans la section bride, de la direction axiale à la direction radiale, la zone radiale de ce premier support de robustesse (2) étant fixée entre la bride de support (11) et la/les lamelle(s) annulaire(s) (12) ; un deuxième support de robustesse (7) qui est également constitué d'au moins une couche de renforcement recouvre, avec son extrémité, partiellement ou entièrement la face externe du manchon fileté (10), en particulier à l'aide d'un moyen de fixation (5) ; un matériau de remplissage (3) constitué d'un matériau élastomère est disposé dans la zone du manchon fileté (10) pour remplir l'espace séparant le premier et le deuxième support de robustesse (2, 7) ; le raccord est intégré dans le tuyau souple de façon que tous les composants du tuyau qui correspondent au raccord forment un ensemble complémentaire tuyau souple/raccord à liaison de matière. Cette invention se rapporte en outre à un procédé avantageux permettant de produire ledit tuyau souple.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1599691US20060201566