Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004079128) VERKLEIDUNGSPLATTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/079128 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/AT2004/000049
Veröffentlichungsdatum: 16.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 18.02.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 29.07.2004
IPC:
E04F 13/08 (2006.01) ,E04F 15/02 (2006.01) ,E04F 15/04 (2006.01)
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
F
Ausbau von Bauwerken, z.B. Treppen, Fußböden
13
Beläge oder Verkleidungen, z.B. für Wände oder Geschossdeckenunterseiten
07
aus Belag- oder Verkleidungselementen; Unterkonstruktionen dafür; Befestigungsmittel dafür
08
aus einer Vielzahl von gleichartigen Belag- oder Verkleidungselementen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
F
Ausbau von Bauwerken, z.B. Treppen, Fußböden
15
Fußbodenaufbau
02
Fußbodenbelag oder -schichten aus gleichartigen Elementen zusammengefügt
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
F
Ausbau von Bauwerken, z.B. Treppen, Fußböden
15
Fußbodenaufbau
02
Fußbodenbelag oder -schichten aus gleichartigen Elementen zusammengefügt
04
aus Holz, z.B. mit Holzverbindungsgliedern
Anmelder:
KAINDL, M. [AT/AT]; Walser Weg 12 5071 Wals, AT (AllExceptUS)
POMBERGER, Peter [AT/AT]; AT (UsOnly)
Erfinder:
POMBERGER, Peter; AT
Vertreter:
WILDHACK, Helmut; Landstrasser Hauptstrasse 50 1030 Wien, AT
Prioritätsdaten:
A 358/200307.03.2003AT
Titel (DE) VERKLEIDUNGSPLATTE
(EN) COVERING PANEL
(FR) PLAQUE DE REVETEMENT
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Verkleidungsplatte für Fußböden, die längs zumindest einer Kante oder Stirnfläche (17) eine Nut (12) und längs zumindest einer anderen Kante oder Stirnfläche (17) eine Feder (6) aufweist, - wobei die Querschnitte der Feder (6) und der Nut (12) aneinander angepasst sind und miteinander zu verbindende Platten (1, 2) durch ein Einführen der Feder (6) in die Nut (12) verbindbar sind. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, - dass auf zumindest einer Wandfläche (5) der Nut (12) und/oder auf zumindest einer Federfläche (7) zumindest eine Raupe (8) aus Klebstoff aufgebracht ist, und - dass auf der Feder (6) in der der mit der Raupe (8) versehenen Wandfläche (5) der Nut (12) zugekehrten Federfläche (7) und/oder in der Nut (12) bzw. in deren Schenkeln (3, 4) auf der der mit der Raupe (8) versehenen Federfläche (7) zugekehrten Wandfläche (5) zumindest eine weitere Raupe (9) aufgebracht ist und die beiden Raupen (8, 9) nach Einführen der Feder (6) in die Nut (12) miteinander verrastet sind.
(EN) The invention relates to a covering panel for floors, comprising a groove (12) along at least one edge or end face (17) and a tongue (6) along at least one other edge or end face. The cross-sections of the tongue (6) and groove (12) complement each other and panels (1, 2) that are to be interconnected can be joined by inserting the tongue (6) into the groove (12). According to the invention, at least one bead (8) of adhesive is attached to at least one wall surface (5) of the groove (12) and/or to at least one tongue surface (7) and at least one additional bead (9) is attached to the surface (7) of the tongue (6) facing the wall surface (5) of the groove (12) provided with the bead (8) and/or to the wall surface (5) of the groove (12) or of the limbs (3, 4) of the latter that faces the tongue surface (7) provided with the bead (8). The two beads (8, 9) engage with one another after the insertion of the tongue (6) into the groove (12).
(FR) L'invention concerne une plaque de revêtement pour sols comportant une mortaise (12) le long d'au moins une arête ou face frontale (17) et un tenon (6) le long d'au moins une autre arête ou face frontale (17). Les sections transversales du tenon (6) et de la mortaise (12) sont adaptées l'une à l'autre, les plaques (1, 2) à relier étant assemblées par introduction du tenon (6) dans la mortaise (12). Selon l'invention, sur au moins une face (5) de la mortaise (12) et/ou sur au moins une face du tenon (7) est appliqué au moins un cordon (8) d'adhésif, au moins un autre cordon (9) étant appliqué sur le tenon (6), sur une des faces du tenon (7) orientées vers la face (5) de la mortaise (12) dotée d'un cordon (8) et/ou dans la mortaise (12) ou sur ses montants (3, 4), sur une face (5) orientée vers la face du tenon (7) dotée d'un cordon (8), les deux cordons (8, 9) étant en contact lorsque le tenon (6) est introduit dans la mortaise (12).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
AT90492004EP1601843US20060272262CN1756880CA2517907PT1601843
DK1601843