Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004078909) IDENTIFIZIERUNG VON ANTIGEN-EPITOPEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/078909 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2004/002170
Veröffentlichungsdatum: 16.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 03.03.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 25.09.2004
IPC:
A61K 39/00 (2006.01) ,B82B 1/00 (2006.01) ,C07K 16/18 (2006.01) ,C12N 5/00 (2006.01) ,C12N 15/63 (2006.01) ,G01N 33/50 (2006.01) ,G01N 33/53 (2006.01) ,G01N 33/543 (2006.01) ,G01N 33/68 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
39
Medizinische Präparate die Antigene oder Antikörper enthalten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
82
Nanotechnik
B
Nanostrukturen, gestaltet durch die Manipulation von einzelnen Atomen, Molekülen, oder einer begrenzten Ansammlung von Atomen oder Molekülen als einzelne Einheiten; Herstellung oder Behandlung von Nanostrukturen
1
Nanostrukturen gestaltet durch die Manipulation von einzelnen Atomen oder Molekülen oder einer begrenzten Ansammlung von Atomen oder Molekülen als einzelne Einheiten
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
K
Peptide
16
Immunglobuline, z.B. monoclonale oder polyclonale Antikörper
18
gegen Stoffe aus Tieren oder Menschen
C Chemie; Hüttenwesen
12
Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
N
Mikroorganismen oder Enzyme; Zusammensetzungen aus Mikroorganismen oder Enzymen; Züchten, Konservieren oder Lebensfähigerhalten von Mikroorganismen; Mutation oder genetische Verfahrenstechnik; Kulturmedien
5
Undifferenzierte menschliche, tierische oder pflanzliche Zellen, z.B. Zell-Linien; Gewebe; deren Kultur oder Erhaltung der Lebensfähigkeit; Kulturmedien hierfür
C Chemie; Hüttenwesen
12
Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
N
Mikroorganismen oder Enzyme; Zusammensetzungen aus Mikroorganismen oder Enzymen; Züchten, Konservieren oder Lebensfähigerhalten von Mikroorganismen; Mutation oder genetische Verfahrenstechnik; Kulturmedien
15
Mutation oder genetische Verfahrenstechnik; DNA oder RNA, die genetische Verfahrenstechnik betreffend, Vektoren, z.B. Plasmide, oder ihre Isolierung, Herstellung oder Reinigung; Gebrauch von Wirten hierfür
09
Rekombinante DNA-Technologie
63
Einschleusen von fremdem genetischem Material unter Verwendung von Vektoren; Vektoren; Verwendung von Wirten dafür; Regulation der Expression
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48
Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50
Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48
Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50
Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
53
Immunoassay; biospezifische Bindungsverfahren; Stoffe hierfür
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48
Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50
Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
53
Immunoassay; biospezifische Bindungsverfahren; Stoffe hierfür
543
unter Verwendung eines unlöslichen Trägers zur Immobilisierung des immunochemischen Testmaterials
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48
Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50
Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
68
unter Einbeziehung von Proteinen, Peptiden oder Aminosäuren
Anmelder:
FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE/DE]; Hansastrasse 27c 80686 München, DE (AllExceptUS)
BRUNNER, Herwig [AT/DE]; DE (UsOnly)
TOVAR, Günter [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHIESTEL, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
MÜLLER, Claudia A. [DE/DE]; DE (UsOnly)
FLAD, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BRUNNER, Herwig; DE
TOVAR, Günter; DE
SCHIESTEL, Thomas; DE
MÜLLER, Claudia A.; DE
FLAD, Thomas; DE
Vertreter:
SCHRELL, Andreas ; Leitzstrasse 45 70469 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
103 10 261.205.03.2003DE
Titel (DE) IDENTIFIZIERUNG VON ANTIGEN-EPITOPEN
(EN) IDENTIFICATION OF ANTIGEN EPITOPES
(FR) IDENTIFICATION D'ÉPITOPES D'ANTIGÈNES
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft Verfahren zur Identifizierung und/oder zum Nachweis von T-Zell-Epitopen eines Protein-Antigens, Verfahren zur Herstellung von Peptid-Impfstoffen gegen ein Protein-Antigen, Verfahren zur Qualitätskontrolle von Rezeptor-Ligand-Komplexen und/oder deren Bestandteilen, Verfahren zur Herstellung von Nanopartikeln mit mindestens einer immobilisierten Rezeptor-Einheit oder einem immobilisierten Rezeptor, Verfahren zur Herstellung von Nanopartikeln mit immobilisierten Rezeptor-Ligand-Komplexen, insbesondere Peptid-präsentierenden MHC-Molekülen, Verfahren zur Anreicherung und/oder Isolierung spezifischer CD4+-T- oder CD8+-T-Lymphozyten aus peripheren mononucleären Blutzellen, Verfahren zum Primen einer CD8+-T-Lymphozyten-Reaktion in vitro, Nanopartikel mit einer immobilisierten Rezeptor-Einheit, insbesondere einer immobilisierten Kette eines MHC-Moleküls, Nanopartikel mit einem immobilisierten Rezeptor, insbesondere einem immobilisierten MHC-Molekül, Nanopartikel mit einem immobilisierten Rezeptor-Ligand-Komplex, insbesondere einem Peptid-präsentierenden MHC-Molekül, einen Peptid-Impfstoff, einen Kit zur Identifizierung und/oder zum Nachweis von T-Zell-Epitopen eines Protein-Antigens, sowie die Verwendung der Nanopartikel zur Identifizierung und/oder zum Nachweis von T-Zell-Epitopen, zur Herstellung von Peptid-Impfstoffen, zur Anreicherung und/oder Isolierung spezifischer T-Lymphozyten sowie zum Primen einer CD8+-T-Lymphozyten-Reaktion in vitro.
(EN) The invention relates to methods for the identification and/or for detection of T-cell-epitopes of a protein antigen, methods for the production of peptide vaccines against a protein antigen, methods for the quality control of receptor ligand complexes and/or components thereof, methods for the production of nanoparticles comprising at least one immobilised receptor unit or an immobilised receptor, methods for the production of nanoparticles comprising immobilised receptor ligand complexes, especially MHC molecules comprising a peptide, methods for the enrichment of and/or isolation of specific CD4+-T- or CD8+-T-lymphocytes from peripheral mononuclear blood cells, methods for the priming a CD8+-T-lymphocyte reaction in vitro, nanoparticle having an immobilised receptor unit, especially an immobilised chain of an MHC-molecule, nanoparticles having an immobilised receptor, especially an immobilised MHC-molecule, nanoparticles having an immobilised receptor ligand complex, especially an MHC molecule comprising a peptide, a peptide vaccine, a kit for the identification and/or detection of T-cell epitopes of a protein antigen, and the use of nanoparticles in the identification and/or detection of T-cell epitopes, for the production of peptide vaccines in order to enrich and/or isolate specific T-lymphocytes and for priming a CD8+-T-lymphocyte reaction in vitro.
(FR) L'invention concerne des procédés pour identifier et/ou mettre en évidence des épitopes de cellules T d'un antigène de protéine, des procédés pour réaliser des vaccins peptidiques agissant contre un antigène de protéine, des procédés pour contrôler la qualité de complexes ligand-récepteur et/ou de leurs composantes, des procédés pour réaliser des nanoparticules comportant au moins une unité récepteur immobilisée ou un récepteur immobilisé, des procédés pour réaliser des nanoparticules comportant des complexes ligand-récepteur immobilisés, notamment des molécules MHC présentant un peptide, des procédés pour enrichir et/ou isoler des lymphocytes spécifiques CD4+-T ou CD8+-T de cellules sanguines mononucléaires périphériques, des procédés pour amorcer une réaction de lymphocytes CD8+-T in vitro, des nanoparticules pourvues d'une unité récepteur immobilisée, notamment d'une chaîne immobilisée d'une molécule MHC, des nanoparticules pourvues d'un récepteur immobilisé, notamment d'une molécule MHC immobilisée, des nanoparticules pourvues d'un complexe ligand-récepteur immobilisé, notamment d'une molécule MHC présentant un peptide, un vaccin peptidique, un kit pour identifier et/ou mettre en évidence des épitopes de cellules T d'un antigène de protéine, ainsi que l'utilisation de nanoparticules pour identifier et/ou mettre en évidence des épitopes de cellules T, pour réaliser des vaccins peptidiques, pour enrichir et/ou isoler des lymphocytes spécifiques T et pour amorcer une réaction de lymphocytes CD8+-T in vitro.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
KR1020050105263EP1601967JP2006522319US20070154953CA2517097AU2004218299