In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2004078260 - MEDIZINTECHNISCHE EINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2004/078260
Veröffentlichungsdatum 16.09.2004
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2003/012945
Internationales Anmeldedatum 19.11.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 29.05.2004
IPC
A61N 2/02 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
NElektrotherapie; Magnetotherapie; Strahlentherapie; Ultraschalltherapie
2Magnetotherapie
02unter Verwendung von Magnetfeldern, die durch Spulen, einschließlich Induktionsschleifen oder Elektromagneten, erzeugt werden
CPC
A61N 2/02
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
NELECTROTHERAPY; MAGNETOTHERAPY; RADIATION THERAPY; ULTRASOUND THERAPY
2Magnetotherapy
02using magnetic fields produced by coils, including single turn loops or electromagnets
Anmelder
  • DR. DIPL.-ING. GOETTFERT SYSTEMS GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • GOETTFERT, Johannes [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • GOETTFERT, Johannes
Vertreter
  • WEISS, Peter
Prioritätsdaten
203 03 430.904.03.2003DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MEDIZINTECHNISCHE EINRICHTUNG
(EN) MEDICAL DEVICE
(FR) DISPOSITIF POUR LA TECHNIQUE MEDICALE
Zusammenfassung
(DE)
Bei einer medizintechnische Einrichtung zur Behandlung von Lebewesen (1) mit einem pulsierenden Magnetfeld, insbesondere zur Behandlung von Gelenken (10, 12), des Rückrats, des Kopfbereiches, beispielsweise in der plastischen bzw. ästhetischen Chirurgie, und von Zahnimplantaten, wobei zur Erzeugung des pulsierenden Magnetfeldes eine Spule (3) vorgesehen ist, soll sich die Spule (3) in einem flexiblen Träger (5, 14) befinden.
(EN)
The invention relates to a medical device for treating living beings (1) with a pulsating magnetic field, especially for treating articulations (10, 12), the spinal column, the head region, for example in plastic or cosmetic surgery, and dental implants. A coil (3) is provided for generating the pulsating magnetic field, said coil (3) being arranged in a flexible carrier (5, 14).
(FR)
L'invention concerne un dispositif pour la technique médicale, utilisé pour le traitement d'êtres vivants (1) avec un champ magnétique pulsé, en particulier pour le traitement d'articulations (10, 12), du rachis, de la zone de la tête, par exemple en chirurgie plastique ou esthétique, et d'implants dentaires. Pour la génération du champ magnétique pulsé, ce dispositif comprend une bobine (3) qui doit se trouver dans un support (5, 14) souple.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten