Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004077069) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR STEUERUNG EINES KFZ-ANTIRIEBSSTRANGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/077069 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2004/000782
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 29.01.2004
IPC:
G01P 3/488 (2006.01) ,G01P 13/04 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
P
Messen der Linear- oder Winkelgeschwindigkeit, der Beschleunigung, der Verzögerung oder des Stoßes; Anzeigen des Vorhandenseins oder Fehlens einer Bewegung; Anzeigen der Richtung einer Bewegung
3
Messen der Linear- oder Winkelgeschwindigkeit; Messen der Differenz von Linear- oder Winkelgeschwindigkeiten
42
Vorrichtungen, gekennzeichnet durch die Anwendung elektrischer oder magnetischer Mittel
44
zum Messen der Winkelgeschwindigkeit
48
durch Messen der Frequenz eines erzeugten Stromes oder einer Spannung
481
von Impulssignalen
488
von Umformern veränderlicher Reluktanz [magnetischer Widerstand]
G Physik
01
Messen; Prüfen
P
Messen der Linear- oder Winkelgeschwindigkeit, der Beschleunigung, der Verzögerung oder des Stoßes; Anzeigen des Vorhandenseins oder Fehlens einer Bewegung; Anzeigen der Richtung einer Bewegung
13
Anzeigen oder Aufzeichnen des Vorhandenseins oder Fehlens einer Bewegung; Anzeigen oder Aufzeichnen der Richtung einer Bewegung
02
Anzeigen der Richtung allein, z.B. Wetterfahne
04
Anzeigen der positiven oder negativen Richtung einer linearen Bewegung oder der Drehrichtung einer Drehbewegung im oder entgegen dem Uhrzeigersinn
Anmelder:
VOLKSWAGEN AG [DE/DE]; 38436 Wolfsburg, DE (AllExceptUS)
CONTI TEMIC MICROELECTRONIC GMBH [DE/DE]; Sieboldstr. 19 90411 Nürnberg, DE (AllExceptUS)
GÄRTNER, Volker [DE/DE]; DE (UsOnly)
TONN, Armin [DE/DE]; DE (UsOnly)
BECHER, Alwin [DE/DE]; DE (UsOnly)
LEIPNITZ, Klaus [DE/DE]; DE (UsOnly)
BOTHE, Edgar [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
GÄRTNER, Volker; DE
TONN, Armin; DE
BECHER, Alwin; DE
LEIPNITZ, Klaus; DE
BOTHE, Edgar; DE
Vertreter:
SCHNEIDER, Peter; Fiedler, Ostermann & Schneider Obere Karspüle 41 37073 Göttingen, DE
Prioritätsdaten:
103 08 218.225.02.2003DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR STEUERUNG EINES KFZ-ANTIRIEBSSTRANGS
(EN) METHOD AND DEVICE FOR CONTROLLING A MOTOR VEHICLE DRIVE TRAIN
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF PERMETTANT DE COMMANDER L'ENSEMBLE TRANSMISSION D'UN VEHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung:
(DE) Verfahren und Vorrichtung zur Steuerung eines Kfz-Antriebsstrangs, bei dem die Drehrichtung des Antriebsstrangs durch eine Auswertung der Sensorsignale einer abtriebsseitig angeordneten ersten Sensoreinheit ermittelt wird, die ein an einem rotierbaren Bauteil des abtriebsseitigen Antriebsstrangs befestigtes Sensorrad und zwei umfangsseitig benachbart wirkbeabstandet von dem Sensorrad gehäusefest angeordnete und über Signalleitungen mit einer Auswertungseinheit in Verbindung stehende Drehzahlsensoren S1, S2 umfasst, mit der die Drehrichtung des Antriebsstrangs anhand gleichsinniger Flankenwechsel der Sensorsignale ermittelt wird, sieht vor, dass zur Beschleunigung der Drehrichtungsermittlung das Sensorsignal einer antriebsseitig angeordneten zusätzlichen zweiten Sensoreinheit ausgewertet wird, die ein an einem rotierbaren Bauteil des antriebsseitigen Antriebsstrangs befestigtes Sensorrad und einen wirkbeabstandet von dem Sensorrad gehäusefest angeordneten und über eine Signalleitung mit der Auswertungseinheit in Verbindung stehenden Drehzahlsensor S3 umfasst. Bei geschlosseenem Antriebsstrang wird berits nach 2 Flankenwechseln ein Drehrichtungssignal ausgegeben.
(EN) Disclosed are a method and a device for controlling a motor vehicle drive train, in which the direction of rotation of the drive train is determined by evaluating the sensor signals of a first sensor unit located on the output side. Said first sensor unit comprises a sensor wheel that is fastened to a rotatable part located on the output side of the drive train and two rotational speed sensors (S1, S2) which are connected to an evaluation unit via signal lines, are mounted in fixed manner in a housing, and are placed at the periphery next to each other, at an effective distance from the sensor wheel. The direction of rotation of the drive train is determined by means of the first sensor unit based on equidirectional edge changes of the sensor signals. In order to speed up the process determining the direction of rotation, the sensor signal of an additional second sensor unit that is placed at the input end is evaluated. Said second sensor unit comprises a sensor wheel that is fastened to a rotatable part located on the input side of the drive train and a rotational speed sensor (S3) that is mounted in a fixed manner in a housing, at an effective distance from the sensor wheel, while being connected to the evaluation unit via a signal line. A rotational direction signal is output as early as after 2 edge changes if the drive train is closed.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif permettant de commander l'ensemble transmission d'un véhicule automobile. Selon ledit procédé, le sens de rotation de l'ensemble transmission est déterminé par évaluation des signaux de détection issus d'une première unité de détection qui est disposée côté sortie. Cette première unité de détection comprend une roue de détection qui est fixée sur un composant rotatif se trouvant côté sortie de l'ensemble transmission, ainsi que deux capteurs de vitesse de rotation (S1, S2) qui sont reliés à une unité d'évaluation par l'intermédiaire de lignes de signaux, sont montés de manière fixe dans le logement et qui sont disposés en périphérie, l'un à côté de l'autre, à une distance active de la roue de détection. Ladite première unité de détection permet de déterminer le sens de rotation de l'ensemble transmission, en fonction de modifications de fronts de même sens des signaux de détection. Pour pouvoir déterminer le sens de rotation plus rapidement, le signal de détection issu d'une deuxième unité de détection supplémentaire qui est disposée côté entrée est évalué. Cette deuxième unité de détection comprend une roue de détection qui est fixée sur un composant rotatif se trouvant côté entrée de l'ensemble transmission, ainsi qu'un capteur de vitesse de rotation (S3) qui est relié à ladite unité d'évaluation par l'intermédiaire d'une ligne de signaux, est monté de manière fixe dans le logement et qui est disposé à une distance active de la roue de détection. Un signal de sens de rotation est sorti, déjà après 2 changements de fronts, lorsque l'ensemble transmission est fermé.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1597593US20060040777