Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004076401) CYCLOALKYL SUBSTITUIERTE ALKANSAÜREDERIVATE, VERFAHREN ZU IHRER HERSTELLUNG UND IHRE ANWENDUNG ALS ARZNEIMITTEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/076401 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2004/001587
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 19.02.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 11.09.2004
IPC:
A61K 31/17 (2006.01) ,A61P 3/06 (2006.01) ,A61P 3/10 (2006.01) ,C07C 275/10 (2006.01) ,C07C 275/24 (2006.01) ,C07C 275/26 (2006.01) ,C07C 275/28 (2006.01) ,C07D 309/00 (2006.01) ,C07D 319/00 (2006.01) ,C07D 323/04 (2006.01) ,C07D 325/00 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
31
Arzneimittel, die organische Wirkstoffe enthalten
16
Amide, z.B. Hydroxamsäuren
17
die Gruppe N-C(O)-N oder N-C(S)-N enthaltend, z.B. Harnstoff, Thioharnstoff, Carmustin
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
P
Spezifische therapeutische Aktivität von chemischen Verbindungen oder medizinischen Zubereitungen
3
Arzneimittel gegen Störungen des Stoffwechsels
06
Lipidsenker
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
P
Spezifische therapeutische Aktivität von chemischen Verbindungen oder medizinischen Zubereitungen
3
Arzneimittel gegen Störungen des Stoffwechsels
08
für die Homöostase des Glucosestoffwechsels
10
gegen Hyperglykämie, z.B. Antidiabetika
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
275
Derivate von Harnstoff, d.h. Verbindungen, die eine der folgenden Gruppen enthalten wobei die Stickstoffatome nicht Teil von Nitro- oder Nitrosogruppen sind
04
wobei Stickstoffatome von Harnstoffgruppen an acyclische Kohlenstoffatome gebunden sind
06
eines acyclischen und gesättigten Kohlenstoffgerüsts
10
das außerdem mit einfach-gebundenen Sauerstoffatomen substituiert ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
275
Derivate von Harnstoff, d.h. Verbindungen, die eine der folgenden Gruppen enthalten wobei die Stickstoffatome nicht Teil von Nitro- oder Nitrosogruppen sind
04
wobei Stickstoffatome von Harnstoffgruppen an acyclische Kohlenstoffatome gebunden sind
20
eines ungesättigten Kohlenstoffgerüsts
24
das sechsgliedrige aromatische Ringe enthält
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
275
Derivate von Harnstoff, d.h. Verbindungen, die eine der folgenden Gruppen enthalten wobei die Stickstoffatome nicht Teil von Nitro- oder Nitrosogruppen sind
26
wobei Stickstoffatome von Harnstoffgruppen an Kohlenstoffatome anderer als sechsgliedriger aromatischer Ringe gebunden sind
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
275
Derivate von Harnstoff, d.h. Verbindungen, die eine der folgenden Gruppen enthalten wobei die Stickstoffatome nicht Teil von Nitro- oder Nitrosogruppen sind
28
wobei Stickstoffatome von Harnstoffgruppen an Kohlenstoffatome sechsgliedriger aromatischer Ringe eines Kohlenstoffgerüsts gebunden sind
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
309
Heterocyclische Verbindungen, die sechsgliedrige Ringe mit 1 Sauerstoffatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten, die nicht mit anderen Ringen kondensiert sind
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
319
Heterocyclische Verbindungen, die sechsgliedrige Ringe mit zwei Sauerstoffatomen als einzige Ring- Heteroatome enthalten
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
323
Heterocyclische Verbindungen, die Ringe mit mehr als zwei Sauerstoffatomen als einzige Ring- Heteroatome enthalten
04
sechsgliedrige Ringe
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
325
Heterocyclische Verbindungen, die Ringe mit Sauerstoffatomen als einzige Ring-Heteroatome enthalten, die mehr als einer der Gruppen C07D303/-C07D323/183
Anmelder:
AVENTIS PHARMA DEUTSCHLAND GMBH [DE/DE]; Brüningstrasse 50 95929 Frankfurt, DE (AllExceptUS)
STAPPER, Christian [DE/DE]; DE (UsOnly)
GLOMBIK, Heiner [DE/DE]; DE (UsOnly)
FALK, Eugen [DE/DE]; DE (UsOnly)
GRETZKE, Dirk [DE/DE]; DE (UsOnly)
GOERLITZER, Jochen [DE/DE]; DE (UsOnly)
KEIL, Stefanie [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHAEFER, Hans-Ludwig [DE/DE]; DE (UsOnly)
WENDLER, Wolfgang [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
STAPPER, Christian; DE
GLOMBIK, Heiner; DE
FALK, Eugen; DE
GRETZKE, Dirk; DE
GOERLITZER, Jochen; DE
KEIL, Stefanie; DE
SCHAEFER, Hans-Ludwig; DE
WENDLER, Wolfgang; DE
Prioritätsdaten:
103 08 356.127.02.2003DE
Titel (DE) CYCLOALKYL SUBSTITUIERTE ALKANSAÜREDERIVATE, VERFAHREN ZU IHRER HERSTELLUNG UND IHRE ANWENDUNG ALS ARZNEIMITTEL
(EN) CYCLOALKYL-SUBSTITUTED ALKANOIC ACID DERIVATIVES, METHODS FOR THE PRODUCTION THEREOF, AND USE THEREOF AS A MEDICAMENT
(FR) DERIVES D'ACIDE ALCANOIQUE A SUBSTITUTION CYCLOALKYLE, PROCEDE POUR LES PRODUIRE ET LEUR APPLICATION EN TANT QUE MEDICAMENTS
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft Arylcycloalkylsubstituierte Alkansäurederivate sowie deren physiologisch verträgliche Salze und physiologisch funktionelle Derivate. Es werden Verbindungen der Formel (I), worin die Reste die angegebenen Bedeutungen haben, sowie deren physiologisch verträglichen Salze und Verfahren zu deren Herstellung beschrieben. Die Verbindungen eignen sich zur Behandlung und/oder Prävention von Störungen des Fettsäurestoffwechsels und Glucoseverwertungsstörungen sowie Störungen, bei denen Insulin Resistenz eine Rolle spielt.
(EN) The invention relates to arlylcycloalkyl-substituted alkanoic acid derivatives and the physiologically acceptable salts and physiologically functional derivatives thereof. Disclosed are compounds of formula (I), wherein the radicals have the indicated meanings, the physiologically acceptable salts thereof, and methods for the production thereof. Said compounds are suitable for treating and/or preventing disturbances of fatty acid metabolism, impaired glucose utilization, and disturbances in which insulin resistance plays a role.
(FR) La présente invention concerne des dérivés d'acide alcanoïque à substitution arylcycloalkyle, ainsi que des sels de ceux-ci, compatibles d'un point de vue physiologique, et des dérivés de ceux-ci, fonctionnels d'un point de vue physiologique. Il s'agit de composés de formule (I), dans laquelle les radicaux ont les significations données, ainsi que de leurs sels, compatibles d'un point de vue physiologique, et de procédés pour les produire. Ces composés sont utilisés pour traiter et/ou prévenir des troubles du métabolisme des acides gras et des troubles de l'utilisation de glucose, ainsi que des troubles avec lesquels une résistance à l'insuline joue un rôle.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
HRP20050739ANO20054389NZ542023PL377755YUP-2005/0655MXPA/a/2005/008990
KR1020050115255ZA2005/05766IL170315AR043431MA27743BRPI0407871
CO5690544EP1599443JP2006519200CN1753865CA2516633AU2004215678
ID045.422MYPI 20040661TH71469IN2073/CHENP/2005