Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004076266) VORDER- ODER HINTERWAGEN, BODENBAUGRUPPE ODER SEITENWAND EINER FAHRZEUGKAROSSERIE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/076266 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2004/001133
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 07.02.2004
IPC:
B62D 21/15 (2006.01) ,B62D 25/02 (2006.01) ,B62D 25/20 (2006.01) ,B62D 29/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
21
Untergestelle, d.h. Chassisrahmen zur Aufnahme von Fahrzeugaufbauten
15
mit stoßabsorbierenden Mitteln, z.B. Rahmen, die so ausgelegt sind, dass sie bei Zusammenstoß mit einem anderen Körper dauernd oder zeitweise ihren Umriss oder ihre Abmessung ändern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
25
Aufbau-Baugruppen; Teile oder Einzelheiten davon, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
Seitenteile
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
25
Aufbau-Baugruppen; Teile oder Einzelheiten davon, soweit nicht anderweitig vorgesehen
20
Fußboden oder Bodenbaugruppen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
29
Aufbauten aus besonderen Werkstoffen
Anmelder:
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München, DE (AllExceptUS)
SAMMER, Klaus [DE/DE]; DE (UsOnly)
HAENLE, Udo [DE/DE]; DE (UsOnly)
GIESE, Volker [DE/DE]; DE (UsOnly)
MIESLINGER, Stefan [DE/DE]; DE (UsOnly)
KIRSCHNER, Robert [DE/DE]; DE (UsOnly)
MANTEI, Ingo [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SAMMER, Klaus; DE
HAENLE, Udo; DE
GIESE, Volker; DE
MIESLINGER, Stefan; DE
KIRSCHNER, Robert; DE
MANTEI, Ingo; DE
Allgemeiner
Vertreter:
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT; Patentabteilung AJ-3 80788 München, DE
Prioritätsdaten:
103 08 423.127.02.2003DE
Titel (DE) VORDER- ODER HINTERWAGEN, BODENBAUGRUPPE ODER SEITENWAND EINER FAHRZEUGKAROSSERIE
(EN) FRONT, REAR, UNDERBODY OR SIDEWALL OF A VEHICLE BODY
(FR) AVANT, ARRIERE, SOUBASSEMENT OU PAROI LATERALE DE LA CARROSSERIE D'UN VEHICULE
Zusammenfassung:
(DE) Es ist eine spezielle Edelstahllegierung bekannt, die gegenüber den bisher eingesetzten unlegierten und niedriglegierten Stählen wesentliche Vorteile aufweist. Sie ist besonders geeignet als Ausgangswerkstoff für Rohre, Bleche und Profile, aus denen Achsträger, Verbundlenkerachsen, Lenker, Deformationselemente, Säulen und Säulenverstärkungen, Stossfänger, Türaufprallträger oder Seitenschutzelemente umformtechnisch hergestellt werden. Aufgabe der Erfindung ist es, Teile einer Fahrzeugkarosserie zu schaffen, die ein sehr gutes Crashverhalten bei einem geringen Eingengewicht aufweisen. Erfindungsgemäss weist ein Vorder- oder Hinterwagen (2 oder 4) oder eine Bodenbaugruppe (5) in Mischbauweise zumindest einen Träger (9, 10, 11, 12, 14) aus Edelstahl auf. Aufgrund seiner Materialeigenschaften ist Edelstahl prädestiniert für Träger, die bei einem Crash stark verformbar sein sollen. Bei einer Seitenwand in Schalenbauweise kann eine innere oder äussere Seitenwand, die zumindest abschnittsweise als Strukturbauteil dient, aus Edelstahl hergestellt sein.
(EN) The invention relates to a special high-grade steel alloy, which has significant advantages with regard to previously used unalloyed and low-alloyed steels. This special high-grade steel alloy is particularly suited as a starting material for tubes, sheets and profiled pieces from which axle supports, twist-beam rear axles, transversal swinging arms, deformation elements, pillars, pillar reinforcements, bumpers, door impact supports or lateral protection elements are produced by employing reshaping techniques. The aim of the invention is to create parts of a vehicle body, which have a very good crash behavior while having a low inherent weight. To this end, a front or rear (2 or 4) or an underbody (5), in a mixed construction, comprises at least one support (9, 10, 11, 12, 14) made of high-grade steel. Due to its material properties, high-grade steel is predestined for supports, which should be able to undergo an intense deformation in the event of a crash. In a sidewall provided with a shell-type construction, an inner or outer sidewall (13) that, at least in areas, serves as a structural component can be made of high-grade steel.
(FR) Il existe un alliage d'acier inoxydable spécial, présentant des avantages notoires par rapport aux aciers habituels non alliés ou faiblement alliés. Ledit alliage est particulièrement adapté en tant que matériau initial de tubes, tôles et profilés servant à la fabrication par déformation de supports d'axes, d'axes de bras oscillant transversal, de bras oscillants transversaux, d'éléments de déformation, de colonnes, de renforts de colonne, d'amortisseurs, de supports d'impact de porte ou d'éléments de protection latérale. L'invention vise à produire des composants de carrosserie présentant un très bon comportement à l'impact ainsi qu'un poids propre réduit. Selon l'invention, l'avant ou l'arrière (2 ou 4) ou le soubassement (5) d'un véhicule comporte, en construction mixte, au moins un support (9, 10, 11, 12, 14) en acier inoxydable. En raison de ses propriétés matérielles, l'acier inoxydable est prédestiné à des supports devant présenter une déformation importante en cas d'impact. Dans le cas d'une paroi latérale en construction monocoque, une paroi latérale intérieure ou extérieure (13) servant au moins partiellement de composant structurel, peut être réalisée en acier inoxydable.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1597135