Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004076246) GURTSTRAFFEINRICHTUNG FÜR EINEN SICHERHEITSGURT EINES KRAFTFAHRZEUGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/076246 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2004/000312
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 16.02.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 27.12.2004
IPC:
B60R 22/34 (2006.01) ,B60R 22/46 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
22
Sicherheitsgurte oder Sicherheitsgeschirre in Fahrzeugen
34
Gurtrückziehvorrichtungen, z.B. Aufroller
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
22
Sicherheitsgurte oder Sicherheitsgeschirre in Fahrzeugen
34
Gurtrückziehvorrichtungen, z.B. Aufroller
46
mit Mitteln, die den Gurt bei Gefahr spannen
Anmelder:
TAKATA-PETRI (ULM) GMBH [DE/DE]; Lise-Meitner-Strasse 3 89081 Ulm, DE (AllExceptUS)
HERRMANN, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
GLINKA, Oliver [DE/DE]; DE (UsOnly)
KLINGAUF, Gerhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HERRMANN, Thomas; DE
GLINKA, Oliver; DE
KLINGAUF, Gerhard; DE
Vertreter:
BAUMGÄRTEL, Gunnar; Patentanwälte Maikowski & Ninnemann Postfach 15 09 20 10671 Berlin, DE
Prioritätsdaten:
103 09 678.727.02.2003DE
Titel (DE) GURTSTRAFFEINRICHTUNG FÜR EINEN SICHERHEITSGURT EINES KRAFTFAHRZEUGS
(EN) BELT TIGHTENING DEVICE FOR A SAFETY BELT OF A MOTOR VEHICLE
(FR) DISPOSITIF DE TENSION DE CEINTURE DESTINE A UNE CEINTURE DE SECURITE D'UN VEHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine Gurtstraffeinrichtung (1) für einen Sicherheitsgurt (2) eines Kraftfahrzeugs mit einem Gurtaufroller (11) an einem Ende (21) des Sicherheitsgurtes (2) und mit einer Gurtbefestigungseinrichtung am anderen Ende (22) des Sicherheitsgurtes (2). Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Gurtstraffeinrichtung für einen Sicherheitsgurt eines Kraftfahrzeuges anzugeben, mit der sich der Sicherheitsgurt besonders einfach und gleichmäßig straffen lässt. Zur Lösung dieser Aufgabe ist erfindungsgemäß vorgesehen, dass die Gurtbefestigungseinrichtung am anderen Ende (22) des Sicherheitsgurtes (2) eine Straffeinrichtung (12) aufweist, die im Falle eines Unfalls den Sicherheitsgurt (2) strafft und dass der Gurtaufroller (11) und die Straffeinrichtung (12) derart miteinander in Verbindung stehen, dass bei einem Straffen des Sicherheitsgurtes (2) durch die Straffeinrichtung (1) gleichzeitig der Gurtaufroller (11) derart angetrieben wird, dass dieser den Sicherheitsgurt (2) seinerseits strafft.
(EN) The invention relates to a belt tightening device for a safety belt (2) of a motor vehicle, comprising a belt retractor (11) on one end (21) of the safety belt (2) and a belt fixing device on the other end (22) of the safety belt (2). The invention has the aim of providing a belt tightening device for a safety belt of a motor vehicle by means of which the safety belt can be easily and evenly tightened. According to the invention, this is achieved in that the belt fixing device has a tightening device (12) on the other end (22) of the safety belt (2), said tightening device tightening the safety belt in case of an accident. The belt retractor (11) and the tightening device (12) are connected in such a way that the belt retractor (11) is simultaneously driven when the safety belt (2) is tightened by the tightening device (1) in such a way that, in turn, the belt retractor also tightens the safety belt (2).
(FR) La présente invention concerne un dispositif de tension de ceinture (1) destiné à une ceinture de sécurité (2) d'un véhicule automobile, comprenant un enrouleur de ceinture (11) à une extrémité (21) de la ceinture de sécurité (2) et un dispositif de fixation de ceinture à l'autre extrémité (22) de la ceinture de sécurité (2). L'invention a pour objet la mise au point d'un dispositif de tension de ceinture pour ceinture de sécurité de véhicule automobile, qui réalise de manière particulièrement simple et homogène la tension de la ceinture de sécurité. A cet effet, le dispositif de fixation de ceinture situé à l'autre extrémité (22) de la ceinture de sécurité (2) présente un dispositif de tension (12) qui en cas d'accident tend la ceinture de sécurité (2), et l'enrouleur de ceinture (11) et le dispositif de tension (12) sont reliés de sorte que, lors de la tension de la ceinture de sécurité (2) par l'intermédiaire du dispositif de tension (1), l'enrouleur de ceinture (11) se trouve simultanément entraîné de sorte que celui-ci réalise de son côté une tension de la ceinture de sécurité (2).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)