Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004076121) SCHUTZABDECKUNG FÜR DEN ARBEITSBEREICH EINER WERKZEUGMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/076121 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2004/001922
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 26.02.2004
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 13.09.2004
IPC:
B23Q 11/08 (2006.01) ,F16P 3/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
11
Zubehör für Werkzeugmaschinen, um Werkzeuge oder Maschinenteile in betriebsfähigem Zustand zu erhalten oder um Werkstücke zu kühlen; Sicherheitsvorrichtungen, für oder verbunden mit Werkzeugmaschinen oder in diesen angeordnet
08
Schutzabdeckungen für Teile von Werkzeugmaschinen; Spritzschutz
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
P
Schutzvorrichtungen allgemein
3
Schutzvorrichtungen, die in Verbindung mit der Steuerung, Regelung oder Bewegung einer Maschine wirken; Steuerungs- oder Regelungsvorrichtungen, die den gleichzeitigen Gebrauch von mehreren Körperteilen erforderlich machen [Zweihandsteuerungen]
02
Schutzschirme oder andere Schutzvorrichtungen, die sich gleichlaufend mit Maschinenteilen hin- und herbewegen
Anmelder:
DECKEL MAHO PFRONTEN GMBH [DE/DE]; Tiroler Strasse 85 87459 Pfronten, DE (AllExceptUS)
JUNG, Robert [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
JUNG, Robert; DE
Vertreter:
BEETZ & PARTNER; Steinsdorfstrasse 10 80538 München, DE
Prioritätsdaten:
203 03 109.126.02.2003DE
Titel (DE) SCHUTZABDECKUNG FÜR DEN ARBEITSBEREICH EINER WERKZEUGMASCHINE
(EN) PROTECTIVE COVERING FOR THE WORKING AREA OF A MACHINE TOOL
(FR) REVETEMENT DE PROTECTION POUR LA ZONE DE TRAVAIL D'UNE MACHINE-OUTIL
Zusammenfassung:
(DE) Gegenstand der Erfindung ist eine Schutzabdeckung für den Arbeitsbereich einer Werkzeugmaschine, bestehend aus einer Vielzahl von rahmenförmigen Segmenten (9, 10, 11, 19), die ineinander begrenzt verschiebbar angeordnet sind und an mindestens einem Rand je einen Dichtungsstreifen (4) aufweisen, und mehreren als Scherengitter (A - D) ausgebildeten Verbindungselementen, welche die rahmenförmigen Segmente miteinander verbinden, wobei die Gelenkzapfen (30) der Scherengitter jeweils an einem rückwärtigem Schenkel (13, 14, 15) je eines Segments befestigt sind. Zum vereinfachten Ein- und Abbau der Schutzabdeckung sind die Scherengitter (A - D) lösbar an den rahmenförmigen Segmenten (9, 10, 11, 18) befestigt.
(EN) The invention relates to a protective covering for the working area of a machine tool, comprising a plurality of frame-type segments (9, 10, 11, 19) which are arranged in such a way that they can, to a certain extent, be inserted into each other and which are respectively provided on at least one edge with a sealing strip (4), also comprising several connection elements embodied in the form of lattice-type grids (A-D). Said connection elements are used to join the frame-type segments to each other. The pivot pins (30) of the lattice-type grids are respectively secured to a rear limb (13, 14, 15) of a respective segment. The lattice-type grids (A - D) are detachably secured to the frame-type segments (9, 10, 11, 18) in order to simplify the installation and dismantling of the protective covering.
(FR) L'invention concerne un revêtement de protection pour une zone de travail d'une machine-outil, comprenant une pluralité de segments se présentant sous la forme de cadre (9, 10, 11, 19), qui sont disposés de manière à pouvoir être insérés, de manière limitée, les uns dans les autres et qui sont pourvus respectivement d'au moins un bord comprenant une bande de fermeture (4), également plusieurs éléments de liaison intégrés sous la forme de grillage à ciseaux (A-D). Lesdits éléments de liaison sont utilisés pour relier les segments de type cadre les uns aux autres. Les pivots (30) du grillage à ciseaux sont respectivement fixés à un montant arrière (13, 14, 15) d'un segment correspondant. Les grillages à ciseaux (A-D) sont fixés de manière à pouvoir être détachés des segments de type cadre (9, 10, 11, 18) de manière à simplifier l'installation et le démontage dudit revêtement de protection.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1597019JP2006519109US20060024464CN1802236