Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004074150) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM VERARBEITEN EINER BAHN AUS PAPIER ODER FOLIENMATERIAL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/074150 Internationale Anmeldenummer PCT/CH2003/000835
Veröffentlichungsdatum: 02.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 19.12.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 25.08.2004
IPC:
B65H 20/04 (2006.01) ,B65H 23/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
20
Bewegen von Bahnen
02
durch eine Friktionsrolle
04
zum schrittweisen Bewegen der Bahn
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
23
Registergerechtes Bewegen, Spannen, Glätten oder Führen der Bahnen
04
in Längsrichtung
06
durch Verzögerungsvorrichtungen, z.B. durch Einwirken auf die Wickelrollenspindel
10
durch Einwirken auf die laufende Bahn
Anmelder:
KERN INVESTMENT CONSULTING MANAGEMENT LTD. [--/--]; Nerine House St. George's Place St. Peter Port Guernsey GY1 3ZG, GB (AllExceptUS)
KERN, Peter [CH/CH]; CH (UsOnly)
Erfinder:
KERN, Peter; CH
Vertreter:
ROSHARDT, Werner, A. ; Keller & Partner Patentanwälte AG Schmiedenplatz 5 Postfach CH-3000 Bern 7, CH
Prioritätsdaten:
03405114.421.02.2003EP
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM VERARBEITEN EINER BAHN AUS PAPIER ODER FOLIENMATERIAL
(EN) METHOD AND DEVICE FOR PROCESSING A PAPER OR FILM WEB
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR TRAITER UNE BANDE EN PAPIER OU EN MATIERE POUR FILM
Zusammenfassung:
(DE) Bei einem Verfahren zum Verarbeiten einer Bahn (10) aus Papier oder Folienmaterial wird die Bahn (10) zunächst unter einem Bremselement (12) hindurch geführt, danach mit einem Leser (15) abgetastet und schliesslich mit einem Förderantrieb (16) mit variierender Geschwindigkeit gefördert. Das Bremselement (12), z. B. eine Bürste (30), wirkt mit einer variierenden Bremskraft auf die Bahn (10) aus Papier oder Folienmaterial ein, so dass die Bahn (10) gestrafft und eine Wellenbildung der Bahn zwischen Bremselement (12) und Förderantrieb (16) vermieden wird. Dadurch wird die Lesbarkeit von Steuerungsmerkma­len für den Leser (15) verbessert, der Förderantrieb (16) entlastet und Papierlaufstörungen vermieden. Das Verfahren wird vorteilhaft eingesetzt zur Zuführung einer Bahn (10) aus Papier oder Folienmaterial im Stop&Go-Betrieb zu einer Schneidevorrichtung (22), welche die Bahn (10) während einer Stillstandszeit mittels eines Fallmessers (24) quer zur Trans­portrichtung schneidet.
(EN) The invention relates to a method for processing a paper or film web (10). According to said method, the web (10) is first fed underneath a braking element (12), scanned by a reader (15) and subsequently conveyed at varying speeds by a conveyer drive (16). The braking element (12), e.g. a brush (30), exerts a varying braking force on the paper or film web (10), thus holding the web (10) taut and preventing undulations in said web between the braking element (12) and the conveyer drive (16). This improves the legibility of control marks for the reader (15), reduces the load on the conveyer drive (16) and prevents paper-feed malfunctions. The method can be advantageously used to feed a paper or film web (10) in a stop-and-go operation to a cutting device (22), which cuts the web (10) transversally to the direction of transport using a guillotine (24).
(FR) L'invention concerne un procédé pour traiter une bande (10) en papier ou en matière pour film, selon lequel la bande (10) passe d'abord sous un élément de freinage (12), puis elle est balayée par un dispositif de lecture (15) pour être ensuite transportée par un mécanisme de transport (16) à vitesse variable. L'élément de freinage (12), par ex. une brosse (30), exerce une force de freinage variable sur la bande (10) en papier ou en matière pour film, de sorte que ladite bande (10) est tendue et qu'elle ne présente pas d'ondulations entre l'élément de freinage (12) et le mécanisme de transport (16). Ainsi, les caractéristiques de commande sont plus lisibles pour le dispositif de lecture (15), le mécanisme de transport (16) est soulagé et les perturbations de déplacement du papier évitées. Ce procédé est de préférence appliqué au transport d'une bande (10) en papier ou en matière pour film en marche discontinue en direction d'un dispositif de coupe (22), qui coupe la bande (10) transversalement au sens de transport au moyen d'une lame mobile (24) pendant une période d'arrêt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1603818JP2006513956US20060249895CN1774380AU2003286073DK1603818