Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004073984) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ENTDRÖHNEN VON SCHWINGFÄHIGEN BAUTEILEN, WIE BLECHEN, UND BESCHICHTUNG HIERZU
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/073984 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2003/013593
Veröffentlichungsdatum: 02.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 02.12.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 24.08.2004
IPC:
B29C 47/02 (2006.01) ,B29C 47/06 (2006.01) ,B29C 55/02 (2006.01) ,B32B 7/12 (2006.01) ,B32B 25/04 (2006.01) ,B32B 33/00 (2006.01) ,B60R 13/08 (2006.01) ,G10K 11/168 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
02
unter Einbringung vorgeformter Teile oder Schichten, z.B. Überziehen von Gegenständen oder zum Beschichten von Einlagen durch Strangpressen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
04
von mehrschichtigen oder mehrfarbigen Gegenständen
06
mehrschichtige Gegenstände
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
55
Formgebung durch Strecken, z.B. Ziehen durch ein Formwerkzeug; Vorrichtungen hierfür
02
von Platten oder Folienabschnitten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
7
Schichtkörper, gekennzeichnet durch die gegenseitige Zuordnung von Schichten, d.h. Erzeugnisse, die hauptsächlich aus Schichten mit verschiedenen physikalischen Eigenschaften bestehen oder Erzeugnisse, die durch die gegenseitige Verbindung der Schichten gekennzeichnet sind
04
gekennzeichnet durch die Verbindung der Schichten
12
Verwendung eines Klebstoffes
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
25
Schichtkörper, die als wichtigen Bestandteil Natur-oder synthetischen Kautschuk enthalten
04
enthaltend Kautschuk als hauptsächlichen oder einzigen Bestandteil einer Schicht, die an einer anderen Schicht aus besonderem Werkstoff anliegt
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
33
Schichtkörper, gekennzeichnet durch bestimmte Eigenschaften oder bestimmte Oberflächenmerkmale, z.B. bestimmte Oberflächenüberzüge; Schichtkörper, die für bestimmte Zwecke entwickelt sind, soweit sie nicht von einer anderen einzelnen Klasse umfasst sind
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
13
Teile zum Verkleiden, Kennzeichnen oder Verzieren; Anordnungen oder Ausbildung von Bauteilen für Reklamezwecke
08
Isolierbauteile, z.B. zur Schallisolierung
G Physik
10
Musikinstrumente; Akustik
K
Tonerzeugungsvorrichtungen; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein; Akustik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Verfahren oder Einrichtungen zum Übertragen, Leiten oder Richten von Schall allgemein; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein
16
Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein
162
Ausgewählte Materialien
168
Schichtaufbau aus verschiedenen Materialien, z.B. Sandwich-Strukturen
Anmelder:
AKSYS GMBH [DE/DE]; Weinsheimer Strasse 96 67547 Worms, DE (AllExceptUS)
BILDNER, Karlheinz [DE/DE]; DE (UsOnly)
DOPHEIDE, Ralf [DE/DE]; DE (UsOnly)
FREIST, Christoph [DE/DE]; DE (UsOnly)
KORNACKI, Zdislaw [DE/DE]; DE (UsOnly)
SIMON, Marcus [DE/DE]; DE (UsOnly)
POLAK, Josef [DE/DE]; DE (UsOnly)
KOCH, Bernhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BILDNER, Karlheinz; DE
DOPHEIDE, Ralf; DE
FREIST, Christoph; DE
KORNACKI, Zdislaw; DE
SIMON, Marcus; DE
POLAK, Josef; DE
KOCH, Bernhard; DE
Vertreter:
MÜLLER, Peter, F.; Müller Schupfner Bavariaring 11 80336 München, DE
Prioritätsdaten:
103 07 350.721.02.2003DE
103 42 753.816.09.2003DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ENTDRÖHNEN VON SCHWINGFÄHIGEN BAUTEILEN, WIE BLECHEN, UND BESCHICHTUNG HIERZU
(EN) METHOD AND DEVICE FOR SOUNDPROOFING OSCILLATORY COMPONENTS, SUCH AS SHEET METAL, AND COATING THEREFOR
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF PERMETTANT D'INSONORISER DES COMPOSANTS CAPABLES D'OSCILLER, TELS QUE DES TOLES, ET REVETEMENT A CET EFFET
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Entdröhnen von schwingfähigen Bauteilen wie Blechen, durch Verbinden einer Entdröhnbeschichtung (5) mit dem Bauteil (1), wobei zwischen der Entdröhnbeschichtung (5) und dem schwingfähigen Bauteil (1) mindestens eine Zwischenschicht (2) aufgebracht wird. Die Zwischenschicht (2) ist dabei mit Vorteil eine insbesondere elastomere Haftvermittlerschicht, die im fliessfähigen Zustand vor oder zusammen mit der Entdröhnbeschichtung (5), bsp. durch Coextrusion aufgebracht wird. Dadurch kann als Zwischenschichtmaterial ein der Haftung dienendes und als Entdröhnbeschichtungsmaterial ein der Akustik dienendes Material verwendet werden. Desweiteren betrifft die Erfindung auch eine entsprechende Beschichtung und eine die Beschichtung automatisch auf bsp. Blechen aufbringende Vorrichtung.
(EN) The invention relates to a method and a device for soundproofing oscillatory components such as sheet metal, by connecting a soundproofing coating (5) to the component (1), at least one intermediate layer (2) being applied between the soundproofing coating (5) and the oscillatory component (1). Said intermediate layer (2) is advantageously an especially elastomer adhesive layer which is applied, in a free-flowing state, for example by means of coextrusion, before the soundproofing coating (5) or at the same time. In this way, a material used for adhesion can be used as the intermediate layer and a material for acoustics can be used as the soundproofing material. The invention also relates to a corresponding coating and a device which automatically applies the coating, especially to sheet metal.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif permettant d'insonoriser des composants capables d'osciller, tels que des tôles, en reliant un revêtement antibruit (5) à un composant (1). Selon ladite invention, au moins une couche intermédiaire (2) est appliquée entre le revêtement antibruit (5) et le composant capable d'osciller (1). Cette couche intermédiaire (2) offre l'avantage d'être une couche d'adhésif en particulier élastomère appliquée à l'état coulant avant ou conjointement avec le revêtement antibruit (5), p. ex. par co-extrusion. A cet effet, une matière servant à l'adhérence peut être utilisée comme matière pour la couche intermédiaire et une matière servant à l'isolation acoustique peut être utilisée comme matière pour le revêtement antibruit. Cette invention concerne également un revêtement correspondant et un dispositif appliquant ce revêtement de façon automatique p. ex. sur des tôles.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1590176AU2003294769