Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004073910) SPANNTIEFENEINSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/073910 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2004/000381
Veröffentlichungsdatum: 02.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 20.02.2004
IPC:
B23B 31/02 (2006.01) ,B23B 31/30 (2006.01) ,B23Q 1/00 (2006.01) ,B23Q 11/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
31
Futter; Spanndorne; deren Ausbildung zur Fernbetätigung
02
Futter
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
31
Futter; Spanndorne; deren Ausbildung zur Fernbetätigung
02
Futter
24
Futterausbildung in Bezug auf die Fernbetätigung der Spanneinrichtungen
30
mit eingebauten druckmittelbetätigten Einrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
1
Bauteile, die zum allgemeinen Aufbau einer Maschine gehören, besonders verhältnismäßig große, fest angeordnete Bauteile
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
11
Zubehör für Werkzeugmaschinen, um Werkzeuge oder Maschinenteile in betriebsfähigem Zustand zu erhalten oder um Werkstücke zu kühlen; Sicherheitsvorrichtungen, für oder verbunden mit Werkzeugmaschinen oder in diesen angeordnet
Anmelder:
GÜHRING, Jörg [DE/DE]; DE (AllExceptUS)
HÄNLE, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
MATHEIS, Klaus [DE/DE]; DE (UsOnly)
GSÄNGER, Dieter [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HÄNLE, Peter; DE
MATHEIS, Klaus; DE
GSÄNGER, Dieter; DE
Prioritätsdaten:
103 07 437.620.02.2003DE
103 12 743.721.03.2003DE
Titel (DE) SPANNTIEFENEINSTELLUNG
(EN) DEPTH ADJUSTMENT FOR A CLAMPING
(FR) REGLAGE DE LA PROFONDEUR DE SERRAGE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Spannfutter (1) für ein Werkzeug (6) mit einer Vorrichtung (9) zur Zuführung eines Kühl und/oder Schmiermediums an einen Mediumkanal (7) des im Spannfutter (1) gehaltenen Werkzeugs (6), wobei in dem Spannfutter (1) eine Hülse (13) angeordnet ist, welche als Kupplung für eine Zufuhrleitung (10) für die Versorgung mit Medium dient, wobei in der Hülse (13) ein Rohrelement (14) steckt, dem eine Stellschraube (15) nachgeordnet ist und wobei die Stellschraube (15) gegenüber dem Spannfutter (1) in Richtung der Längsachse (1) des Spannfutters (1) verstellbar ist.
(EN) The invention relates to a clamping chuck (1) for a tool (6) comprising a device (9) for supplying a cooling agent and/or lubricants to a feeding channel (7) of the tool maintained by the clamping chuck (1). The inventive clamping chuck (1) comprises a sleeve (13) for coupling a feed pipe (10) for supplying a cooling agent and/or lubricants, the sleeve (13) provided with a tubular element (14) and an adjusting screw (15) which is arranged thereafter in such a way that it is displaceable with respect to the clamping chuck (1) in the direction of the longitudinal axis thereof.
(FR) La présente invention concerne un mandrin (1) destiné à un outil (6), comprenant un dispositif (9) qui permet l'apport d'un agent de refroidissement et/ou d'un lubrifiant à un canal d'amenée (7) de l'outil (6) maintenu dans le mandrin (1). Selon l'invention, le mandrin (1) contient un manchon (13) qui sert de système de couplage à une conduite d'amenée (10) destinée à l'alimentation en agent de refroidissement et/ou lubrifiant, le manchon (13) contenant un élément tubulaire (14) en aval duquel se trouve une vis de réglage (15) qui peut être délacée par rapport au mandrin (1) en direction de l'axe longitudinal (1) du mandrin (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NA, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
KR1020050102134EP1597007JP2006518280US20050275170EP2564959ES2419387
DK1597007