Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2004073398) BREMSE EINER ANGELROLLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2004/073398 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1995/001454
Veröffentlichungsdatum: 02.09.2004 Internationales Anmeldedatum: 18.10.1995
IPC:
A01K 89/033 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
K
Tierzucht; Halten von Vögeln, Fischen, Insekten; Fischfang; Aufzucht oder Züchten von Tieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Neuzüchtungen von Tieren
89
Angelwinden
02
Bremsvorrichtungen für Angelwinden
033
mit rotierender Spule
Anmelder:
HENSCHEL, Karl-Heinz [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HENSCHEL, Karl-Heinz; DE
Prioritätsdaten:
P 44 37 651.021.10.1994DE
Titel (DE) BREMSE EINER ANGELROLLE
(EN) FISHING REEL BRAKE
(FR) FREIN D'UN MOULINET DE CANNE A PECHE
Zusammenfassung:
(DE) Bei bekannten Angelrollen der antireverse-Bauart, das heißt Rollen, bei denen bei Schnurabzug die Kurbel stehenbleibt, ist die Bremskraft bei Schnurabzug und beim Einkurbeln gleich. Diese Eigenschaft ist beim Kampf mit dem Fisch ungünstig. Die Bremse der neuen Rolle soll den Effekt erzielen, daß die Bremskraft beim Einrollen größer ist als beim Schnurabzug. Die Lösung erfolgt dadurch, daß der Scheibe (3) ein drehfestes Druckstück 8 zugeordnet wird, welches auf einer Stirnseite mit schiefen Ebenen versehen ist, in deren Tiefstpunkten sich Wälzkörper (9) befinden, die sich in den Tiefstpunkten der schiefen Ebene der auf der Hohlachse 5 verdrehbaren Kurbel (10) abstützen. Der Gegenseite der Kurbel (10) sind Kugeln (11) zugeordnet, die sich am Ring (12), der an Hohlachse (5) befestigt ist, abstützen. Durch Drehen der Kurbel (10) gegen den Schnurabzug erzeugen die Wälzkörper (9) auf den schiefen Ebenen eine axiale Kraft, die zusätzlich zur eingestellten Bremskraft wirkt.
(EN) In prior art fishing reels of the anti-reverse type, that is to say, reels in which the winder comes to a stop when the line is being withdrawn, the braking force when the line is being withdrawn and when winding up is the same. This characteristic is disadvantageous when struggling with the fish. The brake of the novel reel should obtain the effect whereby the braking force when reeling up is greater than when the line is being withdrawn. To this end, a rotationally fixed pressure piece (8) is assigned to the disc (3) and one face of the pressure piece is provided with slanted planes in whose deepest points, roll bodies (9) are located that are supported in the deepest points of the slanted plane of the winder (10), which can be turned on the hollow axle (5). Balls (11) are assigned to the opposite side of the winder (10), and are supported on the ring (12) that is fastened to the hollow axle (5). By turning the winder (10) counter to the withdrawal of the line, the roll bodies (9) generate, on the slanted planes, an axial force that acts in addition to the set braking force.
(FR) Sur des moulinets de canne à pêche connus, du type antiretour, c.-à-d. des moulinets dont la manivelle reste fixe lorsque le fil se déroule, la force de freinage est la même lors du déroulement et de l'enroulement du fil. Cette propriété se révèle désavantageuse lors de la lutte avec un poisson. Le frein du moulinet selon l'invention doit offrir une force de freinage plus grande à l'enroulement qu'au déroulement. A cet effet, le disque (3) est associé à un élément de compression (8) bloqué en rotation, pourvu de plans inclinés sur un côté frontal. Dans leurs zones les plus profondes, lesdits plans inclinés contiennent des corps de roulement (9) s'appuyant sur la manivelle (10) tournant sur l'axe creux (5). L'autre côté de la manivelle (10) comporte des billes (11) s'appuyant sur la bague (12) fixée à l'axe creux (5). Sous l'effet de la rotation de la manivelle (10) contre le déroulement du fil, les corps de roulement (9) produisent une force axiale sur les plans inclinés qui vient s'ajouter à la force de freinage préréglée.
front page image
Designierte Staaten: US
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
US6095311