In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003095323 - KLAPPDECKELVERSCHLUSS MIT ORIGINALITÄTSSICHERUNG FÜR FLIESSFÄHIGES GUT ENTHALTENDE BEHÄLTER

Veröffentlichungsnummer WO/2003/095323
Veröffentlichungsdatum 20.11.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2003/004738
Internationales Anmeldedatum 06.05.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 28.11.2003
IPC
B65D 47/08 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
47Verschlüsse mit Füll- und Entleerungsvorrichtungen oder nur mit Entleerungsvorrichtungen
04Verschlüsse mit anderen Entleerungsvorrichtungen als Pumpen
06mit Ausgießtüllen oder Ausgießröhren; mit Entleerungsmundstücken oder -durchlässen
08mit Gelenkverschlüssen oder Scharnierverschlüssen
B65D 55/06 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
55Zubehör für Behälterverschlüsse, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02Feststellvorrichtungen; Mittel, die dem unerlaubten Öffnen oder Entfernen eines Verschlusses entgegenwirken oder dieses anzeigen
06Verformbare oder zerreißbare Drähte, Schnüre oder Streifen; Anwendung von Siegeln
CPC
B65D 47/0804
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
47Closures with filling and discharging, or with discharging, devices
04Closures with discharging devices other than pumps
06with pouring spouts or tubes; with discharge nozzles or passages
08having articulated or hinged closures
0804integrally formed with the base element provided with the spout or discharge passage
B65D 55/06
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
55Accessories for container closures not otherwise provided for
02Locking devices; Means for discouraging or indicating unauthorised opening or removal of closure
06Deformable or tearable wires, strings, or strips
Anmelder
  • SEAQUIST-LÖFFLER KUNSTSTOFFWERK GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • GRASWALD, Martin [DE]/[DE] (UsOnly)
  • JÄCKEL, Gerhard [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • GRASWALD, Martin
  • JÄCKEL, Gerhard
Vertreter
  • GROENING, Hans, W.
Prioritätsdaten
202 07 423.410.05.2002DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KLAPPDECKELVERSCHLUSS MIT ORIGINALITÄTSSICHERUNG FÜR FLIESSFÄHIGES GUT ENTHALTENDE BEHÄLTER
(EN) HINGED LID CLOSURE PROVIDED WITH A TAMPER-EVIDENT ELEMENT FOR A CONTAINER CONTAINING A FREE-FLOWING PRODUCT
(FR) SYSTEME DE BOUCHAGE PAR COUVERCLE A RESSORT, MUNI D'UN ELEMENT GARANTISSANT L'INVIOLABILITE, POUR RECIPIENTS CONTENANT UN PRODUIT COULANT
Zusammenfassung
(DE)
Klappdeckelverschluss (30; 100; 200) für Behälter mit einem Verschlusskörper (32; 214), der an seiner Oberseite eine Ringschulter (42; 108; 212) sowie einen Durchgangskanal (38) aufweist, der in einer Austrittsöffnung (50) mündet, einem Klappdeckel (34; 114; 208) mit einem Deckelmantel (48; 112; 216), eines Scharniers der mittels (56) zwischen einer Schliessstellung und einer Offenstellung verschwenkbar ist, einer radialen Vertiefung (58; 118; 220) des Deckelmantels (48; 112; 216), die an der Vor­derseite des Klappdeckels (34; 114; 208) vorgesehen ist und sich über einen Tei­lumfang des Klappdeckels (34; 114; 208) erstreckt; einem Originalitätssicherungs­band (60; 104; 204), das sich auf der Ringschulter (42; 108; 212) des Verschlusskör-pers (32; 214) in Umfangsrichtung erstreckt und mit seiner Unterkante über Sollbruchstellen (64) auf der Ringschulter (42; 108; 212) befestigt ist sowie in der origi­nalen Schliessstellung des Klappdeckels (34; 114; 208) in die Vertiefung (58; 118; 220) des Deckelmantels (48; 112; 216) bogenförmig aufragt, wobei zur Bildung einer Abreissöffnung (66) die Umfangslänge der Vertiefung (58; 118; 220).des Deckelman­tels (48; 112; 216) zumindest in einer Umfangsrichtung des Deckelmantels (48; 112; 216) grösser als die Umfangslänge des Originalitätssicherungsbandes (60; 104; 204) ist. Das Originalitätssicherungsband (60; 104; 204) ist in seiner den Originalitätszu­stand anzeigenden Lage durch eine Vorrichtung (68; 70; 72; 74; 76; 78; 80; 82; 106; 108; 110, 202; 206, 210) gesichert, durch die das Originalitätssicherungsband (60; 104; 204) mit dem Klappdeckel (34; 114; 208) form- und/oder kraftschlüssig verbunden ist. Dadurch wird eine höhere erreicht Zugriffssicherheit des Originalitätssicherungsbandes erreicht.
(EN)
The invention relates to a hinged lid closure (30; 100; 200) for containers, which comprises a closure body (32; 214) whose top side is provided with an annular shoulder (42; 108; 212) and with a through channel (38) that leads into a discharge opening (50). The hinged lid closure also comprises a hinged lid (34; 114; 208), which is provided with a lid enclosure (48; 112; 216), can be pivoted between a closed position and an opened position by mean of a hinge (56), and which is provided with a radial recess (58; 118; 220) of the lid enclosure (48; 112; 216) located on the face of the hinged lid (34; 114; 208) while extending over a partial circumference of the hinged lid (34; 114; 208). The hinged lid closure also comprises a tamper evident band (60; 104; 204), which extends in the circumferential direction on the annular shoulder (42; 108; 212) of the closure body (32; 214), whose bottom edge is attached to the annular shoulder (42; 108; 212) via predetermined breaking points (64), and which projects in an arched manner into the recess (58; 118; 220) when the hinged lid (34; 114; 208) is in the original closed position. In order to form a tear-off opening (66), the circumferential length of the recess (58; 118; 220) of the lid enclosure (48; 112; 216) is, at least in a circumferential direction of the lid enclosure (48; 112; 216), longer then the circumferential length of the tamper evident band (60; 104; 204). When in a position that indicates a non-tampered state, the tamper evident band (60; 104; 204) is secured by a device (68; 70; 72; 74; 76; 78; 80; 82; 106; 108; 110; 202; 206, 210) via which the tamper evident band (60; 104; 204) is joined to the hinged lid (34; 114; 208) with positive and/or non-positive engagement.
(FR)
L'invention concerne un système de bouchage par couvercle à ressort (30 ; 100 ; 200) pour récipients, comprenant un corps de fermeture (32 ; 214) qui présente sur sa face supérieure, un épaulement annulaire (42 ; 108 ; 212), ainsi qu'un canal de passage (38) qui débouche dans une ouverture de sortie (50), un couvercle à ressort (34 ; 114 ; 208), muni d'une enveloppe (48 ; 112 ; 216) pouvant pivoter à l'aide d'une charnière (56), entre une position de fermeture et une position d'ouverture, une cavité radiale (58 ; 118 ; 220) de l'enveloppe du couvercle (48 ; 112 ; 216), prévue sur la face avant du couvercle à ressort (34 ; 114 ; 208) et qui s'étend sur une partie de la périphérie du couvercle à ressort (34 ; 114 ; 208), un élément garantissant l'inviolabilité (60 ; 104 ; 204) qui s'étend dans le sens périphérique sur l'épaulement annulaire (42 ; 108 ; 212) du corps de fermeture (32 ; 214) et est fixé par son arête inférieure sur l'épaulement annulaire (42 ; 108 ; 212), par l'intermédiaire de points destinés à la rupture (64), et fait saillie en arc dans la cavité (58 ; 118 ; 220) de l'enveloppe du couvercle (48 ; 112 ; 216), en position de fermeture originale du couvercle à ressort (34 ; 114 ; 208). Pour former une ouverture destinée à la rupture (66), la longueur périphérique de la cavité (58 ; 118 ; 220) de l'enveloppe du couvercle (48 ; 112 ; 216) est supérieure à la longueur périphérique de la bande de l'élément garantissant l'inviolabilité (60 ; 104 ; 204), du moins dans un sens périphérique de l'enveloppe du couvercle (48 ; 112 ; 216). La bande de l'élément garantissant l'inviolabilité (60 ; 104 ; 204) est protégée, dans une position indiquant l'état d'inviolabilité, par un dispositif (68 ; 70 ; 72 ; 74 ; 76 ; 78 ; 80 ; 82 ; 106 ; 108 ; 110 ; 202 ; 206 ; 210), par lequel la bande de l'élément garantissant l'inviolabilité (60 ; 104 ; 204) est connectée par liaison de forme et/ou de force au couvercle à ressort (34 ; 114 ; 208).
Auch veröffentlicht als
PLP.372362
PL372362
MXPA/a/2004/011094
IN1839/KOLNP/2004
RU2004136184
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten