In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003087475 - VERFAHREN ZUR LAGERUNG EINES BETONBAUTEILES UND FESTE FAHRBAHN

Veröffentlichungsnummer WO/2003/087475
Veröffentlichungsdatum 23.10.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2003/002284
Internationales Anmeldedatum 06.03.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 03.09.2003
IPC
E01B 1/00 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
01Straßen-, Eisenbahn-, Brückenbau
BGleisoberbau; Oberbaugeräte; Maschinen zum Herstellen von Gleisen aller Art
1Bettungskörper; andere Mittel zum Unterstützen der Schwellen oder Gleise; Entwässerung des Bettungskörpers
CPC
E01B 1/002
EFIXED CONSTRUCTIONS
01CONSTRUCTION OF ROADS, RAILWAYS, OR BRIDGES
BPERMANENT WAY; PERMANENT-WAY TOOLS; MACHINES FOR MAKING RAILWAYS OF ALL KINDS
1Ballastway; Other means for supporting the sleepers or the track; Drainage of the ballastway
002Ballastless track, e.g. concrete slab trackway, or with asphalt layers
E01B 2/003
EFIXED CONSTRUCTIONS
01CONSTRUCTION OF ROADS, RAILWAYS, OR BRIDGES
BPERMANENT WAY; PERMANENT-WAY TOOLS; MACHINES FOR MAKING RAILWAYS OF ALL KINDS
2General structure of permanent way
003Arrangement of tracks on bridges or in tunnels
Anmelder
  • MAX BÖGL BAUUNTERNEHMUNG GMBH & CO. KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • REICHEL, Dieter [DE]/[DE] (UsOnly)
  • LINDNER, Erich [DE]/[DE] (UsOnly)
  • MENZEL, Jürgen [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • REICHEL, Dieter
  • LINDNER, Erich
  • MENZEL, Jürgen
Vertreter
  • BERGMEIER, Werner
Prioritätsdaten
102 16 573.413.04.2002DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR LAGERUNG EINES BETONBAUTEILES UND FESTE FAHRBAHN
(EN) METHOD FOR MOUNTING A CONCRETE COMPONENT AND FIXED TRACK
(FR) PROCEDE DE POSE D'UN COMPOSANT EN BETON ET VOIE DE CIRCULATION FIXE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird eine Feste Fahrbahn mit einer elastischen Lagerung eines Betonbauteiles (4) auf einem Untergrund zur Erzeugung eines Masse-Feder-Systems vorgeschlagen, wobei das Betonbauteil (4) die Masse und eine zwischen dem Betonbauteil (4) und dem Untergrund (2) angeordnete Federeinrichtung (20) die Feder darstellt. Die erfindungsgemässe feste Fahrbahn zeichnet sich dadurch aus, dass dem Betonbauteil (4) zumindest zeitweise Halteelemente zugeordnet sind, die Federeinrichtung (20) auf dem Untergrund im Bereich einer Öffnung (6) des Betonbauteiles (4) angeordnet ist, die Öffnung (6) bis zur Federeinrichtung (20) mit einem tragfähigen Füllmaterial (8) ausgefüllt ist und schliesslich das Betonbauteil (4) auf der Federeinrichtung (20) gelagert ist. Desweiteren wird ein Verfahren zum Herstellen einer solchen elastischen Lagerung vorgeschlagen, welches sich dadurch auszeichnet, dass die Federeinrichtung (20) auf dem Untergrund im Bereich einer Öffnung (6) des Betonbauteiles (4) angeordnet wird und nach einem Ausrichten des Betonbauteiles (4) mit Halteelementen die Öffnung (6) bis zur Federeinrichtung (20) mit einem tragfähigen Füllmaterial (8) ausgefüllt wird und schliesslich die Halteelemente gelöst werden und das Betonbauteil (4) auf der Federeinrichtung (20) gelagert wird.
(EN)
A fixed track with an elastic mounting for a concrete component (4) on a foundation to generate a mass-spring system is disclosed, whereby the concrete component (4) represents the mass and a spring device (20) arranged between the concrete component (4) and the foundation (2) represents the spring. Said fixed track is characterised in that the concrete component is at least temporarily provided with fixing elements, the spring arrangement (20) is arranged on the foundation in the region of an opening (6) in the concrete component (4), the opening (6) is filled as far as the spring element (20) with a supporting filler material (8) and finally the concrete component (4) is mounted on the spring device (20). A method for production of such an elastic mounting is further disclosed, characterised in that the spring device (20) is arranged on the foundation in the region of an opening (6) in the concrete component (4) and, after an alignment of the concrete component (4) by means of retaining elements, the opening (6) is filled with a supporting filler material (8), the retaining element is subsequently removed and the concrete component (4) mounted on the spring device (20).
(FR)
L'invention concerne une voie de circulation fixe comportant un logement élastique destiné à loger un composant en béton sur une base de manière à créer un système masse-ressort, le composant en béton (4) représentant la masse et un système ressort (20) situé entre la base (2) et le composant en béton (4) représentant le ressort. La voie de circulation fixe selon l'invention est caractérisée en ce que le composant en béton (4) se voit affecter au moins temporairement des éléments de fixation, le système ressort (20) est disposé sur la base au niveau d'une ouverture (6) du composant en béton, l'ouverture (6) est remplie d'une charge porteuse (8) jusqu'au système ressort (20), et le composant en béton (4) est logé sur le système ressort (20). L'invention concerne également un procédé de fabrication d'un tel logement élastique, caractérisé en ce que le système ressort (20) est disposé sur la base au niveau d'une ouverture (6) du composant en béton (4), l'ouverture (6) est remplie d'une charge porteuse (8) jusqu'au système ressort (20) après alignement du composant en béton (4) à l'aide d'éléments de fixation, les éléments de fixation sont ensuite détachés et le composant en béton (4) est logé sur le système ressort (20).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten