In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003086801 - SPERREINRICHTUNG FÜR EIN ZWISCHEN EINER SCHLIESSPOSITION UND EINER ABLAGEPOSITION VERSTELLBARES FAHRZEUGDACH

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

CTS Fahrzeug-Dachsysteme GmbH 26.03.2003

Hamburg

Patentansprüche

1. Zwischen einer Schließposition und einer Ablageposition verstellbares Fahrzeugdach, das in Ablageposition in einem heckseitigen Ablageraum verstaut ist, welcher von einem Heckdeckel (9) zu verschließen ist, wobei zum Beladen des Kofferraumes die dem Heckbereich des Fahrzeuges benachbarte Hinterkante (11b) des Heckdeckels (9) anhebbar und das verstaute Fahrzeugdach (1) in eine angehobene Beladeposition verstellbar ist,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass eine Sperreinrichtung (17) vorgesehen ist, die bei angehobener Hinterkante (11b) des Heckdeckels (9) sowohl ein weiteres Anheben des Fahrzeugdaches (1) über die Beladeposition hinaus als auch ein Schließen des Heckdeckels (9) verhindert.

2. Fahrzeugdach nach Anspruch 1,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass die Sperreinrichtung (17) über die Anhebebewegung des Fahrzeugdaches (1) in ihre Sperrstellung überführbar ist.

3. Fahrzeugdach nach Anspruch 1 oder 2,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass die Sperreinrichtung (17) über die Absenkbewegung des Fahrzeugdaches (1) in ihre Freigabestellung überführbar ist.

4. Fahrzeugdach nach einem der Ansprüche 1 bis 3,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass ein Bauteil (Sperrklinke 18) der Sperreinrichtung (17) fest mit einem Bauteil (Hauptlenker 6) der Dachkinematik (5) verbunden ist.

5. Fahrzeugdach nach Anspruch 4,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass ein Bauteil (Sperrklinke 18) der Sperreinrichtung (17) fest mit einem Hauptlenker (6) der Dachkinematik (5) verbunden ist.

5. Fahrzeugdach nach einem der Ansprüche 1 bis 4,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass in Sperrstellung bewegbare Bauteile (Rohrrahmen 10) des Heckdeckels (9) und des Fahrzeugdaches (Hauptlenker 6) gegenseitig blockiert sind.

6. Fahrzeugdach nach einem der Ansprüche 1 bis 5,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass die Sperreinrichtung (17) eine Sperrklinke (18) umfasst, die in Sperrstellung sowohl mit einem bewegbaren Bauteil (Rohrrahmen 10) des Heckdeckels (9) als auch mit einem bewegbaren Bauteil (Hauptlenker 6) des Fahrzeugdaches (1) verbunden ist.

7. Fahrzeugdach nach Anspruch 6,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass die Sperrklinke (17) unbeweglich an einem Bauteil (Hauptlenker 6) des Fahrzeugdaches (1) gehalten ist und in Sperrstellung einen Sperrbolzen (19) am Heckdeckel (9) umgreift.

8. Fahrzeugdach nach einem der Ansprüche 1 bis 7,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass der Heckdeckel (9) zum Anheben seiner Hinterkante (11b) um eine karosseriefeste Schwenkachse (13) aufschwenkbar ist.

9. Fahrzeugdach nach einem der Ansprüche 1 bis 8,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass ein Bauteil (Hauptlenker 6) des Fahrzeugdaches (1) eine karosseriefeste Schwenkachse (7) aufweist und die Schwenkachsen (13, 7) des Heckdeckels (9) und des Bauteils (Hauptlenker 6) des Fahrzeugdaches (1) zueinander beabstandet sind.

10. Fahrzeugdach nach einem der Ansprüche 1 bis 9,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass der Heckdeckel (9) einen karosseriefest gehaltenen Rohrrahmen (10) und ein relativ zum Rohrrahmen (10) verstellbares Deckelelement (11) umfasst, wobei die Sperreinrichtung (17) am Rohrrahmen (10) angreift.

11. Fahrzeugdach nach einem der Ansprüche 1 bis 10,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass das Fahrzeugdach (1) als Hardtop mit mindestens zwei starren Dachteilen (2, 3, 4) ausgebildet ist.

12. Fahrzeugdach nach einem der Ansprüche 1 bis 11,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t ,
dass das Fahrzeugdach (1) durch Betätigen eines Stellantriebs (14) in die angehobene Beladeposition überführbar ist, wobei der Stellantrieb (14) auch zur Verstellung des Fahrzeugdaches (1) zwischen Schließposition und Ablageposition dient.