In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003085198 - SCHNELLWIRKENDES MITTEL FÜR DIE ZUBEREITUNG VON KALT-UND HEISSGETRÄNKEN AUS TRINKWASSER

Veröffentlichungsnummer WO/2003/085198
Veröffentlichungsdatum 16.10.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2003/003632
Internationales Anmeldedatum 08.04.2003
IPC
B01D 39/18 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
39Filtermaterial für Flüssigkeiten oder Gase
14Anderes selbsttragendes Filtermaterial
16aus organischem Material, z.B. synthetischen Fasern
18wobei das Material aus Cellulose oder deren Derivaten besteht
B01J 39/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
39Kationenaustausch; Verwendung von Material als Kationenaustauscher; Materialbehandlung zur Verbesserung der Kationenaustauscheigenschaften
04Verfahren unter Verwendung von organischen Austauschern
B01J 39/22 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
39Kationenaustausch; Verwendung von Material als Kationenaustauscher; Materialbehandlung zur Verbesserung der Kationenaustauscheigenschaften
08Verwendung von Material als Kationenaustauscher; Materialbehandlung zur Verbesserung der Kationenaustauscheigenschaften
16Organisches Material
18Makromolekulare Verbindungen
22Cellulose oder Holz; deren Derivate
C02F 1/42 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
42durch Ionenaustausch
CPC
B01D 39/18
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
39Filtering material for liquid or gaseous fluids
14Other self-supporting filtering material ; ; Other filtering material
16of organic material, e.g. synthetic fibres
18the material being cellulose or derivatives thereof
B01J 39/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
JCHEMICAL OR PHYSICAL PROCESSES, e.g. CATALYSIS OR COLLOID CHEMISTRY; THEIR RELEVANT APPARATUS
39Cation exchange; Use of material as cation exchangers; Treatment of material for improving the cation exchange properties
04Processes using organic exchangers
B01J 39/22
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
JCHEMICAL OR PHYSICAL PROCESSES, e.g. CATALYSIS OR COLLOID CHEMISTRY; THEIR RELEVANT APPARATUS
39Cation exchange; Use of material as cation exchangers; Treatment of material for improving the cation exchange properties
08Use of material as cation exchangers; Treatment of material for improving the cation exchange properties
16Organic material
18Macromolecular compounds
22Cellulose or wood; Derivatives thereof
C02F 2001/425
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
42by ion-exchange
425using cation exchangers
Y02W 10/37
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
WCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES RELATED TO WASTEWATER TREATMENT OR WASTE MANAGEMENT
10Technologies for wastewater treatment
30Wastewater or sewage treatment systems with climate change mitigation effect characterised by the origin of the energy
37using solar energy
Anmelder
  • KÖRBER, Helmut [DE]/[DE]
  • HITSCHLER, Petra [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KNIELING, Michael [DE]/[DE] (UsOnly)
  • PIESCHEL, Friedemann [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • KÖRBER, Helmut
  • HITSCHLER, Petra
  • KNIELING, Michael
  • PIESCHEL, Friedemann
Vertreter
  • TRAGSDORF, Bodo
Prioritätsdaten
102 15 642.509.04.2002DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHNELLWIRKENDES MITTEL FÜR DIE ZUBEREITUNG VON KALT-UND HEISSGETRÄNKEN AUS TRINKWASSER
(EN) RAPID-ACTION AGENT FOR PREPARING COLD AND HOT BEVERAGES FROM DRINKING WATER
(FR) AGENT A ACTION RAPIDE POUR PREPARER DES BOISSONS FROIDES ET CHAUDES A BASE D'EAU POTABLE
Zusammenfassung
(DE)
Die erfindung betrifft ein schnellwirkendes mittel für die Zubereitung von kalt Heisstränken aus trinkwasser, insbesodere kaffee oder tee. Ausgehend von den Nachteilen des bekannten Standes der Technik ist es Aufgabe ein schnellwirkendes Mittel für die Zubereitung von Kalt-und Heissgetränken aus trinkwasser zu schaffen, das einfach zu handhaben ist, eine gleichmässig konstante Wirkung besitzt, die Gefahr einer Mikrobenbildung ausschliesst und nach relativ kurzer Behandlungszeit des Trinkwasser zu einer spürbaren gescmacklichen Verbesserung des Getränkes führt. Hierzu wird als lösung Mittel vorgesclagen, das aus cellulose-Fasern besteht, die durch chemische Umsetzung unter Bildung von Phosphatestergruppen modifiziert sind und eine lonenaustauchkapazität von mindestens 50 mg kupfer/ getrockneter faser besitzen wobei dieses zumindest kurtzzeitig, wärhrend einer Zetdauer von mehreren Minuten, durch Eintauchen mit dem Trink-oder Brühwasser in kontakt gelangt. Die chemische Modifizierung erlogt durch Phosphorylierung der cellulose-fasern mit Phosphorsäure oder Ammoniumphosphat, bis zu einem phosphorgehalt von 3bis Masse %. Zur Erhöhung der mechanischen Stabilität der Fasser kann die. Phosphorylierung zuzätzlich noch mit einer Carbamidirerung mit harnstoff, biz zu einem in form von Carbamidgruppen vorliegenden Stickstoffgehalt von mindestens 1 Masse % Kombimiert werden. Die modifizierten cellulosse-Fassern sind in ihrer Wirkung so schnell ist, dass nach dem Eintauchen in das Zubereitungswasser bereits nach wenigen Minuten, gegebbenefalls unterstützt durch eine leichte Rührbewegung, eine spürbare Geschmacksverbesserung des Trinkwasser und der daraus zubereiteten Getränke erreicht wird, ohne nachteilige Beeinflussung des Aromas des jeweilegen Getränkes.
(EN)
The invention relates to a rapid-action agent for preparing cold and hot beverages from drinking water, in particular coffee or tea. Taking into consideration the disadvantages of known prior art, the aim of the invention is to provide a rapid-action agent for preparing cold and hot beverages from drinking water, said agent being easy to use, having a uniform, consistent action, eliminating the risk of microbial formation and noticeably improving the taste of the beverage after a relatively short treatment time. To achieve this, the inventive agent consists of cellulose fibres, which are modified by a chemical reaction, forming phosphate ester groups and which have an ion-exchange capacity of at least 50 mg copper per g dried fibres, said agent being brought into contact, at least temporarily for a period of several minutes, with the drinking or infusion water by immersion. The cellulose fibres are chemically modified by phosphorylation using phosphoric acid or ammonium phosphate, until a phosphor content of between 3 and 8 mass % has been obtained. To increase the mechanical stability of the fibres, the phosphorylation can also be combined with a urea treatment, until a nitrogen content in the form of carbamide groups of at least 1 mass % is obtained. The modified cellulose fibres have such a rapid-action that after immersion in the water of the preparation, a noticeable improvement in the taste of the drinking water and the beverages prepared from said water is achieved after only a few minutes, optionally aided by a light stirring of the liquid, without adversely affecting the taste of the respective beverage.
(FR)
L'invention concerne un agent à action rapide pour préparer des boissons froides et chaudes à base d'eau potable, notamment du café ou du thé. Tenant compte des inconvénients que présente la technique actuelle, l'invention vise à créer un agent à action rapide pour préparer des boissons froides et chaudes à base d'eau potable, cet agent étant de manipulation aisée, ayant une action constante et homogène, supprimant les risques de formation microbienne et améliorant sensiblement le goût de la boisson au bout d'une durée de traitement relativement courte de l'eau potable. A cet effet, l'agent de l'invention est constitué de fibres de cellulose, lesquelles sont modifiées par réaction chimique avec formation de groupes d'ester de phosphate et présentent une capacité d'échange ionique d'au moins 50 mg de cuivre par gramme de fibres sèches, cet agent entrant en contact au moins brièvement, durant quelques minutes, par immersion dans l'eau à boire ou de macération. La modification chimique est réalisée par phosphorylation des fibres de cellulose avec de l'acide phosphorique ou du phosphate d'ammonium, jusqu'à ce que la teneur en phosphore représente 3 à 8 % de la masse. Pour augmenter la stabilité mécanique des fibres, la phosphorylation peut être combinée à un traitement à l'urée, jusqu'à obtention d'une teneur en azote sous forme de groupes carbamide d'au moins 1 % de la masse. Les fibres de cellulose modifiées ont une action si rapide qu'après immersion dans l'eau de préparation, au bout de quelques minutes seulement et après brassage éventuel du liquide, le goût de l'eau, donc de la boisson ainsi préparée, est notablement amélioré, l'arôme de ladite boisson n'étant pas altéré.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten