In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003085019 - VERNETZTE POLYURETHANE AUS POLYTETRAHYDROFURAN

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Vernetztes Polyurethan aus

A) mindestens einem Polytetrahydrofuran der allgemeinen
Formel

HC*H— (CH )4- -H mit n = 4 bis 40
n

B) mindestens einer Verbindung, die mehr als 2 aktive
Wasserstoffatome pro Molekül enthält

C) mindestens einer Verbindung, die mindestens 2 aktive
Wasserstoffatome pro Molekül enthält und mindestens
eine ionogene und/oder ionische Gruppe pro Molekül
enthält, wobei es sich um anionogene, anionische,
kationogene oder kationische Gruppen handelt

D) mindestens einem Diisocyanat

E) gegebenenfalls einer von B) und C) verschiedenen Verbindung, die mindestens 2 aktive Wasserstoff tome ent- hält und ein Molekulargewicht von 60 bis 5000 aufweist

oder die Salze davon.

2. Vernetztes Polyurethan nach Anspruch 1, wobei das Poly- tetrahydrofuran A) ein Molekulargewicht von 200 bis 3000, bevorzugt 250 bis 2000 aufweist.

3. Vernetztes Polyurethan nach Anspruch 1, wobei als
Komponente B) Triole und/oder Triamine eingesetzt werden.

4. Vernetztes Polyurethan aus

15 bis 50 Gew.-%, insbesondere 20 bis 35 Gew.-% A)
0,1 bis 5 Gew.-%, insbesondere 0,2 bis 2 Gew.-% B)
8 bis 20 Gew.-%, insbesondere 10 bis 15 Gew.-% C)
25 bis 60 Gew.-%, insbesondere 30 bis 50 Gew.-% D)
0 bis 15 Gew.-%, insbesondere 0 bis 10 Gew.-% E)

mit der Maßgabe, dass sich die Komponenten zu 100 % addieren.

5. Vernetztes Polyurethan aus

A) Polytetrahydrofuran, insbesondere mit einem Molekulargewicht von 200 bis 3000, bevorzugt 250 bis 2000,
besonders bevorzugt von 600 bis 1500.

B) Trimethylolpropan (TMP)

C) Dimethylolpropansäure (DPMA)

D) mindestens einem Diisocyanat, bevorzugt Hexamethylendiisocyanat und/oder Isophorondiisocyanat .

E) gegebenenfalls Neopentylglykol.

6. Haarkosmetische Mittel, enthaltend

0,5 bis 20 Gew.-% eines vernetzten Polyurethans nach
einem der vorangegangenen Ansprüche

40 bis 99 Gew.-%, bevorzugt 50 bis 98 Gew.-%, wenigstens eines Lösungsmittels, ausgewählt unter Wasser, wassermischbaren Lösungsmitteln und Mischungen davon

- 0 bis 50 Gew.-% eines Treibmittels.

7. Verwendung der vernetzten Polyurethane nach einem der vorangegangenen Ansprüche als kosmetische und/oder pharmazeutische Hilfsstoffe.

8. Verwendung nach Anspruch 7 als Filmbildner .

9. Verwendung der vernetzten Polyurethane nach einem der vorangegangenen Ansprüche als Beschichtungs-, Überzugs- und/oder Bindemittel für feste Arzneiformen.

10. Verwendung der vernetzten Polyurethane nach einem der vorangegangenen Ansprüche als Beschichtungsmittel für die Textil-, Papier-, Druck-, Leder- und Klebstoffindustrie.