In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003081085 - VERFAHREN ZUR DÄMPFUNG VON HAFT-GLEIT-SCHWINGUNGEN

Veröffentlichungsnummer WO/2003/081085
Veröffentlichungsdatum 02.10.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2003/000961
Internationales Anmeldedatum 24.03.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 14.10.2003
IPC
F16F 7/08 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
7Schwingungsdämpfer; Stoßdämpfer
08mit geradlinig gegeneinander beweglichen Reibflächen
CPC
F16D 65/0012
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
65Parts or details
0006Noise or vibration control
0012Active vibration dampers
F16F 7/082
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
FSPRINGS; SHOCK-ABSORBERS; MEANS FOR DAMPING VIBRATION
7Vibration-dampers; Shock-absorbers
08with friction surfaces rectilinearly movable along each other
082and characterised by damping force adjustment means
Anmelder
  • POPP, Karl [DE]/[DE]
  • RUDOLPH, Martin [DE]/[DE]
  • LINDNER, Markus [DE]/[DE]
Erfinder
  • POPP, Karl
  • RUDOLPH, Martin
  • LINDNER, Markus
Vertreter
  • REHBERG+HÜPPE
Prioritätsdaten
102 13 302.625.03.2002DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR DÄMPFUNG VON HAFT-GLEIT-SCHWINGUNGEN
(EN) METHOD FOR DAMPING STICK-SLIP VIBRATIONS
(FR) PROCEDE D'AMORTISSEMENT DE VIBRATIONS PAR GLISSEMENT SACCADE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren zur Dämpfung von Haft-Gleit-Schwingun­gen bei einem relativ zu einer entlang einer Achse (x) ständig bewegten Gleitbahn befindlichen Gegenstand beschrieben. Der Gegenstand bildet einen durch Reibung an der Gleitbahn erregten Oszillator und wird mit einer Normalkraft gegen die Gleitbahn gedrückt. Zwischen dem Gegenstand und der Gleitbahn tritt eine Reibungscharakteristik mit fallender Kennlinie des Reibbeiwertes über der Relativgeschwindigkeit zwischen dem Gegenstand und der Gleitbahn auf. Der Gegenstand wird mit ei­ner der Normalkraft überlagerten veränderlichen Kraft beauf­schlagt, die die gleiche Frequenz wie die Schwingbewegung des Gegenstandes aufweist und gegenüber der Schwingbewegung des Gegenstandes phasenverschoben ist.
(EN)
A method for damping stick-slip vibrations in an object, located against a slide path continuously moving along an axis (x), is disclosed. The object forms an oscillator driven by friction with the slide path and is pressed against the slide path by means of a normal force. A friction characteristic is generated between the object and the slide path, having a falling curve for the coefficient of friction with relative speed between the object and the slide path. The object is subjected to a variable force, overlaying the normal force, which has the same frequency as the vibrational movement of the object and which is phase-shifted relative to the vibrational movement of the object.
(FR)
Procédé d'amortissement de vibrations par glissement saccadé dans un objet se trouvant sur un chemin de glissement se déplaçant en permanence le long d'un axe (x). Ledit objet forme un oscillateur excité par friction avec le chemin de glissement et est pressé contre ledit chemin de glissement par une force perpendiculaire. Entre l'objet et le chemin de glissement se produit une friction ayant pour caractéristique une courbe tombante du coefficient de friction sur la vitesse relative entre l'objet et le chemin de glissement. L'objet est soumis à une force variable qui est superposée à la force perpendiculaire, qui possède la même fréquence que le mouvement vibratoire de l'objet et qui décalée en phase par rapport au mouvement vibratoire de l'objet.
Auch veröffentlicht als
DE10391762
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten