In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003080789 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR DETEKTION VON ZELLULÄREN VORGÄNGEN MITTELS LUMINESZENZMESSUNGEN

Veröffentlichungsnummer WO/2003/080789
Veröffentlichungsdatum 02.10.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2003/002252
Internationales Anmeldedatum 05.03.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 27.10.2003
IPC
C12M 1/34 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
12Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
MVorrichtungen für Enzymologie oder Mikrobiologie
1Vorrichtungen für Enzymologie oder Mikrobiologie
34Messen oder Untersuchen mit Einrichtungen zum Messen oder Wahrnehmen der Verfahrensbedingungen, z.B. Koloniezähler
G01N 33/487 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
483physikalische Analyse von biologischen Stoffen
487von flüssigen biologischen Stoffen
CPC
C12M 41/46
CCHEMISTRY; METALLURGY
12BIOCHEMISTRY; BEER; SPIRITS; WINE; VINEGAR; MICROBIOLOGY; ENZYMOLOGY; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING
MAPPARATUS FOR ENZYMOLOGY OR MICROBIOLOGY; APPARATUS FOR CULTURING MICROORGANISMS FOR PRODUCING BIOMASS, FOR GROWING CELLS OR FOR OBTAINING FERMENTATION OR METABOLIC PRODUCTS, i.e. BIOREACTORS OR FERMENTERS
41Means for regulation, monitoring, measurement or control, e.g. flow regulation
46of cellular or enzymatic activity or functionality, e.g. cell viability
Anmelder
  • MICRONAS GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • MICRONAS HOLDING GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • KLAPPROTH, Holger [DE]/[DE]
  • LEHMANN, Mirko [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • KLAPPROTH, Holger
  • LEHMANN, Mirko
Vertreter
  • BICKEL, Michael
Prioritätsdaten
02006978.727.03.2002EP
02016793.826.07.2002EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR DETEKTION VON ZELLULÄREN VORGÄNGEN MITTELS LUMINESZENZMESSUNGEN
(EN) DEVICE AND METHOD FOR DETECTING CELLULAR PROCESSES BY MEANS OF LUMINESCENCE MEASUREMENTS
(FR) DISPOSITIF ET PROCEDE DE DETECTION DE PROCESSUS CELLULAIRES PAR DES MESURES DE LUMINESCENCE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Detektion eines Lumineszenzereignisses in, an oder in der unmittelbaren Umgebung einer Zelle, eines Zellverbandes oder eines Gewebes, die folgende Merkmale aufweist: (a) ein Trägerelement (1) mit einer für das direkte oder indirekte Ankoppeln von Zellen präparierten Oberfläche (100), (b) wenigstens einen optischen Detektor (2) zum Empfangen eines Lumineszenzsignals, der in dem Trägerelement (1) unterhalb der Oberfläche (100) integriert ist, gekennzeichnet durch folgende weitere Merkmale: (c) eine die Oberfläche (100) unter Bildung eines Hohlraumes (70) überdeckende Abdeckung (7), die eine Zuflussöffnung (8) und eine Abflussöffnung (9) aufweist, (d) eine an die Zuflussöffnung (8) angeschlossene Anregungsquelle (21).
(EN)
The invention relates to a device for detecting a luminescence event in, on, or in the immediate vicinity, of a cell, a cell structure or a tissue. Said device comprises the following elements: (a) a carrier element (1) having a surface (100) which is prepared for the direct or indirect coupling of cells, and (b) at least one optical detector (2) which is used to receive a luminescence signal and is integrated into the carrier element (1) below the surface (100). The inventive device is characterised by the following elements: (c) a cover (7) which comprises an inlet (8) and an outlet (9) and covers the surface (100) in such a way that it forms a cavity (70), and (d) an excitation source (21) which is connected to the inlet (8).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de détection d'un événement de luminescence dans, sur ou à proximité immédiate d'une cellule, d'un amas de cellules ou d'un tissu. Ce dispositif comprend: (a) un élément support (1) ayant une surface (100) préparée pour le couplage direct ou indirect de cellules et (b) au moins un détecteur optique (2) qui est destiné à recevoir un signal de luminescence et est intégré à l'élément support (1) sous la surface (100). Le dispositif est caractérisé en ce que: (c) un couvercle (7) pourvu d'un orifice d'entrée (8) et d'un orifice de sortie (9), recouvre la surface (100) en formant une cavité (70) et en ce que (d) une source d'excitation (21) est reliée à l'orifice d'entrée (8).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten