In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003080319 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON HARZMATTEN MIT FLIESSFÄHIGER GELEGE- ODER TEXTILVERSTÄRKUNG SOWIE VON BAUTEILEN AUS DIESEN HARZMATTEN

Veröffentlichungsnummer WO/2003/080319
Veröffentlichungsdatum 02.10.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2003/002774
Internationales Anmeldedatum 17.03.2003
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 15.10.2003
IPC
B29C 70/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile enthalten, z.B. Einlagen
04nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
06Nur faserförmige Verstärkungen
08enthaltend Kombinationen verschiedener Arten faserförmiger Verstärkungen, die im Bindemittel eingeschlossen sind, die eine oder mehrere Lagen bilden, mit oder ohne unverstärkten Lagen
B29C 70/46 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile enthalten, z.B. Einlagen
04nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
28Formgebungsverfahren hierfür
40Formen oder Imprägnieren durch Druck
42zur Herstellung von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
46unter Verwendung von zweiteiligen Formwerkzeugen, z.B. zum Umformen von Harzmatten oder Prepregs
B29C 70/50 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile enthalten, z.B. Einlagen
04nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
28Formgebungsverfahren hierfür
40Formen oder Imprägnieren durch Druck
50zur Herstellung von Gegenständen unbestimmter Länge, z.B. Prepregs, Harzmatten oder kombinierte glasfaserverstärkte Verbundmasse
B32B 5/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
32Schichtkörper
BSchichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
5Schichtkörper, gekennzeichnet durch die Inhomogenität oder den physikalischen Aufbau einer Schicht
02gekennzeichnet durch bauliche Merkmale einer Schicht, die Fasern oder Fäden enthält
08die Fasern oder Fäden einer Schicht sind besonders angeordnet oder bestehen aus verschiedenen Stoffen
B32B 5/28 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
32Schichtkörper
BSchichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
5Schichtkörper, gekennzeichnet durch die Inhomogenität oder den physikalischen Aufbau einer Schicht
22gekennzeichnet durch das Vorhandensein von zwei oder mehr Schichten, die aus Fasern, Fäden, Körnchen oder Pulver bestehen oder die geschäumt oder besonders porös sind
24eine Schicht ist eine aus Fasern oder Fäden aufgebaute Schicht
28getränkt oder eingebettet in einen plastischen Werkstoff
CPC
B29C 70/083
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
70Shaping composites, i.e. plastics material comprising reinforcements, fillers or preformed parts, e.g. inserts
04comprising reinforcements only, e.g. self-reinforcing plastics
06Fibrous reinforcements only
08comprising combinations of different forms of fibrous reinforcements incorporated in matrix material, forming one or more layers, and with or without non-reinforced layers
083Combinations of continuous fibres or fibrous profiled structures oriented in one direction and reinforcements forming a two dimensional structure, e.g. mats
B29C 70/46
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
70Shaping composites, i.e. plastics material comprising reinforcements, fillers or preformed parts, e.g. inserts
04comprising reinforcements only, e.g. self-reinforcing plastics
28Shaping operations therefor
40Shaping or impregnating by compression
42for producing articles of definite length, i.e. discrete articles
46using matched moulds, e.g. for deforming sheet moulding compounds [SMC] or prepregs
B29C 70/502
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
70Shaping composites, i.e. plastics material comprising reinforcements, fillers or preformed parts, e.g. inserts
04comprising reinforcements only, e.g. self-reinforcing plastics
28Shaping operations therefor
40Shaping or impregnating by compression
50for producing articles of indefinite length, e.g. prepregs, sheet moulding compounds [SMC] or cross moulding compounds [XMC]
502by first forming a mat composed of short fibres
B32B 5/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
32LAYERED PRODUCTS
BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
5Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure ; , i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts
02characterised by structural features of a ; fibrous or filamentary layer
08the fibres or filaments of a layer being of different substances ; , e.g. conjugate fibres, mixture of different fibres
B32B 5/28
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
32LAYERED PRODUCTS
BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
5Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure ; , i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts
22characterised by the presence of two or more layers which ; are next to each other and are fibrous, filamentary, formed of particles or foamed
24one layer being a fibrous or filamentary layer
28impregnated with or embedded in a plastic substance
Y10T 442/20
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
442Fabric [woven, knitted, or nonwoven textile or cloth, etc.]
20Coated or impregnated woven, knit, or nonwoven fabric which is not [a] associated with another preformed layer or fiber layer or, [b] with respect to woven and knit, characterized, respectively, by a particular or differential weave or knit, wherein the coating or impregnation is neither a foamed material nor a free metal or alloy layer
Anmelder
  • MENZOLIT FIBRON GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HÖRSTING, Karlheinz [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KÜHFUSZ, Rudolf [DE]/[DE] (UsOnly)
  • STEGER, Gerhard [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HÖRSTING, Karlheinz
  • KÜHFUSZ, Rudolf
  • STEGER, Gerhard
Vertreter
  • UPPENA, Franz
Prioritätsdaten
102 12 414.021.03.2002DE
103 09 806.205.03.2003DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON HARZMATTEN MIT FLIESSFÄHIGER GELEGE- ODER TEXTILVERSTÄRKUNG SOWIE VON BAUTEILEN AUS DIESEN HARZMATTEN
(EN) METHOD FOR THE PRODUCTION OF RESIN PREPREGS WITH LIQUID REINFORCER FOR NON-WOVEN OR TEXTILE MATERIAL AND COMPONENTS MADE FROM SAID RESIN PREPREGS
(FR) PROCEDE DE FABRICATION DE MATS IMPREGNES DE RESINE A RENFORT TEXTILE OU PAR NON-TISSES ET COMPOSANTS PRODUITS A PARTIR DE CES MATS IMPREGNES DE RESINE
Zusammenfassung
(DE)
Bei bekannten Verfahren zur Herstellung von Bauteilen aus Harzmatten aus faserverstärkten Kunststoffen, Sheet Moulding Compounds (SMCs), werden für den Aufbau einer Schicht des Bauteils jeweils von einer Halbzeugrolle oder von mehreren Halbzeugrollen Einzelstreifen in unterschiedlicher Länge abgetrennt. Entsprechend der Bauteilform und -größe werden die Streifen nebeneinandergelegt. Anschließend wird durch Übereinanderlegen der unterschiedlich langen Streifenabschnitte ein laminierter Vorformling mit unterschiedlichen Orientierungen der Einzellagen in Bezug auf die zu erwartende Belastung geformt und danach in eine Presse eingelegt und durch Fließpressen zu einem Bauteil ausgeformt. Zur Vereinfachung der Herstellung von Bauteilen aus SMC und zur Vermeidung starker Styrolausdünstungen bei Verwendung ungesättigter Polyesterharze wird erfindungsgemäß vorgeschlagen, dass die Gelegeverstärkung der Harzmatten aus mindestens einer Lage sich kreuzender Fasern gebildet wird, die eine textile Struktur sein kann, wobei die Ausrichtung dieser Fasern, die Faserorientierung, auf die Belastung durch die auf das Bauteil angreifenden Kräfte abgestimmt wird.
(EN)
In conventional methods for the production of components from resin prepregs made from fibre-reinforced plastics and sheet moulding compounds (SMCs), individual strips of varying lengths are cut from one or several rolls of semi-finished material. According to the form and size of the component the strips are laid adjacent to each other. A laminated pre-form is then produced by superimposing the strip sections of varying lengths with differing orientations for the individual layers in relation to the expected loadings, then laid in a press and moulded to give a component by flow moulding. According to the invention, the production of components made from SMC may be simplified and considerable styrol vaporisation on using unsaturated polyester resins may be avoided, whereby the material reinforcement for the resin prepreg comprises at least one layer of crossed fibres, which can also be a textile structure. The alignment of said fibres, the fibre orientation, is determined by the loading generated by the forces acting on the component.
(FR)
Selon des procédés connus de fabrication de composants à partir de mats imprégnés de résine à base de matières plastiques renforcées par des fibres, mélanges à mouler en feuilles (SMC), des bandes individuelles de longueurs différentes sont découpées d'un ou de plusieurs rouleaux de semi-produits pour la constitution d'une couche d'un composant. Ces bandes sont juxtaposées en fonction de la forme et de la dimension dudit composant. Enfin, une préforme stratifiée dont les couches individuelles présentent des orientations différentes en fonction de la charge attendue est formée par la superposition des sections de bande de longueurs différentes. Cette préforme est ensuite insérée dans une presse puis extrudée pour former un composant. L'objectif de la présente invention est de simplifier la fabrication de composants à partir de SMC et d'éviter d'importantes émanations de styrène lors de l'utilisation de résines polyester insaturées. A cet effet, le renfort par non-tissés des mats imprégnés de résine est formé à partir d'au moins une couche de fibres entrelacées, qui peut être une structure textile, l'orientation de ces fibres étant adaptée à la charge par l'intermédiaire des forces appliquées sur le composant.
Auch veröffentlicht als
IN2092/CHENP/2004
NO20044320
PL372213
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten