WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2003042508) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES VENTILSITZES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2003/042508    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/EP2002/011682
Veröffentlichungsdatum: 22.05.2003 Internationales Anmeldedatum: 18.10.2002
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    07.03.2003    
IPC:
F01L 3/02 (2006.01), F01L 3/04 (2006.01)
Anmelder: DAIMLERCHRYSLER AG [DE/DE]; Epplestrasse 225, 70567 Stuttgart (DE) (For All Designated States Except US).
CLAUS, Jürgen [DE/DE]; (DE) (For US Only).
HEIGL, Reiner [DE/DE]; (DE) (For US Only).
PFEFFINGER, Harald [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: CLAUS, Jürgen; (DE).
HEIGL, Reiner; (DE).
PFEFFINGER, Harald; (DE)
Vertreter: NÄRGER, Ulrike; DaimlerChrysler AG, Intellectual Property Management, IPM - C106, 70546 Stuttgart (DE)
Prioritätsdaten:
101 56 196.2 15.11.2001 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES VENTILSITZES
(EN) METHOD FOR THE PRODUCTION OF A VALVE SEAT
(FR) PROCEDE DE FABRICATION D'UN SIEGE DE SOUPAPE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Bei einem Verfahren zur Herstellung eines Ventilsitzes (5) für einen Zylinderkopf einer Brennkraftmaschine wird durch Einbringung von Energie ein Zusatzmaterial an derjenigen Stelle mit dem Zylinderkopf verschmolzen wird, an welchem der Ventilsitz (5) gebildet werden soll. Als Zusatzmaterial wird eine Legierung oder ein Gemisch aus einer Aluminium−Eisen−Legierung sowie wenigstens einem weiteren Bestandteil verwendet.
(EN)The invention relates to a method for the production of a valve seat (5) for a cylinder head of an internal combustion engine. According to said method, an additional material is melted with the cylinder head by applying energy in the site in which the valve seat (5) is to be formed. An alloy or a mixture consisting of an aluminum-iron alloy and at least another component is used as additional material.
(FR)L'invention concerne un procédé de fabrication d'un siège de soupape (5) destiné à une tête de cylindre d'un moteur à combustion interne. Selon ledit procédé, un matériau additif est fondu par apport d'énergie sur la tête de cylindre, à l'endroit où le siège de soupape (5) doit être fabriqué. Ledit matériau additif se présente sous la forme d'un alliage ou d'un mélange d'un alliage d'aluminium et de fer avec au moins un autre constituant.
Designierte Staaten: JP, KR, US.
European Patent Office (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, SK, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)