WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2003041879) VERFAHREN UND ANLAGE ZUR SORTIERUNG VON POSTSTÜCKEN MIT EINER BESCHLEUNIGERROLLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2003/041879    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/EP2002/010040
Veröffentlichungsdatum: 22.05.2003 Internationales Anmeldedatum: 07.09.2002
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    23.11.2002    
IPC:
B07C 1/06 (2006.01), B65H 5/02 (2006.01), B65H 9/16 (2006.01)
Anmelder: SIEMENS SCHWEIZ AG [CH/CH]; Albisriederstrasse 245, CH-8047 Zürich (CH) (For All Designated States Except US).
MAIER, Willy [CH/CH]; (CH) (For US Only)
Erfinder: MAIER, Willy; (CH)
Vertreter: FISCHER, Michael; Siemens AG, Postfach 22 16 34, 80506 München (DE)
Prioritätsdaten:
01126999.0 14.11.2001 EP
Titel (DE) VERFAHREN UND ANLAGE ZUR SORTIERUNG VON POSTSTÜCKEN MIT EINER BESCHLEUNIGERROLLE
(EN) METHOD AND UNIT FOR SORTING MAIL ITEMS BY MEANS OF AN ACCELERATING ROLLER
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE TRI D'ENVOIS POSTAUX AU MOYEN D'UN ROULEAU ACCELERATEUR
Zusammenfassung: front page image
(DE)Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Anlage und ein Verfahren zur Sortierung von Poststücken anzugeben, die eine hohe Funktionssicherheit infolge der besonders guten Handhabbarkeit der zu sortierenden Poststücke sicherstellen. Diese Aufgabe wird erfindungsgemäss dadurch gelöst, dass ein Teil der vom Förderband (32, 32a bis 32e) überstrichenen Wegstrecke als Ausrichtstrecke (44) für die Poststücke (2, 4, 6, 36a bis 36g) vorgesehen ist, und ein erstes Mittel vorgesehen ist, das die Poststücke (2, 4, 6, 36a bis 36g) nach der Zuführung auf das Förderband (32, 32a bis 32e) an quer zur Förderrichtung verlaufenden Anschlagelementen (8, 10, 12, 38a bis 38g) zum Anliegen bringt, und ein zweites Mittel vorgesehen ist, das die Poststücke (2, 4, 6, 36a bis 36g) vor dem Erreichen der Ausrichtstrecke (44) definiert von diesen Anschlagelementen (8, 10, 12, 38a bis 38g) beabstandet. Auf diese Weise ist es durch die definiert vorgenommene Beabstandung der Poststücke von den Anschlagelementen erreicht, dass die Poststücke ohne an den Anschlagelementen anzuliegen über die Ausrichstrecke geführt werden können und so ohne gleichzeitigen Schub der Anschlagelement eine von den Schrägrollen initiierte Seitbewegung vollziehen können.
(EN)The aim of the invention is to describe a unit and a method for the sorting of mail items which guarantee a high functional reliability as a result of the particularly easy handling of the mail items for sorting. According to the invention, said aim is achieved whereby a part of the path over which the conveyor belt (32, 32a to 32e) runs is provided as the aligning stretch (44) for the mail items (2, 4, 6, 36a to 36g), a first means is provided which brings the mail items (2, 4, 6, 36a to 36g) to rest against stop elements (8, 10, 12, 38a to 38g), running perpendicular to the feed direction and a second means is provided to separate the mail items (8, 10, 12, 38a to 38g) from said stop elements in a defined manner before reaching the aligning stretch (44). Thus, as a result of said defined separation of the mail items from the stop elements, the mail items can be supplied along the aligning stretch without resting against said stop elements and can carry out a lateral movement initiated by the inclined rollers without exerting a concomitant force on the stop element.
(FR)L'objectif de l'invention est de concevoir un dispositif et un procédé de tri d'envois postaux garantissant une sécurité de fonctionnement élevée en raison de l'excellente maniabilité des envois postaux à trier. A cet effet, une partie du parcours balayé par le transporteur à bande (32, 32a à 32e) est configurée sous la forme d'une section de positionnement (44) des envois postaux (2, 4, 6, 36a à 36g). De plus, un premier moyen permet de plaquer les envois postaux (2, 4, 6, 36a à 36g) une fois disposés sur le transporteur à bande (32, 32a à 32e) contre des éléments de butée (8, 10, 12, 38a à 38g) s'étendant transversalement à la direction de transport. En outre, un second moyen permet d'espacer de manière définie les envois postaux (2, 4, 6, 36a à 36g) desdits éléments de butée avant qu'ils n'atteignent la section de positionnement (44). Ainsi, grâce à cet espacement défini entre les envois postaux et les éléments de butée, lesdits envois postaux peuvent être guidés sur la section de positionnement sans être plaqués contre les éléments de butée et de ce fait effectuer un mouvement latéral déclenché par les rouleaux obliques sans une poussée simultanée des éléments de butée.
Designierte Staaten: JP, US.
European Patent Office (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, SK, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)