WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2003037737) BEHÄLTER MIT GARANTIEVERSCHLUSS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2003/037737    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/IB2001/002017
Veröffentlichungsdatum: 08.05.2003 Internationales Anmeldedatum: 29.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    15.05.2003    
IPC:
B65D 41/34 (2006.01)
Anmelder: HOFFMANN NEOPAC AG [CH/CH]; Eisenbahnstrasse 71, CH-3602 Thun (CH) (For All Designated States Except US).
FUCHS, Peter [CH/CH]; (CH) (For US Only)
Erfinder: FUCHS, Peter; (CH)
Vertreter: BLUM & CO.; Schalch, Rainer, Vorderberg 11, CH-8044 Zürich (CH)
Prioritätsdaten:
Titel (DE) BEHÄLTER MIT GARANTIEVERSCHLUSS
(EN) CONTAINER WITH A SECURITY CLOSURE
(FR) RECIPIENT A FERMETURE DE SECURITE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Der Behälter weist einen Behälterkörper (1) und eine auf dem Behälterkörper (1) aufschraubbare Verschlusskappe (9) auf. Auf dem Behälterkörper (1) sind Widerhaken (5) kreisförmig verteilt angeordnet. Diese Widerhaken (5) weisen jeweils eine Auflauframpe (7) und eine Sperrfläche (8) auf. Die Verschlusskappe (9) ist über Sollbruchstege (15) mit einem Garantiering (16) verbunden. Der Garantiering (16) weist von seinem Innenumfang nach innen ragende Vorsprünge (17) mit Auflauframpen (18) und Sperrflächen (19) auf. Beim Zudrehen der Verschlusskappe (9) gleiten die Auflauframpen (7;18) übereinander. Beim Wegschrauben der Verschlusskappe (9) erfolgt ein gegenseitiges Blockieren durch die Sperrflächen (8;19). Damit wird der Garantiering (16) relativ zur Verschlusskappe (9) blockiert, womit die Sollbruchstege (15) aufgerissen werden.
(EN)The container comprises a container body (1) and a sealing cap (9) which may be screwed to the container body (1). Barbs (5) are circularly distributed on the container body (1). Said barbs (5) each comprise a run-up ramp (7) and a locking surface (8). The sealing cap (9) is connected to a security ring (16) by means of break-off webs (15). The security ring (16) comprises projections (17) extending inwards from the inner circumference thereof, with run-up ramps (18) and locking surfaces (19). On closing the sealing cap (9) the run-up ramps (7;18) slide over each other. On unscrewing the sealing cap (9) an opposing blocking occurs due to the locking surfaces (8;19). The security ring (16) is thus blocked relative to the sealing cap (9), whereupon the break-off webs (15) are torn off.
(FR)La présente invention concerne un récipient comprenant un corps de récipient (1) et un bouchon de fermeture (9) pouvant être vissé sur le corps de récipient (1). Sur le corps de récipient (1) sont disposés des crans (5) répartis de façon circulaire. Ces crans (5) présentent respectivement une surface inclinée (7) et une surface de verrouillage (8). Le bouchon de fermeture (9) est relié à un anneau de sécurité (16) par des brides de rupture (15). L'anneau de sécurité (16) présente des éléments en saillie (17) dépassant de sa périphérie intérieure vers l'intérieur dotés de surfaces inclinées (18) et de surfaces de verrouillage (19). Au cours de la fermeture du bouchon de fermeture (9), les surfaces inclinées (7; 18) coulissent l'une sur l'autre. Au cours de l'ouverture du bouchon de fermeture (9), les surfaces de verrouillage (8; 19) provoquent un blocage mutuel. Ainsi, l'anneau de sécurité (16) est bloqué par rapport au bouchon de fermeture (9), ce qui provoque la rupture des brides de rupture (15).
Designierte Staaten: CA, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)