WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2003037610) VERFAHREN ZUM EINSTELLEN BZW. ÜBERWACHEN EINES PRESSEN-WERKZEUGS UND PRESSEN-WERKZEUG BZW. PRESSEN-STEUEREINRICHTUNG DAFÜR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2003/037610    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/DE2002/003983
Veröffentlichungsdatum: 08.05.2003 Internationales Anmeldedatum: 22.10.2002
IPC:
B30B 11/00 (2006.01), B30B 15/26 (2006.01)
Anmelder: DORST MASCHINEN- UND ANLAGENBAU GMBH & CO. [DE/DE]; Mittenwalder Strasse 61, 82431 Kochel am See (DE) (For All Designated States Except US).
GRÖBL, Herbert, Ludwig [DE/DE]; (DE) (For US Only).
RAU, Walter [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: GRÖBL, Herbert, Ludwig; (DE).
RAU, Walter; (DE)
Vertreter: THIELE, Thomas; Kanzlei Leibbrand - Thiele, Isoldenstrasse 8, 80804 München (DE)
Prioritätsdaten:
101 51 858.7 24.10.2001 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM EINSTELLEN BZW. ÜBERWACHEN EINES PRESSEN-WERKZEUGS UND PRESSEN-WERKZEUG BZW. PRESSEN-STEUEREINRICHTUNG DAFÜR
(EN) METHOD FOR SETTING AND MONITORING A PRESS TOOL, ASSOCIATED PRESS TOOL AND CONTROL DEVICE
(FR) PROCEDE POUR REGLER ET SURVEILLER UN OUTIL DE PRESSE, OUTIL DE PRESSE ET DISPOSITIF DE COMMANDE DE PRESSE ASSOCIES
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zum Einstellen eines Pressen-Werkzeugs, bei dem ein Steuerverfahren zum parallelen Steuern einer Vielzahl von steuerbaren Werkzeugeinrichtungen (10-16) erstellt wird (42), das auf einem Ablaufplan für einen Pressenhub für einen Pressenzyklus basiert, wobei Soll-Werte für Werkzeugeinrichtungsparameter bestimmt werden (42) und ein Probe-Hub zum Prüfen des Steuerverfahrens gestartet wird. Zur Rationalisierung des Verfahrens und zur Minimierung von Störungen und Pressenstillstandszeiten wird vorgeschlagen, dass der Probe-Hub als virtueller Hub (43) in einer Rechnereinrichtung (C) simuliert wird. Ferner bezieht sich die Erfindung auf ein Verfahren zum Überwachen eines solchen Pressen-Werkzeugs, bei dem ein Steuerverfahren eine Vielzahl von steuerbaren Werkzeugeinrichtungen (10-16) eines Pressen-Werkzeugs (1) über eine Vielzahl von Pressenzyklen steuert, wobei die Steuerung einzelner der Werkzeugeinrichtungen abhängig von Werkzeug- und/oder Pressgutparametern erfolgt. Um eine längerfristige Überwachung und Analyse von Veränderungen der Presse und/oder des Werkzeugs zu ermöglichen, wird vorgeschlagen, dass während des Pressbetriebs zu dessen Überwachung zumindest ein Betriebsparameter erfasst und zum Vergleich mit früher erfassten Betriebsparametern ausgegeben wird (63).
(EN)The invention concerns a method for setting a pressing tool, whereby a control process is carried out for parallel control of a plurality of adjustable equipment items (10-16), said method being based on a flow chart of a press stroke for a press cycle. The invention is characterized in that the parametering nominal values are determined (42) for the equipment items and a test stroke is launched to monitor the control process. The invention aims at rationalizing said process and minimizing failures and breakdowns of the press. Therefor, the test stroke is simulated in a calculating device (C) in the form of a virtual stroke (43). The invention also concerns a method for monitoring such a press tool, whereby a control process manages a plurality of adjustable equipment items (10-16) of a press tool for a plurality of press cycles, said control depending on parameters concerning the tool and/or the material to be pressed for each of the equipment items. The invention aims at long term monitoring and analysis of modifications of the press and/or tool. Therefor, in order to monitor the operating conditions of the press in real time, at least one operating parameter is input and edited (63) for comparison with previously input operating parameters.
(FR)L'invention concerne un procédé pour régler un outil de presse, selon lequel un procédé de commande est réalisé (42) pour commander en parallèle une pluralité d'équipements (10-16) réglables, ce procédé de commande se basant sur un schéma de déroulement de la course d'une presse pour un cycle de presse. Selon l'invention, des valeurs nominales de paramètres sont déterminées (42) pour les équipements et une course d'essai est lancée pour contrôler le procédé de commande. L'invention vise à rationaliser ledit procédé et à minimiser les pannes et les arrêts de la presse. A cet effet, la course d'essai est simulée dans un dispositif de calcul (C) sous forme de course virtuelle (43). La présente invention porte également sur un procédé pour surveiller un outil de presse de ce type, selon lequel un procédé de commande gère une pluralité d'équipements (10-16) réglables d'un outil de presse pour une pluralité de cycles de presse, cette commande dépendant de paramètres concernant l'outil et/ou la matière à presser pour chacun des équipements. L'invention vise à réaliser une surveillance et une analyse à long terme des modifications de la presse et/ou de l'outil. A cet effet, pour surveiller le fonctionnement de la presse en temps réel, au moins un paramètre de fonctionnement est saisi et édité (63) pour être comparé à des paramètres de fonctionnement préalablement saisis.
Designierte Staaten: US.
European Patent Office (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, SK, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)