In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003035707 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON POLY-ALPHA-OLEFINEN

Veröffentlichungsnummer WO/2003/035707
Veröffentlichungsdatum 01.05.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2002/011392
Internationales Anmeldedatum 11.10.2002
IPC
C08F 8/04 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
FMakromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
8Chemische Veränderung durch Nachbehandlung
04Reduktion, z.B. Hydrierung
C08F 10/00 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
FMakromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
10Homo- oder Mischpolymerisate ungesättigter aliphatischer Kohlenwasserstoffe mit nur einer einzigen Kohlenstoff-Kohlenstoff- Doppelbindung
C08F 110/14 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
FMakromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
110Homopolymerisate ungesättigter aliphatischer Kohlenwasserstoffe mit nur einer einzigen Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung
14Monomere, die fünf oder mehr Kohlenstoffatome enthalten
CPC
C08F 10/00
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
FMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED BY REACTIONS ONLY INVOLVING CARBON-TO-CARBON UNSATURATED BONDS
10Homopolymers and copolymers of unsaturated aliphatic hydrocarbons having only one carbon-to-carbon double bond
C08F 110/14
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
FMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED BY REACTIONS ONLY INVOLVING CARBON-TO-CARBON UNSATURATED BONDS
110Homopolymers of unsaturated aliphatic hydrocarbons having only one carbon-to-carbon double bond
14Monomers containing five or more carbon atoms
C08F 8/04
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
FMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED BY REACTIONS ONLY INVOLVING CARBON-TO-CARBON UNSATURATED BONDS
8Chemical modification by after-treatment
04Reduction, e.g. hydrogenation
Anmelder
  • COGNIS DEUTSCHLAND GMBH & CO. KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • ZANDER, Lars [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WESTFECHTEL, Alfred [DE]/[DE] (UsOnly)
  • GRUNDT, Elke [DE]/[DE] (UsOnly)
  • DIERKER, Markus [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • ZANDER, Lars
  • WESTFECHTEL, Alfred
  • GRUNDT, Elke
  • DIERKER, Markus
Prioritätsdaten
101 52 267.320.10.2001DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON POLY-ALPHA-OLEFINEN
(EN) METHOD FOR PRODUCING POLY-ALPHA-OLEFINS
(FR) PROCEDE DE FABRICATION DE POLY-ALPHA-OLEFINES
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Poly-$g(a)-Olefinen, wobei man primäre Alkohole in Gegenwart von sauren Aluminoschichtsilikaten einer dehydratisierenden Polymerisation bei Temperaturen im Bereich von 60 bis 340 C unterwirft sowie ggf. anschließend hydriert sowie Poly-$g(a)-Olefinen, dadurch erhältlich, dass man verzweigte primäre Alkohole einer dehydratisierenden Polymerisation unterwirft und ggf. anschließend hydriert.
(EN)
The invention relates to a method for producing poly-$g(a)-olefins, according to which primary alcohols are subjected to a dehydrating polymerisation in the presence of acidic aluminium phyllosilicates at temperatures ranging between 60 and 340° C and are optionally then hydrogenated. The invention also relates to poly-$g(a)-olefins that can be obtained by subjecting branched primary alcohols to a dehydrating polymerisation and then by optionally hydrogenating the product.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fabrication de poly-$g(a)-oléfines, selon lequel des alcools primaires sont soumis à une polymérisation par déshydratation, en présence d'alumino-phyllosilicate acide, à des températures comprises entre 60 et 340 °C et sont ensuite, le cas échéant, hydrogénés. L'invention concerne en outre des poly-$g(a)-oléfines obtenues en soumettant des alcools primaires ramifiés à une polymérisation par déshydratation, puis en hydrogénant, le cas échéant, le produit formé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten