WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2003035517) STAPELSÄULE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2003/035517    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP2002/011701
Veröffentlichungsdatum: 01.05.2003 Internationales Anmeldedatum: 18.10.2002
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    23.05.2003    
IPC:
B65G 1/14 (2006.01)
Anmelder: MTS MASCHINENBAU GMBH [DE/DE]; Flachsstrasse 10, 88512 Mengen (DE) (For All Designated States Except US).
STROBEL, Gustav [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: STROBEL, Gustav; (DE)
Vertreter: WEISS, Peter; Zeppelinstrasse 4, 78234 Engen (DE)
Prioritätsdaten:
101 52 046.8 25.10.2001 DE
Titel (DE) STAPELSÄULE
(EN) STACKING COLUMN
(FR) COLONNE D'EMPILAGE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Bei einer Stapelsäule zum Lagern von Lagergütern über- oder nebeneinander auf Klinken (1), welche um eine Drehachse (2) von einer Ruhestellung in eine Arbeitsstellung drehen, wobei die jeweiligen nachfolgenden Klinken (1) miteinander über wenigstens eine Mitnehmerlasche (9) gekoppelt sind, soll zur Reduktion einer Teilung (T) benachbarter Klinken (1) die zumindest eine Mitnehmerlasche (9) abgewinkelt oder gekröpft oder bogenartig ausgebildet sein.
(EN)The invention relates to a stacking column for storing goods on top of each or next to each other on pawls (1) which rotate about a rotational axis (2) from an idle position into a working position. The respective successive pawls (1) are mutually coupled by means of at least one link plate (9). In order to reduce the gap (T) between adjacent pawls (1), the at least one link plate (9) is angular, elbowed or arc-shaped.
(FR)L'invention concerne une colonne d'empilage permettant de superposer ou de juxtaposer des marchandises d'entreposage sur des cliquets (1) qui tournent autour d'un axe de rotation (2) passant d'une position de repos à une position de travail. Les différents cliquets (1) successifs sont interconnectés par au moins une patte d'entraînement (9). Pour réduire une division (T) entre des cliquets (1) adjacents, la ou les patte(s) d'entraînement (9) est/sont est coudée(s), contre-coudée(s) ou incurvée(s).
Designierte Staaten: CZ, HU, US.
European Patent Office (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, SK, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)