In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003029495 - CONIOSULFIDE UND DEREN DERIVATE, VERFAHREN ZUR IHRER HERSTELLUNG UND VERWENDUNG ALS ARZNEIMITTEL

Veröffentlichungsnummer WO/2003/029495
Veröffentlichungsdatum 10.04.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2002/009977
Internationales Anmeldedatum 06.09.2002
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 07.04.2003
IPC
A61K 31/4015 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
KZubereitungen für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
31Medizinische Zubereitungen, die organische Wirkstoffe enthalten
33Heterocyclische Verbindungen
395mit Stickstoff als Ring-Heteroatom, z.B. Guanethidine oder Rifamycine
40mit fünfgliedrigen Ringen mit einem Stickstoffatom als einzigem Ring-Heteroatom, z.B. Sulpirid, Succinimid, Tolmetin, Buflomedil
4015mit direkt an den heterocyclischen Ring gebundenen Oxogruppen, z.B. Piracetam, Ethosuximid
A61K 38/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
KZubereitungen für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
38Medizinische Zubereitungen, die Peptide enthalten
C07K 5/06 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
KPeptide
5Peptide mit bis zu 4 Aminosäuren in vollständig definierter Sequenz; Derivate davon
04nur normale Peptidbindungen enthaltend
06Dipeptide
C07K 5/083 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
KPeptide
5Peptide mit bis zu 4 Aminosäuren in vollständig definierter Sequenz; Derivate davon
04nur normale Peptidbindungen enthaltend
08Tripeptide
083mit einer acyclischen Seitenkette der ersten Aminosäure, z.B. Gly, Ala
C12P 11/00 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
12Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
PGärungsverfahren oder Verfahren unter Verwendung von Enzymen zur gezielten Synthese von chemischen Verbindungen oder Zusammensetzungen oder zur Trennung optischer Isomerer aus einer racemischen Mischung
11Herstellung von Schwefel enthaltenden organischen Verbindungen
C12P 13/00 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
12Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
PGärungsverfahren oder Verfahren unter Verwendung von Enzymen zur gezielten Synthese von chemischen Verbindungen oder Zusammensetzungen oder zur Trennung optischer Isomerer aus einer racemischen Mischung
13Herstellung von Stickstoff enthaltenden organischen Verbindungen
CPC
A61K 31/4015
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
31Medicinal preparations containing organic active ingredients
33Heterocyclic compounds
395having nitrogen as a ring hetero atom, e.g. guanethidine or rifamycins
40having five-membered rings with one nitrogen as the only ring hetero atom, e.g. sulpiride, succinimide, tolmetin, buflomedil
4015having oxo groups directly attached to the heterocyclic ring, e.g. piracetam, ethosuximide
A61K 38/00
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
38Medicinal preparations containing peptides
A61P 25/00
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
PSPECIFIC THERAPEUTIC ACTIVITY OF CHEMICAL COMPOUNDS OR MEDICINAL PREPARATIONS
25Drugs for disorders of the nervous system
A61P 25/28
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
PSPECIFIC THERAPEUTIC ACTIVITY OF CHEMICAL COMPOUNDS OR MEDICINAL PREPARATIONS
25Drugs for disorders of the nervous system
28for treating neurodegenerative disorders of the central nervous system, e.g. nootropic agents, cognition enhancers, drugs for treating Alzheimer's disease or other forms of dementia
A61P 43/00
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
PSPECIFIC THERAPEUTIC ACTIVITY OF CHEMICAL COMPOUNDS OR MEDICINAL PREPARATIONS
43Drugs for specific purposes, not provided for in groups A61P1/00-A61P41/00
C07D 207/44
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
DHETEROCYCLIC COMPOUNDS
207Heterocyclic compounds containing five-membered rings not condensed with other rings, with one nitrogen atom as the only ring hetero atom
02with only hydrogen or carbon atoms directly attached to the ring nitrogen atom
44having three double bonds between ring members or between ring members and non-ring members
Anmelder
  • AVENTIS PHARMA DEUTSCHLAND GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • VERTESY, László
  • EHRLICH, Klaus
  • KURZ, Michael
  • SEGETH, Marian, Paul
  • TOTI, Luigi
Prioritätsdaten
101 46 737.022.09.2001DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) CONIOSULFIDE UND DEREN DERIVATE, VERFAHREN ZUR IHRER HERSTELLUNG UND VERWENDUNG ALS ARZNEIMITTEL
(EN) CONIOSULPHIDES AND THEIR DERIVATIVES, METHOD FOR THEIR PRODUCTION AND USE AS MEDICAMENTS
(FR) CONIOSULFURES ET DERIVES, LEURS PROCEDES DE PRODUCTION ET LEUR UTILISATION EN TANT QUE MEDICAMENTS
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft Verbindungen der Formel (I), die von dem Mikroorganismus $i(Coniochaeta ellipsoidea) Udagawa, DSM 13856, oder einem ihrer Mutanten und/oder Varianten während der Fermentation gebildet und gegebenfalls chemisch derivatisiert werden. Die Erfindung betrifft ausserdem ein Verfahren zur Herstellung von Verbindungen der Formel (I) und die Verwendung derselben als Arzneimittel. Darüber hinaus betrifft die Erfindung die Verwendung einer Verbindung der Formel (VI) zur Herstellung eines Arzneimittels zur Behandlung und Prophylaxe von degenerativen Neuropathien oder der Alzheimer'schen Krankheit.
(EN)
The invention relates to compounds of formula (I), which are formed from the micro-organism Coniochaeta ellipsoidea Udagawa, DSM 13856, or from one of its mutations and/or variants during fermentation and which optionally are chemically converted into derivatives. The invention also relates to a method for producing compounds of formula (I) and to the use of the same as medicaments. In addition, the invention relates to the use of a compound of formula (VI) for producing a medicament for the treatment and prophylaxis of degenerative neuropathies or Alzheimer's disease.
(FR)
L'invention concerne des composés de formule (I), formés pendant la fermentation par le micro-organisme Coniochaeta ellipsoidea Udagawa, DSM 13856, ou par un de ses mutants et/ou variantes, ou éventuellement transformés chimiquement en dérivés de ceux-ci. La présente invention porte également sur un procédé pour produire des composés de formule (I) et sur leur utilisation comme médicament. En outre, l'invention concerne l'utilisation d'un composé de formule (VI) pour réaliser un médicament destiné au traitement thérapeutique ou prophylactique de neuropathies dégénératives ou de la maladie d'Alzheimer.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten