In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2003029315 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG WÄSSRIGER STYROL-BUTADIEN-POLYMERDISPERTIONEN III

Veröffentlichungsnummer WO/2003/029315
Veröffentlichungsdatum 10.04.2003
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2002/010968
Internationales Anmeldedatum 30.09.2002
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 30.04.2003
IPC
C08F 212/08 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
FMakromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
212Mischpolymerisate von Verbindungen, die einen oder mehrere ungesättigte aliphatische Reste aufweisen, von denen jeder nur eine einzige Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung besitzt und wobei wenigstens einer mit einem endständigen aromatischen carbocyclischen Ring versehen ist
02Monomere, die nur einen einzigen ungesättigten aliphatischen Rest enthalten
04die einen einzigen Ring enthalten
06Kohlenwasserstoffe
08Styrol
C08F 236/10 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
FMakromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
236Mischpolymerisate von Verbindungen, die einen oder mehrere ungesättigte aliphatische Reste aufweisen, wobei wenigstens einer zwei oder mehr Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindungen besitzt
02wobei der Rest nur zwei Kohlenstoff-Kohlenstoff- Doppelbindungen besitzt
04konjugiert
10mit vinylaromatischen Monomeren
CPC
C08F 212/08
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
FMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED BY REACTIONS ONLY INVOLVING CARBON-TO-CARBON UNSATURATED BONDS
212Copolymers of compounds having one or more unsaturated aliphatic radicals, each having only one carbon-to-carbon double bond, and at least one being terminated by an aromatic carbocyclic ring
02Monomers containing only one unsaturated aliphatic radical
04containing one ring
06Hydrocarbons
08Styrene
C08F 236/10
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
FMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED BY REACTIONS ONLY INVOLVING CARBON-TO-CARBON UNSATURATED BONDS
236Copolymers of compounds having one or more unsaturated aliphatic radicals, at least one having two or more carbon-to-carbon double bonds
02the radical having only two carbon-to-carbon double bonds
04conjugated
10with vinyl-aromatic monomers
Anmelder
  • BASF AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • GASCHLER, Wolfgang [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHÄDLER, Volker [DE]/[DE] (UsOnly)
  • MANDERS, Lambertus [NL]/[DE] (UsOnly)
  • WIRTH, Thomas [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KRÖNER, Hubertus [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • GASCHLER, Wolfgang
  • SCHÄDLER, Volker
  • MANDERS, Lambertus
  • WIRTH, Thomas
  • KRÖNER, Hubertus
Vertreter
  • KINZEBACH, Werner
Prioritätsdaten
101 48 494.101.10.2001DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG WÄSSRIGER STYROL-BUTADIEN-POLYMERDISPERTIONEN III
(EN) METHOD FOR PRODUCING AQUEOUS STYRENE-BUTADIENE POLYMER DISPERSIONS III
(FR) PROCEDE POUR PRODUIRE DES DISPERSIONS AQUEUSES DE POLYMERES STYRENE-BUTADIENE - III
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zur Herstellung einer wässrigen Styrol-Butadien-polymerdispersion durch radikalische wässrige Emulsionspolyrnerisation einer Monomermischung M, enthaltend 40 bis 80 Gew.-% Styrol als Monomer M1, 20 bis 60 Gew.-% Butadien als Monomer M2 und 0 bis 40 Gew.-%, bezogen auf 100 Gew.-% Monomere, van Styrol und Butadien verschiedene ethylenisch ungesättigte Comonomere M3, nach einem Monomerzulaufverfahren in Gegenwart van 0,05 bis 0,5 Gew.-%, bezogen auf 100 Gew.-% Monomere, wenigstens eines Kohlenwasserstoffs KW mit 6 bis 20 C-Atomen, der ausgewählt ist unter Verbindungen, die bei Abstraktion eines Wasserstoffatoms ein Pentadienyl- oder ein 1-Phenylallyl-Radikal bilden, und dem a-Methylstyrol-Dimer, dadurch gekennzeichnet, dass man wenigstens 30 % des Kohlenwasserstoffs KW im Polyrnerisationsgefä$g(b) vorlegt und die Restmenge des Kohlenwasserstoffs KW der Polyrnerisationsreaktion in ihrem Verlauf zuführt
(EN)
The invention relates to a method for producing an aqueous styrene-butadiene polymer dispersion by the radical aqueous emulsion-polymerisation of a monomer mixture M, containing: between 40 and 80 wt. % styrene as monomer M1; between 20 and 60 wt. % butadiene as monomer M2 and between 0 and 40 wt. %, (in relation to l00 wt. % monomers), of ethylenically unsaturated comonomers M3 that differ from styrene and butadiene, according to a monomer feed process in the presence of between 0.05 and 0.5 wt. %, (in relation to l00 wt. % monomers), of at least one hydrocarbon KW comprising between 6 and 20 C atoms, selected from compounds, which form a pentadienyl or a 1-phenylallyl radical during the abstraction of a hydrogen atom, or from $g(a)-methylstyrene dimers. Said method is characterised in that at least 30 % of the hydrocarbon KW is already present in the polymerisation vessel and the residual quantity of the hydrocarbon KW is fed to the polymerisation reaction during the course of the latter.
(FR)
L'invention concerne un procédé pour produire une dispersion aqueuse de polymères styrène-butadiène par polymérisation radicalaire en émulsion aqueuse d'un mélange de monomères M, contenant 40 à 80 % en poids de styrène comme monomère M1, 20 à 60 % en poids de butadiène comme monomère M2 et 0 à 40 % en poids, par rapport aux 100 % en poids de monomères, de comonomères M3 éthyléniquement insaturés autres que le styrène et le butadiène, d'après un procédé d'apport de monomères en présence de 0,05 à 0,5 % en poids, par rapport aux 100 % en poids de monomères, d'au moins un hydrocarbure KW comportant 6 à 20 atomes de carbone, choisi dans le groupe comprenant des composés formant un groupe pentadiényle ou 1-phénylallyle par abstraction d'un atome d'hydrogène et le dimère d'$g(a)-méthylstyrène. Ce procédé se caractérise en ce qu'au moins 30 % de l'hydrocarbure KW est déjà présent dans la cuve de polymérisation, la quantité restante de l'hydrocarbure KW étant acheminée à la réaction de polymérisation au cours de celle-ci.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten